75.000 Besucher erlebten bereits Bio.Garten.Eden mit allen Sinnen

75.000 Besucher erlebten bereits Bio.Garten.Eden mit allen Sinnen

Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 11.07.2019 18:55 Uhr

AIGEN-SCHLÄGL. Seit der Eröffnung der Landesgartenschau am 17. Mai konnten bereits 75.000 Besucher die erste Landesgartenschau mit Bio-Zertifikat bestaunen, fühlen und schmecken.

Gemeinsam mit dem Stift Schlägl, der Gemeinde Aigen-Schlägl und der Bioschule ist es möglich, die Besucher nicht nur in ein farbenprächtiges Blumenmeer eintauchen zu lassen, sondern zugleich ein vielfältiges Erlebnis mit durchdachten Schwerpunkten anzubieten. Und das – überall wo es möglich war – in Bioqualität. Deshalb verzichtet man im Bio.Garten.Eden auf chemische Zusatzstoffe und mineralische Dünger. Stattdessen verwendet man bei den Blühflächen nur organischer Dünger aus österreichischer Produktion.

Im Bio.Garten.Eden wird bio gelebt

„Bio nimmt nicht nur in der Landwirtschaft eine immer wichtigere Rolle ein, sondern im täglichen Leben, in einer umweltbewussten und nachhaltigen Ernährung. Das Besondere an der Landesgartenschau in Aigen-Schlägl ist es, das Thema Bio in den Garten zu bringen – hier werden die vielen Facetten von Bio in kraftvoller Weise dargestellt“, freut sich Johann Gaisberger, Direktor der Bioschule Schlägl.

Nachhaltigkeit von klein auf kennenlernen

Auch die Botschaft an die Kinder kommt bei der Landesgartenschau in Aigen-Schlägl nicht zu kurz. Für die kleinen Besucher hat man versucht, das Thema Nachhaltigkeit, spielerisch zu vermitteln. „Kinder sind zukünftige Konsumenten und zukünftige Besucher einer Landesgartenschau. Es ist wichtig, das man ihnen zeigt, wie die Lebensmittel aufs Teller kommen“, sagt Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Dank freiwilliger Mitarbeiter und schönem Wetter: Ausgabendeckung von 50 Prozent bei Freibädern ist machbar

Dank freiwilliger Mitarbeiter und schönem Wetter: Ausgabendeckung von 50 Prozent bei Freibädern ist machbar

BEZIRK ROHRBACH. Nur Gemeinden, die für ihr Freibad eine Ausgabendeckung von mindestens 50 Prozent schaffen, können mit Landesmitteln für etwaige Sanierungen oder Umbauten rechnen. Im Bezirk ... weiterlesen »

Bruno, Tabsi und Flöckchen offiziell getauft

Bruno, Tabsi und Flöckchen offiziell getauft

AIGEN-SCHLÄGL. Mit in Wasser getauchtem Zierlauch hat Landesgartenschau-Geschäftsführerin Barbara Kneidinger die drei kleinen Böhmerwaldschafe getauft. Ihren Namen haben ihnen Tips-Leser ... weiterlesen »

Tips und Tierpark Altenfelden laden zum großen Familien-Sommerfest

Tips und Tierpark Altenfelden laden zum großen Familien-Sommerfest

ALTENFELDEN. Am 21. Juli gibt es ein großes Tips Familien-Sommerfest mit vielen Attraktionen im Tierpark Altenfelden, mit dem der neue Eulen-Lehrpfad unterstützt wird. weiterlesen »

Weniger Anmeldungen: SP für Tarif-Staffelung beim Sommerkindergarten

Weniger Anmeldungen: SP für Tarif-Staffelung beim Sommerkindergarten

ROHRBACH-BERG. Weil heuer nur 16 Kinder den Sommerkindergarten in der Bezirkshauptstadt besuchen, regt die SPÖ an, den Tarif zu staffeln. weiterlesen »

Alkolenker aus dem Verkehr gezogen

Alkolenker aus dem Verkehr gezogen

BEZIRK ROHRBACH/BAD LEONFELDEN. Seine auffällige Fahrweise wurde einem Alkolenker aus dem Bezirk Rohrbach zum Verhängnis. weiterlesen »

10 Jahre S(w)inging Acts: Junge Sänger rüsten sich für großes Jubiläumskonzert

10 Jahre S(w)inging Acts: Junge Sänger rüsten sich für großes Jubiläumskonzert

LEMBACH. Seit zehn Jahren bereichern die S(w)inging Acts die Chorlandschaft, wobei die jungen Sänger bereits weit über die Bezirksgrenzen hinaus auf sich aufmerksam gemacht haben. Das Jubiläum ... weiterlesen »

Abgestufter Wiesenbau ist Lösungsweg für eine nachhaltige Bewirtschaftung im Grünland

Abgestufter Wiesenbau ist Lösungsweg für eine nachhaltige Bewirtschaftung im Grünland

AIGEN-SCHLÄGL/OÖ. Eine optimale Bewirtschaftung des Grünlands wird durch den Klimawandel und den Engerlingbefall immer wichtiger. Eine Möglichkeit für die nachhaltige Bewirtschaftung ... weiterlesen »

Vorprojekt ist nächster Schritt zur Realisierung des Bezirkshallenbades

Vorprojekt ist nächster Schritt zur Realisierung des Bezirkshallenbades

ROHRBACH-BERG. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung den Auftrag für das Vorprojekt zum Bezirkshallenbad vergeben. weiterlesen »


Wir trauern