In drei Schritten: Wie man eine Holzterrasse an einem Tag renoviert

Vergraute Dielen und aufgeweichte Stellen durch stehendes Wasser (alle Fotos: Natural Naturfarbe)
Vergraute Dielen und aufgeweichte Stellen durch stehendes Wasser (alle Fotos: Natural Naturfarbe)
Sebastian Wallner Online Redaktion, 02.09.2021 06:52 Uhr

Für die Renovierung von Holzterrassen genügt oft ein neuer Anstrich, zum Beispiel mit Terrassenölen auf Basis von Leinöl, Naturharzen und natürlichen Pigmenten. Sie sind dünnflüssig, dringen tief ins Holz ein und schützen es vor Feuchtigkeit. Das Holz erhält wieder seine frische, satte Farbe. Fein geriebene Farbpigmente machen es immun gegen UV-Strahlung und beugen so einer Vergrauung vor.

Auch wenn zuvor der Altanstrich entfernt werden muss, ist so eine Terrassenrenovierung leicht an einem Tag zu bewältigen. Wie bei einer 22 Quadratmeter großen Dachterrasse aus Akazienholz. Die Dielen waren teilweise vergraut und durch stehendes Wasser aufgeweicht.

Erster Schritt: Die alten Dielen abschleifen

Zunächst musste die alte Ölschicht mit einem Schwingschleifer abgeschliffen werden. Erst grob mit einer 80er-Körnung, der Feinschliff erfolgte mit einer 120er-Körnung. Nach und nach kam die schöne Holzmaserung wieder zum Vorschein.

Zweiter Schritt: Erstanstrich mit Terrassenöl

Nach dem Entfernen des Schleifstaubes kam das streichfertige Terrassenöl zum Einsatz. Für einen gleichmäßigen Auftrag empfiehlt sich ein breiter Pinsel oder eine kurzhaarige Rolle. Wichtig: Immer in Maserrichtung arbeiten und das Öl gut ausstreichen.

Dritter Schritt: Zweit­anstrich mit Terrassenöl

Etwa 24 Stunden später folgte der zweite Anstrich. Für beide Anstriche genügte ein 2,5-Liter-Eimer Terrassenöl. Nun mussten die Holzdielen nur noch gut durchtrocknen. Damit sie lange schön bleiben, sollten sie einmal im Jahr nachgestrichen werden.

Kommentar verfassen

Wie man schon beim Bauen und Sanieren Hagelschäden vermeiden kann

Maßgeblicher Faktor für die bei Hagelunwettern verursachten Schadensausmaße ist die tendenziell steigende Größe der Hagelkörner, die in weiterer Abhängigkeit von Auftreffgeschwindigkeit ...

Wenn Einbrecher die Urlaubszeit schamlos ausnutzen

OÖ. Jetzt, da die Corona-Reisebeschränkungen in vielen Ländern gelockert wurden und sich viele Österreicher in den herbeigesehnten Urlaub begeben, warnen Experten wieder vor ungebetenen ...

Dämmstoffe aus Pflanzenfasern

GEBOLTSKIRCHEN/OÖ. Nachhaltiges und biologisches Bauen gewinnt immer mehr an Stellenwert und ist heute aktueller denn je zuvor. Frei nach dem Motto „fürs Klima grün dämmen“ beschäftigen ...

Die Preise am Immobilienmarkt steigen weiter

Die aktuelle Ausgabe der Immobilienmarktanalyse der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) zeigt eine weitere Beschleunigung des Preisanstiegs für Wohnimmobilien.

Immobilienverkauf: Nie ohne Marktwerteinschätzung

Aufgrund der Marktsituation ist es ein guter Zeitpunkt, eine Wohnimmobilie zu verkaufen. Wie hoch soll jedoch der Verkaufspreis sein? Das festzulegen, ist kein leichtes Unterfangen.

Firmenumzug - Mit diesen Vorbereitungen gelingt der Standortwechsel

Es gibt vielerlei Gründe, die für einen Firmenumzug sprechen – seien es die eigenen vier Wände fürs Unternehmen, günstigere Mietkosten, ein besserer Standort oder gar größere ...

„Wir merken, dass sich die Kunden vom Wegwerfgedanken entfernen“

LINZ/OÖ. Seit Februar ist Sándor Szimeiszter als Country Manager für JYSK– ehemals Dänisches Bettenlager - im Einsatz. Im Tips Interview erzählt der geborene Ungar von seinen umfassenden Plänen ...

Fünf Tipps für die Bäderplanung

OÖ. Damit sich ein Bad im Alltag bewähren kann, gilt es fünf wichtige Tipps zu beachten.