Rainbows unterstützt Kinder und Jugendliche im Umgang mit der Trennung der Eltern

Hits: 14
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 24.01.2020 10:26 Uhr

BEZIRK ZWETTL. Ab März 2020 startet eine Gruppe für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren, deren Eltern sich getrennt haben. Rainbows unterstützt Kinder in Kleingruppen nach einem bewährten Konzept. In den Rainbows-Gruppen treffen die betroffenen Kinder auf Gleichaltrige, die auch wissen, wie man sich nach einer Trennung fühlt.

In der Gruppe verstehen alle, warum jemand traurig oder zornig ist oder sich schuldig fühlt. In zwölf-wöchentlichen Treffen unter der Leitung eines speziell qualifizierten Rainbows-Mitarbeiters werden die Kinder angeregt und ermutigt, ihre Gefühle rund um die Trennung kreativ, spielerisch oder erzählend auszudrücken. Die -Gruppe eröffnet den Kindern eine neue Perspektive: Der Blick richtet sich von dem was war nach vorne zu dem, wie das Zusammenleben der Kinder mit ihren getrennten Eltern in Zukunft aussehen wird. „Wir können Geschehenes nicht rückgängig machen, aber wir können die Kinder stärken; ihnen dabei helfen, positive Zukunftsperspektiven zu entwickeln, trotz der Belastungen, denen sie ausgesetzt sind“, sagt Marion Wallner, die Leiterin von Rainbows-Niederösterreich. In den begleitenden Elterngesprächen erfahren Eltern, was sie in dieser schwierigen Zeit für ihre Kinder tun können. So dient die Rainbows-Gruppe der Entlastung der ganzen Familie in einer belasteten Zeit.

Anmeldung

Landesleitung RAINBOWS-NÖ, Tel.: 0650/6730827 , Mail: noe@rainbows.at www.rainbows.at

Neue Rainbows-Gruppen für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren, deren Eltern sich getrennt haben, starten im März in: St. Pölten, Neulengbach, Amstetten, Ybbs/Donau, Krems/Hollenburg, Horn, Zwettl, Tulln und Klosterneuburg; Für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren werden spezielle YOUTH-Gruppen angeboten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Staussebrücke wird saniert

ZWETTL/KREMS. Mit einem einstimmigen Beschluss hat die NÖ Landesregierung die Mittel für die Instandsetzung der Brücke über den Purzelkamp bei Friedersbach freigegeben. „Wir investieren ...

Rotes Kreuz Zwettl: Erfolgreiche Rettungssanitäterprüfung in Gmünd

ZWETTL/GMÜND. Seit Anfang Jänner 2020 absolvierten die neuen Sanitäter eine 100 Stunden theoretische sowie eine 160 Stunden praktische Ausbildung. Bei der kommissionellen Abschlussprüfung ...

Österreichischer unabhängiger Bauernverband ruft zur Landeskammer-Wahl auf

Der UBV (Österreichischer unabhängiger Bauernverband) tritt bei der Landeskammer Wahl am 1. März in Niederösterreich an. Die Kandidaten des Unabhängigen Bauernverbandes sind jung, ...

Ausbildung „Sozialbetreuungsberufe“ kommt nach Edelhof

EDELHOF/ST. PÖLTEN. Im kommenden Schuljahr 2020/21 beginnt die vierjährige Ausbildung „Sozialbetreuungsberufe im ländlichen Raum“ an den drei Landwirtschaftlichen Fachschulstandorten. ...

Frauengesundheitstag in Zwettl

ZWETTL. „Gesundheit ist wie Salz: Man merkt nur, wenn es fehlt“, besagt ein italienisches Sprichwort. Besonders Frauen gehen oftmals an ihre Grenzen: Familie und Haushalt, Job und Freizeit – ...

„Bauarbeiter mit Herz – Packen wir es an“ im Herz-Kreislauf-Zentrum

GROSS GERUNGS. Getreu dem Motto „Können wir das schaffen? Ja, wir schaffen das!“ präsentieren sich 110 verkleidete Bauarbeiter unter der Führung von Baumeister Fritz Weber am heutigen ...

Neu erschienen: Zwettler Höhepunkte „Voll Leben“

ZWETTL. Das neue Zwettler Kulturprogramm „Zwettl Höhepunkte Frühling/Sommer 2020“ ist erschienen und wird in den nächsten Tagen in jedem Briefkasten zu finden sein.

Helga Rosenmayer geht in den Ruhestand

SCHWEIGGERS. Im Rahmen der Mittelschulparty wurde Schulrätin Helga Rosenmayer verabschiedet, die mit 1. März in den Ruhestand übertritt. In seiner Dankesrede verwies Direktor Bernhard Bachofner ...