Achtung vor Trickdiebstählen - Mitfahndungsersuchen

Hits: 129
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 04.09.2020 08:12 Uhr

NÖ. In den letzten Wochen, beginnend mit dem 2. Juni 2020, kam es in Niederösterreich vermehrt zu Trickdiebstählen in Wohnungen älterer Personen. Die bisher unbekannten Täter, es handelt sich um zwei bis drei männliche Personen, verschaffen sich Zutritt zur Wohnung beziehungsweise zum Reihenhaus oder Einfamilienhaus, indem sie sich als Mitarbeiter eines Telekommunikations-Unternehmen oder als Fernsehtechniker ausgeben.

Die Täter geben vor, sie müssten im Auftrag ihrer Firmen Vermessungsarbeiten beziehungsweise Kontrolltätigkeiten an Internet- und Fernsehanschlüssen durchführen. Mitunter werden den Opfern auch Formulare von Telekommunikationsfirmen vorgelegt. Die betagten Personen werden durch einen Täter abgelenkt (zum Beispiel durch Umschalten der Fernsehkanäle), während ein zweiter Täter die Räumlichkeiten nach Schmuck und Bargeld durchsucht. Bislang sind acht vollendete und vier versuchte Diebstähle zur Anzeige gebracht worden, wodurch ein Gesamtschaden in der Höhe von rund 50.000 Euro entstand. Die Täter sind immer seriös gekleidet (Anzug, Hemd, Sakko) und haben ein gepflegtes Erscheinungsbild. Zumindest ein Täter spricht perfektes Hochdeutsch mit leichtem deutschem Akzent.

Personsbeschreibung 1:

  • ca. 25–35 Jahr alt
  • ca. 1,70–1,75 Meter groß
  • kurze Haare

Personsbeschreibung 2:

  • ca. 25–35 Jahre alt
  • ca. 1,80 Meter groß
  • kurze Haare

Tatorte:

  • 5x Bezirk Mödling (3x Versuch)
  • 1x Bezirk Bruck Leitha
  • 1x Baden
  • 2x Krems an der Donau
  • 1x Bezirk Hollabrunn (Versuch)
  • 1x Wiener Neustadt
  • 1x St. Pölten 

Reaktionen an die LPD-N-Oeffentlichkeitsarbeit@polizei.gv.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Dieter Juster über den Lebensweg: „Den inneren Prozessen Raum geben“

GUTENBRUNN. Dreimal ist Dieter Juster den von ihm erschaffenen Lebensweg mit 260 Kilometern gegangen. Die Abschnitte sind nach Lebensphasen eingeteilt. Die „wilden Jahre“ - sprich Pubertät - führt ...

Skandinavien ums Eck

GUTENBRUNN. Das Waldviertel zeigt sich mit einer vielseitigen Landschaft. Gutenbrunn wird gerne als „Skandinavien ums Eck“ betitelt.

Petition Sicherheitsinsel Truppenübungsplatz

ALLENTSTEIG. Kürzlich brachte FPÖ-Nationalratsabgeordneter und Bezirksparteiobmann Alois Kainz eine Petition betreffend „Strukturierung des Truppenübungsplatz Allentsteig als Sicherheitsinsel“ ...

Bürgermeister-Interview: Liebenswertes Erholungsdorf Gutenbrunn

GUTENBRUNN. Seit 2000 ist Adelheid Ebner die Frau an der Spitze der Marktgemeinde. Nach 20 Jahren ist die 59-Jährige noch immer so gerne Bürgermeisterin wie am ersten Tag. Als ehemalige Bezirksvorsitzende ...

Spannender Vortrag über Werbung

ZWETTL. Beim Vortrag im neuen Saal der Raika Zwettl „Werbung, die wirklich wirkt - Die Legende kann leicht zur Realität werden“ von FRAU iDA erwartete die Teilnehmer ein spannender Vortrag von ...

Anne Blauensteiner als Obfrau der Bezirksstelle Zwettl bestätigt

ZWETTL. Wirtschaftliche Schlagkraft auf regionaler Ebene: Anne Blauensteiner bleibt an der Spitze der Wirtschaftskammer in Zwettl: „Werde mich auch weiterhin mit voller Kraft für die Interessen ...

Karriere mit Lehre im Lebens.Resort Ottenschlag: „Eine Investition in die Zukunft“

OTTENSCHLAG. Nach mehrjähriger Lehrzeit konnten zwei Lehrlinge des Lebens.Resort Ottenschlags ihre Abschlussprüfung in der Landesberufsschule Geras erfolgreich ablegen. Sarah Zimmel (Restaurantfachkraft ...

Meer- und Tannenduft im einzigen Freiluft-Inhalatorium im Bezirk

GUTENBRUNN. Beim Freiluft-Inhalatorium im Ort tropft über ein Bündel Tannenreisig salzhaltiges Wasser. Das mittelmeerähnliche Klima ruft einen reinigenden Effekt der Lungen hervor. Die Wirkung ...