Feurig frische Asia-Pfanne mit Huhn und Garnelen

Feurig frische Asia-Pfanne mit Huhn und Garnelen

Meister Lampe, Leserartikel, 27.05.2019 13:33 Uhr

Nach dem letzten mittäglichen Besuch im Thailändischen Lokal ums Eck, hat mich auch zu Hause wieder einmal die Lust gepackt, etwas Derartiges zu kochen. Diese eher persönliche und subjektive Variante der Asia-Pfanne geht schnell von der Hand. Als Beilage dazu passt natürlich Reis.

Zutaten 2 hungrige Personen (mit Reis als Beilage):

  • 350g Hühnerfilet
  • 16 mittelgroße Garnelen
  • 1 Curry Paste Rot
  • 1 Zucchini (in Scheiben geschnitten)
  • 2 Zwiebel rot (in Streifen geschnitten)
  • 2 Chicoree (in Streifen geschnitten)
  • 1 Limette
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 8 Holzspieße (man kann aber auch ohne ein Geschnetzeltes machen)

Zutaten Marinade Hühnerfilet (je nach Geschmack):

  • 3 EL Sweet Chilisauce
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Chilisauce
  • 1 TL Austernsauce
  • 1 TL Sesamöl
  • Etwas Limettensaft

 

Zubereitung:

Als erstes die Hühnerfilets in möglichst flache Stücke schneiden und in der Marinade ca. 1 Stunde ziehen lassen. Danach je 2-3 Stücke der Filets auf den Spießen flach aufreihen. So sind diese dann beim braten schnell gar. Die Garnelen zu je 4 Stück auf einen Spieß und nur mit etwas Limettensaft beträufeln. In Summe hatte ich so 2 Spieße mit Garnelen und 2 Spieße mit Hühnerfilet pro Person. Wer keine Holzspieße zu Hause hat, kann natürlich auch einfach eine Art Geschnetzeltes daraus machen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel auf mittlerer Hitze andünsten. Danach die Curry Paste beigeben und ca. 1-2 Minuten mitbraten. Im Anschluss Zucchini und den Chicoree beimengen und wieder alles etwas einkochen lassen (ca. 5 Minuten). Zu guter Letzt mit der Gemüsebrühe aufgießen und diese dann ca. auf die Hälfte reduzieren lassen. Wenn der Chicoree etwas weich geworden ist, ist es fertig.

Zeitgleich die Hühnerspieße in einer anderen Pfanne von allen Seiten bei mittlerer Hitze braten. Kurz vor Schluss (ca. 1 Minute pro Seite) die Garnelen beigeben.

Wer es frisch und feurig mag, kann an dieser Stelle noch etwas übrigen Limettensaft und wie im meinem Fall frische Chilis, zur Gemüsepfanne geben.

Alles gemeinsam auf ein Teller anrichten und fertig. Dazu passt natürlich Reis!

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen





Wir trauern