Urlaub am Bauernhof in OÖ – Erholung ohne lange Anreise!

AK-Konsumentenberater Österreich Tips Redaktion AK-Konsumentenberater Österreich, 26.05.2021 11:43 Uhr

Viele Österreicher/-innen verbringen ihren Urlaub derzeit lieber in Österreich und Ferienwohnung stehen hoch im Kurs. Gerade mit Kindern darf das Abenteuer und der Spaß nicht zu kurz kommen. Ein Urlaub am Bauernhof ist für Familien eine gute Mischung aus Erholung und Aktivität. In Oberösterreich und Umgebung gibt es viele Angebote, die auch preislich interessant sind, wie eine aktuelle Erhebung der AK-Konsumentenschützer zeigt.

Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer OÖ haben 65 Bauernhöfe in Oberösterreich, die im Katalog „Urlaub am Bauernhof“ aufgelistet sind, angeschrieben und um ein Angebot für eine Ferienwohnung für eine Familie mit zwei Kindern für das lange Wochenende von Donnerstag 3. bis Sonntag 6. Juni gebeten. Von den 65 kontaktierten Bauernhöfen haben 39 ein Angebot unterbreitet. Die Regionen Mühlviertel, Inn- und Hausruckviertel, Salzkammergut, Nationalpark Kalkalpen und den Zentralraum locken als nahegelegenes Urlaubsziel.

Angefragt wurden Bauernhöfe, die mit drei oder vier Blumen bewertet sind. Drei Blumen stehen für attraktive und gut ausgestattete Urlaubsbauernhöfe, vier Blumen für Höfe mit gehobener, hochwertiger Ausstattung. Der Preis wird neben der Ausstattung auch von der Lage und dem Serviceangebot des Hofes sowie der Fülle an Aktivitäten in der unmittelbaren Umgebung beeinflusst.

Das vielseitige und facettenreiche Angebot zeigt sich auch beim Preis: Das preisgünstigste Angebot für drei Nächte ohne Frühstück in der Ferienwohnung oder im Familienzimmer für eine vierköpfige Familie ist bereits für 153 Euro zu bekommen. Für Familien deren individuelle Bedürfnisse eine höhere Ausstattung, zusätzliches Service sowie eine Toplage des Urlaubsbauernhofes verlangen, gibt es ebenfalls Angebote. Dabei kosten die drei Nächte als Familie bis zu 450 Euro.

Kollers Familienparadies in Leopoldsschlag konnte mit dem günstigsten Angebot in Höhe von 153 Euro punkten. Das Mühlviertel ist auch mit 243 Euro im Durchschnitt die günstigste Region im Vergleich. Das teuerste Angebot kam aus dem Salzkammergut, das auch beim durchschnittlichen Preis von 319 Euro knapp über der Region Nationalpark Kalkalpen mit 314 Euro durchschnittlich liegt.

Preis und Leistung müssen passen: Holen Sie sich jedenfalls ein schriftliches Angebot ein und erkundigen Sie sich vorab nach den Möglichkeiten – auch bei Schlechtwetter! Auch die Stornobedingungen und Kosten sollten vorab erfragt werden, denn gerade in diesen unberechenbaren Zeiten sollten Sie auch für Unvorhergesehenes gerüstet sein!

Weitere Infos finden Sie auf ooe.konsumentenschutz.at.

Kommentar verfassen

AK-Brunnenwassertest zeigen Wirkung: Positive Entwicklung bei Nitrat-Werten

Ein Fünftel aller Haushalte in Oberösterreich versorgen sich mittels eigenem Hausbrunnen mit Wasser. Als kostenloses Service bietet die AK OÖ seit mehr als 20 Jahren in ausgewählten ...

Fertig-Liptauer: Ob mild oder scharf – kaum einer kann mit dem Original mithalten!

Liptauer – der wohl bekannteste Heurigen-Aufstrich Österreichs. Wer ihn nicht nur beim Heurigen, sondern auch zu Hause genießen möchte, kann auch Fertigzubereitungen aus dem Supermarkt ...

Große Preisunterschiede bei Moped- und Motorrad-Pickerl-Preise

Der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer OÖ erhob bei 94 oberösterreichischen Betrieben die Preise für ein Moped- bzw. Motorradpickerl inklusive Plakette und die Kosten für eine Mechanikerstunde. ...

Große Preis- und Qualitätsunterschiede bei Blumenerde

Der Frühling ist da und damit die Gartensaison. Der Konsumentenschutz der AK OÖ hat rechtzeitig zum Saisonstart die Blumenerden-Eigenmarken von Supermärkten, Gartencentren sowie Bauhäuser ...

Fahrradschlösser im Test: Fünf waren nicht zu knacken!

Wer sein Fahrrad liebt, versucht es so gut wie möglich zu schützen. Auf der Suche nach dem besten Schloss hat der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer OÖ in Zusammenarbeit mit einem KFZ-Sachverständiger ...

Mopedführerschein – Vergleichen lohnt sich!

Für viele junge Menschen bedeutet das Fahren mit dem Moped einen wichtigen Schritt in die Selbstständigkeit. Seit 2013 ist dafür die Lenkberechtigung Klasse AM (Motorfahrrad oder vierrädriges ...

Autofinanzierung: Leasing oder Kredit?

Der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer OÖ hat Leasing- und Kreditangebote zur Autofinanzierung eingeholt. Das Ergebnis: Im Vergleich zu unserer letzten Erhebung vor zwei Jahren ist Leasing im Schnitt ...

Elektriker – Preise vergleichen lohnt sich!

Konsumenten/-innen wenden sich regelmäßig an den AK-Konsumentenschutz und erkundigen sich nach den Kosten für Handwerker-Leistungen. Damit die Rechnung keine böse Überraschung ...