Vortrag: Bewegung gegen Demenz

Hits: 382
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 06.09.2019 14:56 Uhr

BAD ISCHL. Anlässlich des internationalen Weltalzheimertages referiert Gernot Schweizer, Fitness Coach von Stars wie Marcel Hirscher oder Manuel Feller, im Leharkino über gesundes Leben und die Bedeutung der Bewegung zur Vorbeugung von Demenz. Termin: Freitag, 20. September, 19 Uhr.

130.000 ÖsterreicherInnen leiden aktuell an Demenz/Alzheimer. Experten prognostizieren eine Verdoppelung bis 2030. Sie sagen aber auch, dass derzeit in Österreich nur etwa 20 bis 30 Prozent aller Betroffenen eine medizinische Diagnose erhalten.

Oft als reine Alterserscheinung verstanden

„Tragischerweise wird Demenz/Alzheimer oft als logische Alterserscheinung hingenommen, wo man eh nichts tun kann“, sagt Anna Kreil, stellvertretende Geschäftsführerin der MAS Alzheimerhilfe. Dies habe Auswirkungen, denn „damit kommen Betroffene erst gar nicht oder zu spät zur Diagnose. Eine frühzeitige und vernünftige Diagnose ist aber wichtig, denn sie bedeutet eine bessere Versorgung.“

Hauptsache Bewegung

Schweizer beschäftigt sich seit über dreißig Jahren als Trainer und Physiotherapeut mit dem menschlichen Körper. „Die Vorbeugung für Demenz beginnt im Kindesalter“, diagnostiziert Schweizer und will damit verdeutlichen, wie wichtig regelmäßige Bewegung für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ist. Es geht Schweizer nicht darum, welche Sport- oder Bewegungsart jemand wählt, sondern: „Hauptsache ist, dass wir uns bewegen.“ Mittlerweile ist es wissenschaftlicher Kenntnisstand, dass Verhaltensweisen, die für die Herzgesundheit gut sind, auch dem kognitiven Abbau vorbeugen, oder wie es die Initiatoren auf den Punkt bringen: „Was gut fürs Herz ist, ist gut fürs Gehirn.“

„Je früher wir damit anfangen, desto besser“

Der Vortrag wird gemeinsam von MAS Alzheimerhilfe und dem Gmundner Unternehmen Runnersfun organisiert. Der Startschuss für eine weitere Zusammenarbeit, so Anna Kreil. Schon bald soll ein Brainwalk-Gedächtnisparcours präsentiert werden - ein Angebot eines Gedächtnisparcours und Entschleunigungspfades mit verschiedenen Stationen mit kognitiven und psychomotorischen Übungen. Auch Runnersfun-Geschäftsführer Erich Mayr will mit dem Vorsorge-Vortrag von Schweizer viele Menschen begeistern und motivieren, aktiv zu werden. Der Experte für Bewegungs- und Sporteinrichtungen ist vom Konzept überzeugt: „Denn wer die Bewegung mit Gedächtnisübungen kombiniert, tut Gutes für Geist und Körper. Und je früher wir damit anfangen, desto besser.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wolfgangsee-Gemeinde unterstützt Betriebe und Tourismusmarketing

ST. WOLFGANG. Wolfgangsee-Gemeinde unterstützt Betriebe und Tourismusmarketing um Coronaeinbußen etwas abzufedern.

Parteiübergreifendes Vorzeigeprojekt realisiert

ALTMÜNSTER. Altbauobjekt wurde generalsaniert und leistbare Startwohnungen sowie Geschäftsflächen geschaffen.

Nordic: Ischler neuer Landestrainer

BAD ISCHL. Wachablöse bei den nordischen Sportlern in Oberösterreich. Daniel Keil wird neuer Landestrainer der Sparte Sprunglauf und Nordische-Kombination.

So optimistisch sind die Touristiker der Kaiserstadt

BAD ISCHL. Die Touristiker und Unternehmer der Kaiserstadt starten optimistisch in die kommende Sommersaison.

Grüne fordern: „Die Almtalbahn umgehend ausbauen“

ALMTAL. Die Grünen der Bezirke Gmunden und Wels Land fordern den umgehenden Ausbau der Almtalbahn und die Umsetzung der von der ARGE Almtalbahn vorgeschlagenen Maßnahmen ein.

„Wenn sich Bräuche nicht verändern würden, hätten wir sie nicht mehr“

GMUNDEN/SALZKAMMERGUT. Schon kurz nach seiner Veröffentlichung landete „Bräuche im Salzkammergut“ unter den zehn meistverkauften Sachbüchern Österreichs. Die Gmundnerin Sandra Galatz ...

Sensenmuseum erstrahlt in neuem Glanz

SCHARNSTEIN. Im Sensenschmiedemuseum Geyerhammer wurden der Winter und die Coronazeit für Sanierungsarbeiten genutzt. Ab Samstag, 6. Juni, erhalten Besucher hier wieder Einblicke in die 400-jährige ...

„Waldluft ist ein Heiltrunk zum Einatmen“

ALMTAL. Fritz Wolf, Waldbotschafter und Waldness.Meister, ist überzeugt von der heilenden Wirkung des Waldes. Der pensionierte Oberförster und Jäger hat viele Menschen - vom Kindergartenkind ...