Dietmar Hipp als Obmann der Bezirksbauernkammer Zwettl wieder gewählt

Hits: 134
Eva Leutgeb Online Redaktion, 19.05.2020 17:34 Uhr

BEZIRK ZWETTL/ECHSENBACH. Die konstituierende Vollversammlung der Bezirksbauernkammer Zwettl fand Mitte Mai im Gasthaus Klang in Echsenbach statt. Der amtierende Obmann Dietmar Hipp wurde dabei unter dem Vorsitz des Präsidenten der Landwirtschaftskammer NÖ Nationalrat Johannes Schmuckenschlager (ÖVP) für eine weitere fünfjährige Funktionsperiode zum Obmann der Bezirksbauernkammer Zwettl gewählt.

Mit der Landwirtschaftskammerwahl im März fand gleichzeitig die Wahl in die Bezirksbauernkammer statt. Von cirka 13.000 Wahlberechtigten im Bezirk Zwettl haben 53,59 Prozent von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Das Wahlergebnis ergibt eine Mandatsverteilung von 39 Sitzen für den NÖ Bauernbund, zwei Sitze für die Freiheitliche Bauernschaft, ein Sitz für die SPÖ-Bauern und vier Sitze für den Österreichischen Unabhängigen Bauernverband im Bauernparlament der Bezirksbauernkammer Zwettl.

Der Obmann und seine Stellvertreter

Dietmar Hipp bewirtschaftet einen Marktfruchtbetrieb mit Schwerpunkt Kartoffeln inklusive Saatgutproduktion und betreibt eine Putenmast in Sallingstadt. Als Stellvertreter stehen ihm Josef Maurer und Alois Schmutzer zur Seite. Josef Maurer bewirtschaftet einen gemischten Betrieb mit Acker- und Grünlandwirtschaft mit Saatkartoffeln und Milchproduktion in Oberneustift. Alois Schmutzer bewirtschaftet einen Ackermarktfruchtbetrieb mit Schwerpunkt  Rindermast in Ramsau. Für alle drei Betriebe gilt, dass die Waldbewirtschaftung ein weiteres wirtschaftliches Standbein ist.

Bäuerliche Themen der Gesellschaft näher bringen

In seiner Antrittsrede weist der Obmann auf die Schwerpunkte für die nächsten fünf Jahre hin: „Die bäuerlichen Themen müssen der gesamten Gesellschaft näher gebracht werden und die Konsumenten müssen als Partner für die heimische Landwirtschaft gewonnen werden. Eine immer bessere Herkunftskennzeichnung ist daher dringend notwendig. Gerade in dieser jetzigen Zeit sehen wir die Notwendigkeit einer Regionalisierung um die Versorgungssicherheit mit landwirtschaftlichen Produkten und Energie sicherstellen zu können. Ganz wesentlich für unsere bäuerlichen Betriebe sind auch strukturverbessernde Maßnahmen und klare, langfristige abgesicherte Rahmenbedingungen.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ein Dank an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz in Zeiten von Covid-19

GROSS GERUNGS. Die aaron dienstleistungs GmbH mit Sitz in Groß Gerungs bedankte sich stellvertretend bei der Freiwilligen Feuerwehr Groß Gerungs bei allen Blaulichtorganisationen für ihre ...

Seit 46 Jahren im Pfarrgemeinderat: Elfriede Lunzer feiert den 80er

SCHWARZENAU. Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, wurde eine eigene Messe zur „Danksagung“ vom Pfarrgemeinderat aus Schwarzenau für Elfriede Lunzer zu ihrem 80zigsten Geburtstag gefeiert.

FP-Schuster: Öffi-Fahren für Jugendliche günstiger und damit attraktiver machen

NÖ. „Familien mit Kindern sind am stärksten von den Auswirkungen der Covid-19 Krise betroffen. Viele Mütter, Väter und vor allem Alleinerziehe spüren die Einkommensverluste tagtäglich ...

„beautiful memories“ - Ein Fotobuch für Christa Jager

OTTENSCHLAG. Als kleine Anerkennung für ihre Verdienste wurde von Bürgermeister Paul Kirchberg (ÖVP) und Amtsleiterin Jutta Sandler ein Fotobuch mit dem Titel „Christa Jager, Bürgermeisterin ...

Schweiggers startet Gemeindeentwicklungsprozess mit den Bürgern

SCHWEIGGERS. Die Weichen für eine nachhaltige, positive Entwicklung bis 2030 sollen im Rahmen des Gemeinde 21-Programmes des Landes NÖ gestellt werden. Das Kernteam als verantwortliche Gruppe ...

Roland Düringer lockte viele Besucher auf die Klangburg

RAPPOTTENSTEIN. Nachdem die für Mai und Juni geplanten Konzerte  auf der Klangburg wegen der aktuellen Corona-Regeln alle  abgesagt werden mussten, war es umso erfreulicher, die diesjährige ...

Zertifizierungen trotz Corona

ZWETTL. Das ECDL Programm der Computergesellschaften in Europa schafft ein einheitliches und grundlegendes Bildungsniveau für Computerkenntnisse. Von der Polytechnischen Schule Zwettl waren wieder ...

„Bewegt im Park“ macht Göpfritz an der Wild fit - kostenloses Sportprogramm läuft noch bis September

GÖPFRITZ/WILD. Die Initiative „Bewegt im Park“ lockt auch diesen Sommer wieder zur gemeinsamen Bewegung im Grünen. Das kostenlose Sportprogramm läuft noch bis September und ist für ...