Deruni mit Früchten

Tips Blogger Tips Redaktion Tips Blogger, 07.04.2022 11:29 Uhr

Deruni werden traditionell mit viel Sauerrahm und Lauch, Knoblauch oder Schnittlauch serviert. Man kann die Puffer aber auch süß essen, und zwar mit Rahm und frischen Früchten. Da die Kartoffeln nicht vorgekocht werden müssen, sind die Deruni tatsächlich eine Art „Fast Food“.

Zutaten (für 8 Deruni):

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 3 EL Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Joghurt
  • frisches Obst

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln fein reiben und ausdrücken.
  2. Mit dem Ei, dem Mehl und dem Salz vermengen, dann zu Puffern formen.
  3. Die Puffer in heißem Öl herausbacken.
  4. Das Obst kleinschneiden und die Deruni damit und mit einem Klecks Joghurt toppen.

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachbacken!

Eingesendet von:

Bernadette Wurzinger

Website | Facebook | Instagram      

 

Kommentar verfassen

Saftiges Bananenbrot

Bananenbrot ist ein Gebäck, das vermutlich in Amerika bzw. in Australien seinen Ursprung hat. Es wird aus Mehl, Eiern, sehr reifen Bananen und je nach Rezept noch weiteren Zutaten nach Wahl gebacken. ...

Grüne-Welle-Brot

Rezept LK OÖ / Romana Schneider-Lenz

Griesspudding mit Safran und Himbeeren

Ein orientalisches Dessert, wie es herrlicher nicht aussehen könnte! Safran, der aus dem Blütenstempel einer Krokus-Art gewonnen wird, sorgt nämlich für eine kräftig gelbe Farbe ...

Spaghetti mit Safran und Kräuterseitling

… oder soll ich sagen, mit Jakobsmuscheln? Der Kräuterseitling ein toller Pilz für alle Vegetarier*innen – nicht nur, weil er so wie er ist und nur kurz gebraten, einfach einen wunderbaren ...

Kakao-Erdbeer-Bites

Zutaten (für 8-10 Kugeln): 100 g Datteln entsteint 50 g Haferflocken 70 g gemahlene Nüsse 20 g Kakaopulver 4-5 EL Wasser eine Espressotasse gefriergetrocknete Erdbeeren Zubereitung: Alle ...

Frühlingsrolle im Filoteig

Filoteig ist ein Teig aus der Balkanküche – die Blätter sind hauchdünn und werden vor dem Backen Schicht für Schicht mit Öl bestrichen. Wer schon einmal in Kroatien auf Urlaub ...

Flammkuchen mit asiatisch marinierten Karotten

Gesund, lecker und sättigend – diese drei Worte beschreiben den bunt belegten Flammkuchen perfekt

Grüner Nudelsalat mit Curry-Honig-Dip

Eat your greens – so lautet ein bekanntes Sprichwort oder besser gesagt, ein guter Rat, den wir oft von unseren Eltern gehört haben, nicht nur bei Spinat. Rotes, gelbes, weißes oder violettes ...