Warum die Gartenplanung schon jetzt Sinn macht

Warum die Gartenplanung schon jetzt Sinn macht

Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 22.01.2019 14:26 Uhr

ALKOVEN/OÖ. Auch wenn es jetzt noch empfindlich kalt sein kann, darf ruhig schon von der kommenden Gartensaison geträumt werden. Ein üppiges Staudenbeet, ein Pool oder ein einladender Sitzplatz – egal, welches Projekt im Garten ansteht, die Planung sollte jetzt beginnen. Je früher die Wünsche klar sind, desto eher können sie verwirklicht werden. freiraum* Geschäftsführer und Gartengestalter Richard Zauner kennt die Vorteile einer zeitigen Planung aus der Praxis.

Gerade weil draußen noch Ruhe zu herrschen scheint, ist drinnen Hochsaison für Gestalter, die sich voll auf ihre Aufgabe konzentrieren können. Bevor es an die konkrete Planung geht, sollten die Gartenbesitzer über ihre Wünsche nachdenken und einen Blick nach draußen werfen. Solange Bäume, Sträucher und Stauden noch nicht ausgetrieben haben, lässt sich die Struktur des Gartens am besten erkennen. Wer seinen Garten jetzt genau betrachtet, sieht Stärken und Schwächen viel deutlicher und kann entscheiden, wo die Lücken zu groß sind oder Gehölze schon zu dicht wachsen.

Das Erstgespräch als Schlüssel für die Planung

Meist beginnt die „Mission Traumgarten“ mit dem Zuhören und Stellen der richtigen Fragen: Soll der Garten als Spielwiese für die ganze Familie genutzt oder als ruhige Wellness-Oase gestaltet werden? Soll er komplett neu angelegt oder sollen nur einzelne Bereiche optimiert werden? Wird ein geradliniger Designer-Garten gewünscht oder eine naturnah wirkende Anlage? Fragen, die sich am besten jetzt beantworten lassen. „Das ist ein sehr schöner Teil meiner Arbeit, weil hier gemeinsam mit den Kunden die ersten Bilder vom Garten entstehen. Und das macht natürlich allen Beteiligten besonders großen Spaß, wenn draußen noch alles grau ist“, erzählt Richard Zauner.

Aus dem Vollen schöpfen

Durch intensive Gespräche erlangt der Entwurf die Ausführungsreife. Bei früher Planung lässt sich zudem die ganze Palette der Gestaltungsmöglichkeiten nutzen. Material und Pflanzen können bereits reserviert werden und der Gartenbesitzer kann sich sicher sein, dass seine Lieblingsstaude zum Pflanztermin tatsächlich lieferbar und nicht schon vergriffen ist. Ein weiterer Pluspunkt: Wer jetzt mit der Planung beginnt, kann seine Träume noch in dieser Gartensaison erfüllen. Ob kleiner Vorgarten oder ein aufwändiges Projekt mit vielen Erdarbeiten. „Wenn die Planung früh genug steht, können wir mit der Umsetzung beginnen, sobald der Boden frostfrei ist“, erzählt Richard Zauner. Es wäre einfach schade, den Pool erst in der Sommerhitze zu planen, wenn man eigentlich schon plantschen könnte. Oder im Juni von einem Rosenbeet zu träumen, wenn man den Blütenduft dann schon genießen könnte.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen





Wir trauern