Europa-Ländervergleich: Zuckergehalt in Softdrinks unterscheidet sich deutlich!

AK-Konsumentenberater Österreich AK-Konsumentenberater Österreich, Tips Redaktion, 18.09.2019 08:30 Uhr

Fanta, Sprite und Tonic Water scheinen europaweit gleich zu schmecken, allerdings unterscheidet sich der Zuckergehalt dieser Softdrinks zum Teil erheblich. Der AK-Konsumentenschutz OÖ hat die beliebten Softdrink in Großbritannien, Norwegen, Belgien und Österreich eingekauft und die jeweiligen Zuckerangaben und Inhaltsstoffe verglichen. Ein interessantes Ergebnis: Fanta in Österreich enthält mehr als doppelt soviel Zucker, wie das britische.

Eine 0,5-Liter-Flasche Fanta enthält in Österreich 51,5 g Zucker. Das entspricht 13 Stück Würfelzucker und ist bereits etwas mehr, als laut Weltgesundheitsorganisation täglich an Zucker konsumiert werden sollte. Ein halber Liter britisches Fanta enthält hingegen gerade mal 23 g Zucker. Ähnlich bei Schweppes Indian Tonic Water: Die britische Variante enthält 45 Prozent weniger Zucker als die österreichische.

Interessant: Klassische Cola-Getränke unterscheiden sich nicht im Zuckergehalt. Coca-Cola Classic enthält in den vier Vergleichsländern gleich viel Zucker: 53 Gramm je 0,5 Liter. Coca-Cola überlässt die Wahl offensichtlich Konsumenten/-innen und bietet stattdessen zuckerreduzierte Alternativen zum Original-Coke an.

Seit April 2018 gibt es in Großbritannien eine Zuckersteuer für Softdrinks. Je nach Zuckergehalt beträgt diese zwischen umgerechnet ca. 21 und 27 Eurocent. Diese Steuer hat offenbar Getränkehersteller dazu veranlasst, ihre Rezepturen zu ändern und den Zuckergehalt deutlich zu senken. Auch in Belgien und Norwegen gibt es Steuer auf zuckerhaltige Getränke.

Die Erhebung des AK-Konsumentenschutzes zeigt auch, dass alle zuckerreduzierte Getränke deutlich mehr künstliche Süßstoffe enthielten bzw. Zucker durch diese ersetzt wurde. Bei moderaten Konsum wurden Süßstoffe bisher als sicher bewertet. Es gibt aber auch Hinweise, dass beim Erhitzen von Lebensmitteln mit einzelnen dieser Süßstoffe gesundheitsschädliche Verbindungen entstehen können. 

Langfristiges Ziel sollte eine schrittweise Reduktion des Zuckergehaltes sein und nicht ein Ersatz dieses. Nur dadurch kann eine Geschmacksanpassung der Konsumenten/-innen und ein dauerhaft gesünderes Trinkverhalten gewährleistet werden.

Weitere Informationen finden Sie auf ooe.konsumentenschutz.at.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Zwei-Faktor-Authentifizierung – Was bedeutet das für eBanking Nutzer?

Das Zahlungsdienstegesetz 2018 (Umsetzung der zweiten EU-Zahlungsdiensterichtlinie) sieht vor, dass zum Schutz der Konsumenten/-innen vor unberechtigtem Kontozugriff eine starke Kundenauthentifizierung ...

Wenn der Urlaub nicht hält, was versprochen wurde?

Wenn die Gegebenheiten am Urlaubsort nicht der Buchung entsprechen oder andere Mängel auftreten, sollten Sie keinesfalls still leiden. Reklamieren Sie die aufgetretenen Mängel umgehend beim zuständigen ...

Stornokosten – Wenn der Urlaub platzt!

Der Sommerurlaub ist gebucht und plötzlich kommt etwas Unvorhergesehenes wie eine Erkrankung, ein Unglücksfall oder eine berufliche Veränderung dazwischen. Die geplante Reise muss storniert ...

Fluggepäck verloren oder beschädigt?

Wenn Ihr Gepäck nicht gleichzeitig mit Ihnen am Urlaubsort eintrifft, wenden Sie sich umgehend an den Lost-and-Found-Schalter am Flughafen, um die Verspätung oder die Beschädigung schriftlich ...

Mückenstecker im Öko-Test: Kein Produkt empfehlenswert!

Insektenstecker sollen Stechmücken abwehren. Doch wie sieht es mit der Giftbelastung aus? Und lassen sich Mücken wirklich per Ultraschall vertreiben? Die deutsche Zeitschrift Öko-Test hat ...

Betrugsmasche: Hohe Gewinnversprechen bei Geldanlage im Netz!

Konsumenten/-innen berichten aktuell von dubiosen Angeboten zur Geldanlage, die ihnen über die sozialen Netzwerke angeboten werden. Vorsicht ist nicht nur in diversen Suchmaschinen oder Netzwerken ...

Kostenfallen beim Surfen und Telefonieren im Urlaub!

Die Roaming-Verordnung der EU regelt, dass Sie innerhalb der EU zu den gleichen Konditionen wie innerhalb Österreichs telefonieren, SMS Schreiben und Internetsurfen können. Das gilt auch für ...

E-Book-Reader im Vergleich: Tolino versus Kindle

Konsumenten/-innen, die mit dem Gedanken spielen sich einen E-Book Reader anzuschaffen, stoßen zwangsläufig auf die führenden Anbieter Amazon und Thalia mit ihren E-Book-Readern Kindle ...