Lemon Curd

© Martina Enthammer
© Martina Enthammer
Tips Blogger Tips Blogger, Tips Redaktion, 21.05.2018 12:00 Uhr

Wer den Geschmack von Zitronen mag, wird Lemon Curd lieben und das ganz ohne Ei.

Zutaten:

  • 220 ml Zitronensaft (vorzugsweise frisch gepresst)
  • 80 g Zucker
  • 80 g brauner Zucker
  • 140 g Butter
  • 140 g Schlagobers
  • 30 g Speisestärke
  • Abrieb einer Zitrone
  • 1 Prise Salz

Zubereitung: 

Der Zitronensaft wird mit den Zuckern gemischt und bei geringer Hitze zum Kochen gebracht. Regelmäßig durchrühren. Nach etwa drei Minuten fügt man die Butter und dem Schlagobers hinzu. Mit dem Schneebesen gut verrühren und weitere drei Minuten köcheln lassen. Die Speisestärke wird mit ein paar Esslöffel der Zitronenmischung klumpenfrei angerührt. Die Mischung wird nun unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen in den Topf gegossen. Nochmals kurz aufkochen lassen und vom Herd ziehen. Zuletzt fügt man die gerieben Zitronenschale und die Prise Salz hinzu und rührt nochmals kräftig durch. In vorbereitete Marmeladengläser füllen und genießen. Lemon Curd kann als Aufstrich, für Joghurts oder Kuchen verwendet werden. Im Kühlschrank hält es ein paar Wochen.

 

Eingesendet von:

Martina Enthammer

www.food-stories.at | Facebook | Instagram

Kommentar verfassen

American Pizza

So ein selbstgemachter Pizzateig ist was richtig Feines! Zugegeben, ich nehme mir eher selten die Zeit dafür, aber WENN, dann weiß ich jedes Mal wieder, dass es sich wirklich lohnt! Das Beste ...

Bananen-Haferflockenkekse

Haferflocken halten durch die vielen Ballaststoffe lange satt. Besonders der lösliche Ballaststoff Beta-Glucan hat es in sich: Er senkt den Blutzucker- und Cholesterinspiegel, wirkt sich positiv auf ...

Ofenkartoffel mit Speck & Sauerrahm

Ofenkartoffel geht immer!

Beerentraum

Beerentraum

Die Spargelsaison ist eröffnet - Spargel mit Hollandaise oder Avocado Sauce

Mittlerweile sind die meisten Gemüsesorten das ganze Jahr über erhältlich. Wenn man aber  auf Saisonalität achtet, wird die Auswahl schon etwas kleiner. Und es gibt noch die eine ...

In 80 Tagen um die kulinarische Welt - Frankreich - Teil 5

Von Mallorca geht es hinauf nach Frankreich zur azurblauen Küste, auch genannt Côte d„Azur. Denkt man an die Côte d“Azur so schweben einem Lavendelfelder, hervorragendes ...

Kartoffeldinette

Die Dinnete ist eine Art Pizza aus dem Schwäbischen Raum und lässt sich ebenso wie Pizza sehr vielfältig belegen.

Magic Dust Rub für Rippchen und Gemüse

Länger habt ihr nichts von mir gehört, umso überraschender ist wahrscheinlich das Foto vom „Comeback“. Es sind Rippchen, ummantelt von einem herrlichen, selbstgemixten Rub. Bei mir ist ...