FI-Schalter überprüfen ist kinderleicht

Barbara Danter, Leserartikel, 03.02.2017 13:53 Uhr

Am 26. März werden die Uhren wieder eine Stunde vorgestellt. Eine ideale Gelegenheit, den FI-Schalter (Fehlerstromschutzschalter) zu überprüfen. Denn veralterte oder defekte Schalter können gefährlich sein.

Ein Knopfdruck auf die Prüftaste des FI-Schalters im Sicherungskasten genügt um zu sehen, ob der Schutzschalter funktioniert. Diese Gelegenheit sollte auch unbedingt genutzt werden, um die Aufschrift am FI zu kontrollieren: Veraltete Schutzschalter (Aufschrift: Typ „AC“) lösen in modernen Haushalten mit elektronischen Verbrauchern wie Ladestecker, LED-Beleuchtung oder elektronisch gesteuerten Haushaltsgeräten nicht in allen Fehlerfällen sicher aus.

Veraltete oder defekte FI-Schalter sind brandgefährlich

Kommt eine Person in den Stromkreis, löst ein veralteter FI-Schutzschalter unter Umständen zu spät oder gar nicht aus und die betroffene Person kann zu Schaden kommen. Nur ein aktueller FI-Schalter (je nach Anwendungsfall z.B. Typ „A“) bietet ausreichenden Schutz. Wird im Sicherungskasten der veralteten Typ „AC“ entdeckt, sollte umgehend ein Elektrotechniker kontaktiert werden.

 

 

Kommentar verfassen

Wohn-Blogs aus Oberösterreich: Inspiration aus dem Netz

Dekorieren, Basteln und die Resultate online teilen ist Trend. Auch die Oberösterreicher lieben das Bloggen. Ein besonders zauberhafter Mutter-Tochter Wohnblog entstand in Kirchdorf an der Krems. ...

Variable Tageslichtlösung

Oberlichter für flache Dächer sollen die darunterliegenden Räume in helle, attraktive Wohn- und Aufenthaltsbereiche verwandeln, dabei gleichzeitig optisch ansprechend sein und zusätzlich ...

Die neue Wohnlichkeit: Leben in der Küche

Moderne Küchen werden immer individueller und passen sich an unterschiedlichste Bedürfnisse an. Denn in der modernen Foodfactory wird nicht nur gekocht, sondern vor allem gelebt. Kochen, Speisen ...

Pragmatische Überlegungen bei der Planung der neuen Treppe

Ob Neubau, Umbau oder Modernisierung, die Treppe als zentrales Bauteil im Haus will sorgfältig geplant sein. Denn es gibt dabei eine ganze Reihe wichtiger Faktoren zu beachten und Fehlentscheidungen ...

Massivholz: der älteste Werkstoff der Welt

Massivholz heißt ein neuer Trend, der berührt und gut tut. In Zeiten von Unsicherheit, vollen Terminkalendern und künstlichen, virtuellen Welten, fängt der sympathische Werkstoff mit ...

Lichttechnik: gesünder und schöner wohnen

Smart Homes bieten nicht nur in Sachen Lichtdesign für Innen- und Außengestaltung, sondern auch im Bereich Gesundheit und Wellness völlig neuartige Gestaltungsmöglichkeiten und Lösungen ...