Mit Hilfe der ersten Pflanzen der Frühjahrsmüdigkeit den Garaus machen

Daniel Schmidt   Anzeige, 10.02.2017 11:16 Uhr

WAIDHOFEN/THAYA. „Tut die Frühjahrsmüdigkeit dich plagen, kannst du entweder sie ertragen, oder vom Gundermanne essen, vom Müllebuschn Saft auspressen, die Brennessel koche dir zur Speise, dann geht die Müdigkeit auf Reisen...“

„Bei diesen alten Volksweisheiten kommen unweigerlich die Erinnerungen in mir hoch, wie meine Mama im Frühjahr stets die ersten noch klitzekleinen Löwenzahn- und Brennnesselpflänzchen aus dem Garten holte, um uns Kindern daraus die geliebte Frühlingssuppe zuzubereiten“, erzählt die Waldviertler Kräuterpädagogin und Autorin Eunike Grahofer. Hierzu erntet man für drei bis vier Personen zwei Hände voll junger Brennnesselpflanzen, eine Hand voll Löwenzahnblätter und ein Teelöffel der Gundelrebe. Die Pflanzen waschen in den Kochtopf mit Wasser bedeckt geben. Zwei kleiner/würfelig geschnittene Erdäpfel, Salz, Pfeffer, Knoblauch hinzugeben und leicht köcheln lassen, bis die Erdäpfel weich sind, je nach Geschmack Suppenwürze zugeben, dann pürieren. Etwas Schlagobers und ein Ei in die Suppe rühren – fertig ist die kräfteweckende Frühlingssuppe. Die alten Volksrezepturen bestehen aus Zutaten, die stets leicht zur Verfügung stehen, die einfach in der Zubereitung sind und ihre einzigartige Wirkung seit Generationen bewiesen haben!

„Darum ist es wichtig, dieses unser Wissen, unsere Erfahrung an unsere Kinder weiterzugeben, damit auch sie es um ihre Erfahrungen bereichern können,“ so Grahofer. Für das Hinterfragen und Dokumentieren unseres Volkswissens ist Eunike Grahofer mittlerweile bis weit über die Grenzen Niederösterreichs hinaus bekannt. Sei es durch ihr Naturfachgeschäft in Waidhofen in der Böhmgasse 2, durch ihre Publikationen, ihre humorigen Radiosendungen, ihre Produktvielfalt in der „eunike grahofer naturlinie“, erhältlich unter www.eunikegrahofer.at oder bei ihren zahlreichen Veranstaltungen.

24. März: 10:00 – 11:00 Uhr, Eunike Grahofer live auf Radio Maria über Brauchtum, Hausmittel und Rezepte

26. März: Wanderung „Frühlingskräuter und Wetterzeigerpflanzen„ 14 – 17 Uhr, Treffpunkt Volksfestgelände, Info und Anmeldung bei Referentin Eunike Grahofer 0664/9380773

17. und 18. Juni: „Mottner Wildnisapotheke“, Sommerakademie Motten, Referentin Eunike Grahofer, Info und Anmeldung unter www.eunikegrahofer.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Ballaststoffe

Ballaststoffe sind unverdauliche Nahrungsbestandteile. Sie kommen überwiegend in Getreide, Hülsenfrüchten, Obst, Gemüse und Kartoffeln vor. Tierische Produkte verfügen über ...

Auszeit vom Stress

Nach einem anstrengenden Tag im Job oder einer harten Arbeitswoche fällt es vielen von uns schwer, vom Stress herunterzukommen und den Feierabend oder das Wochenende richtig zu genießen. Hier ...

Zink - Spurenelement mit großer Wirkung

Zink ist essentiell für unsere Gesundheit. Spielt es doch bei vielen Stoffwechselreaktionen eine entscheidende Rolle. Zink ist für die Fruchtbarkeit bei Männern und die Abwehrkräfte ...

Vitamin D - das Sonnenvitamin

Eine optimale Vitamin D Versorgung ist in Österreich eher schwierig, da es in Lebensmitteln nicht in ausreichender Form vorkommt. Theoretisch könnten wir zumindest im Sommer, unseren Vitamin ...

Workout-Quickis für zuhause
 VIDEO

Workout-Quickis für zuhause

Keine Ausreden mehr. Wir zeigen dir einige Übungen, die du mit deinem eigenen Körpergewicht auf kleinstem Raum machen kannst. Und: Du kannst diese, ganz an persönliche Vorlieben und das ...

Fit durch den Stadtwinter

LINZ. Gerade in der Zeit rund um Weihnachten fällt der Startschuss zu einem gesunden Leben und zur regelmäßigen Bewegung oft besonders schwer. Der Linzer Fitness-Experte Armin Pelz ...

Was ist dran am Superfood Gerstengras

Gerste ist uns allen als Getreide ein Begriff, aber das junge Pflänzchen, das Gerstengras, wurde erst in letzter Zeit als Superfood entdeckt und gilt als sehr gesund. Gerstengras ist ein überaus ...

Warum Fitnesstraining bei Diabetes hilft

Die Zuckerkrankheit (Diabetes) ist in der Fachsprache der Sammelbegriff für verschiedene Störungen des Stoffwechsels, deren Befund eine Überzuckerung des Blutes ist. Ursache ist entweder ...