Covid-19 Drive-in-Teststation in Zwettl ist da

Hits: 421
Eva Leutgeb Online Redaktion, 14.05.2020 14:03 Uhr

ZWETTL. Neben Wiener Neustadt und Mistelbach wurde nun auch die Drive-in-Teststation in Zwettl in Betrieb genommen. NÖ Gesundheitslandesrätin war in Zwettl persönlich vor Ort und informierte sich bei den Verantwortlichen des Roten Kreuzes über die ersten Testungen.

Anfang April wurde in St. Pölten die erste Drive-in-Station eingerichtet. Wenige Tage später folgte Amstetten und nun ist diese auch in Zwettl in Betrieb genommen worden. „Zu Beginn stand die Entlastung der mobilen Abnahme-Teams des Roten Kreuzes und des ASBÖ im Mittelpunkt der Tätigkeit, indem lange Fahrtrouten reduziert werden konnten. Mit der Änderung der Teststrategie und der Schwerpunktsetzung auf Screening-Testungen veränderte sich auch die Einsatzaufgabe der Drive-in-Stationen“, informiert NÖ Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ).

Testung als Präventivmaßnahme

Die Aufgabenstellung der drei neuen Teststationen sei aktuell die Durchtestung der mobilen Pflegedienste. Insgesamt sollen 3.100 Mitarbeiter aus dem Einzugsgebiet der Stationen getestet werden, betont Königsberger-Ludwig. Es handle sich um eine Präventivmaßnahme und man erhoffe sich damit, einen besseren Einblick hinsichtlich der tatsächlichen Infektionslage zu erhalten, erklärt Königsberger-Ludwig: „In St. Pölten und Amstetten wurden die Testreihen bereits abgeschlossen und lediglich ein Abstrich positiv bestätigt. Um allerdings größtmögliche Sicherheit zu geben und eine womöglich regional höhere Dunkelziffer ausschließen zu können, wurden nun die Screenings auch in den anderen Landesvierteln gestartet.“

4.600 Mitarbeiter im Einsatz

Die sozialmedizinischen und sozialen Betreuungsdienste bilden die zentrale Säule in der Versorgung unserer älteren Generation im Bundesland. Rund 4.600 Mitarbeiter von Hilfswerk, Volkshilfe, Caritas der Diözese St. Pölten, Caritas der Erzdiözese Wien sowie des Roten Kreuzes Niederösterreich in den 181 Sozialstationen Niederösterreichs leisten wertvolle Arbeit für über 17.000 Niederösterreicher. „Mein Dank gilt dem Personal der mobilen Pflegedienste, das auch in dieser schwierigen Zeit hochwertige Pflege- und Betreuungsleistungen durchführt und dem Großteil der älteren Generation in unserem Bundesland einen Lebensabend in den eigenen vier Wänden ermöglicht“, so Königsberger-Ludwig abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„beautiful memories“ - Ein Fotobuch für Christa Jager

OTTENSCHLAG. Als kleine Anerkennung für ihre Verdienste wurde von Bürgermeister Paul Kirchberg (ÖVP) und Amtsleiterin Jutta Sandler ein Fotobuch mit dem Titel „Christa Jager, Bürgermeisterin ...

Schweiggers startet Gemeindeentwicklungsprozess mit den Bürgern

SCHWEIGGERS. Die Weichen für eine nachhaltige, positive Entwicklung bis 2030 sollen im Rahmen des Gemeinde 21-Programmes des Landes NÖ gestellt werden. Das Kernteam als verantwortliche Gruppe ...

Roland Düringer lockte viele Besucher auf die Klangburg

RAPPOTTENSTEIN. Nachdem die für Mai und Juni geplanten Konzerte  auf der Klangburg wegen der aktuellen Corona-Regeln alle  abgesagt werden mussten, war es umso erfreulicher, die diesjährige ...

Zertifizierungen trotz Corona

ZWETTL. Das ECDL Programm der Computergesellschaften in Europa schafft ein einheitliches und grundlegendes Bildungsniveau für Computerkenntnisse. Von der Polytechnischen Schule Zwettl waren wieder ...

„Bewegt im Park“ macht Göpfritz an der Wild fit - kostenloses Sportprogramm läuft noch bis September

GÖPFRITZ/WILD. Die Initiative „Bewegt im Park“ lockt auch diesen Sommer wieder zur gemeinsamen Bewegung im Grünen. Das kostenlose Sportprogramm läuft noch bis September und ist für ...

Sensenmähkurs – in Verbundenheit mit der Natur

ZWETTL. Unter dem Motto „Meditativ – Natur – Bewegung“ wird am Samstag, 25. Juli, ab 9 Uhr ein ganztägiger Sensenmähkurs für maximal zehn Teilnehmer angeboten.

Vianko schlägt ein neues Kapitel auf

GROSS GERUNGS. Die Gastronomieleute Theresia und Peter Krammer vom Gasthaus Krammer in Groß Gerungs am Unteren Marktplatz sind in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Mit Anfang des Monats übernahm ...

Leserbrief zum Thema Windparks im Waldviertel

SALLINGBERG/WALDHAUSEN. In diversen Medien wurde über den geplanten Windpark in der Gemeinde Sallingberg berichtet. Rosa Golob-Fichtinger aus Obernondorf sandte einen Leserbrief zu dem einseitig ...