BioRegion Mühlviertel eröffnet Bio-Laden auf der Landesgartenschau

Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 24.05.2019 13:02 Uhr

AIGEN-SCHLÄGL. Die OÖ Landesgartenschau Bio.Garten.Eden öffnete vergangenen Freitag ihre Pforten für die Besucher. Und mit ihr: Der Bio-Laden der BioRegion Mühlviertel in der Bio-Schule Schlägl.

Von Tees und Gewürzen über Salamis, Käse und Brot bis hin zu ganz besonderen Geschenkideen lässt das Sortiment des neuen Bio-Laden innerhalb der Bio-Schule Schlägl keine Wünsche offen. Anlässlich der OÖ Landesgartenschau Bio.Garten.Eden wurde das Konzept des Bio-Laden neu überarbeitet und überzeugt jetzt mit einem abwechslungsreichen Sortiment, welches ausschließlich biologisch und regional ist. Der Verein BioRegion Mühlviertel hat das Konzept des Bio-Laden gemeinsam mit Rudolf Schneider (Spezerei Haslach) neu aufgerollt und bietet fast ausschließlich Ware von Mitgliedsbetrieben des Vereins, sowie Produkte, die direkt von den Schülern der Bio-Schule hergestellt werden, an. „Unsere Region bietet so vielfältige Produkte, die mit viel Leidenschaft von unseren Mitgliedern hergestellt werden. Diese an einem Ort zu vereinen ist eine großartige Sache – nicht nur für Landesgartenschau-Besucher.“ freut sich Eva Eder, Obmann-Stellvertreterin des Vereins BioRegion Mühlviertel.

Besonders ist auch, dass die Produzenten der Produkte regelmäßig vor Ort sind, Verkostungen anbieten und mehr über die Produktion erzählen. Da der Bio-Laden außerhalb des Landesgartenschau-Gelände liegt, können Kunden auch ohne Eintritt für die Landesgartenschau jederzeit einkaufen.

Bio-Produkte auch am Landesgartenschau-Gelände erhältlich

Die Produkte der Mitgliedsbetriebe des Verein BioRegion Mühlviertel sind nicht nur im Bio-Laden auf der Landesgartenschau erhältlich, sondern auch beim „Bio.Wirt“ – dem Caterer der Landesgartenschau. Das Bio-Catering Unternehmen Chef Partie legt großen Wert auf Regionalität und hat bei der Produktauswahl versucht viele regionale Bio-Produkte zu verwenden.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„The Electrics“ live im Jazzatelier erleben

ULRICHSBERG. Das Jazzatelier Ulrichsberg holt am Samstag, 28. September, die Jazzband „The Electrics“ auf die Bühne. Die Konzertbesucher können sich auf jazzige Töne, aber auch auf moderne ...

Silofolien wiederverwerten statt wegschmeißen

BEZIRK ROHRBACH. Damit aus gebrauchten Rundballen- und Fahrsilofolien wieder neue Säcke und Folien produziert werden können, bietet der Bezirksabfallverband Rohrbach den Landwirten wieder eine ...

Politik trifft Schule: Sinn der Herbstferien und warum Frauen für Hygieneartikel bezahlen müssen

ROHRBACH-BERG. „Politik trifft Schule“: Unter diesem Motto füllten die Schüler der Berufsbildenden Schulen gestern Freitag, 20. September, das Centro. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion standen ...

Der Weg in den Zweiten Weltkrieg wird zum Vortragsthema

ARNREIT. Über die Schicksalsjahre für Österreich spricht die Historiker Ludmilla Leitner am 27. September in Arnreit.

44-Jähriger ging im Zuge eines Familienstreits auf Polizisten los

ULRICHSBERG. Ein Familienstreit am 20. September nachmittags endete für einen 44-Jährigen mit einer Verhaftung, gegen die sich der Mann extrem aggressiv zur Wehr setzte.

Granitpilger treffen auf lebensgroße Steinfiguren

NIEDERWALDKIRCHEN. Lebensgroße Granitfiguren sind am Granit-Pilgerweg in Steinbach zu sehen.

Jubiläumsjahr im Stift Schlägl endet mit klingender Schöpfungserzählung

AIGEN-SCHLÄGL. Passender könnten das Jubiläumsjahr im Stift Schlägl und die Landesgartenschau nicht zu Ende gehen: In der Stiftskirche erklingt am 29. September Joseph Haydns Oratorium ...

Tricky Niki verspricht in St. Martin: „Alles wird (wieder) gut“

ST. MARTIN. Willkommen im Land der Wahnvorstellungen, Zwänge und Lachattacken! Tricky Niki präsentiert am Freitag, 18. Oktober, im Kultursaal der NMS St. Martin sein Programm „Hypochondria“. ...