Eurothermen feiern Umsatz- und Nächtigungsplus

Hits: 87
Josef Gruber Josef Gruber, Tips Redaktion, 13.11.2019 16:55 Uhr

„Das hätten wir nicht besser timen können,“ strahlte Landesrat Markus Achleitner nicht einmal 24 Stunden nach Verkündung von Bad Ischl als Europäische Kulturhauptstadt 2024 bei der Eurothermen-Pressekonferenz am Mittwoch in der Kaiserstadt. Neben der positiven Geschäftsentwicklung gab es somit einen Grund mehr zur Freude.

Dass die Entwicklung der Eurothermen eine Erfolgsgeschichte ist, waren sich Achleitner so wie sein Nachfolger als Direktor, Patrick Hochhauser, einig. Aus der früheren Landeskuranstalt wurde durch den Zusammenschluss der Thermen von Bad Schallerbach, Bad Hall und Bad Ischl samt ambitioniertem Investitionsprogramm ein Leitbetrieb für den oberösterreichischen Tourismus.

War Bad Ischl zur Sommerfrische früher ganz gut besucht, so kamen im Winter täglich nur 60 bis 80 Gäste in die Therme. Mittlerweile sind es 1000 pro Tag.

Die Landesausstellung 2008 bezeichnete Achleitner quasi als Vorläufer zum jetzigen Meilenstein, der einen Investitionsschub ausgelöst hat. Im Vorjahr konnte dann das 15 Millionen-Sanierungs- und Attraktivierungsprogramm des Hotel Royal zum Viersterne Superior erfolgreich umgesetzt werden.

Von Jänner bis Oktober bescherte das dem Ischler Leitbetrieb 42 Prozent Zuwachs bei den Nächtigungen sowie ein Umsatzplus von sogar 71 Prozent. Insgesamt kann sich die Eurothermen-Holding über eine Steigerung von 25 Prozent freuen.

Wintertourismus mit enormen Potenzial

„Es ist ein richtiger Drive drinnen im OÖ-Tourismus“, freut sich der zuständige Landesrat. Um 25 Prozent konnten die Nächtigungen im Wintertourismus auf 3,1 Millionen gesteigert werden. 60 Prozent der Gäste kommen aus Oberösterreich.

Mit einer Internationalisierungskampagne will man verstärkt Tschechen, Polen und Slowaken ansprechen. Aushängeschilder wie der Ski-Weltcup in Hinterstoder, der kommendes Jahr von 29. Februar bis 1. März im Stodertal gastiert, sollen zum positiven Imagetransfer nach dem Motto „Dort, wo die Profis fahren, fahren wir auch hin“ beitragen.

In der Vorweihnachtszeit setzt man auch verstärkt auf das Gutschein-Geschäft. Neben dem höchst erfolgreichen Shop in der Pluscity kommt heuer auch eine mobile Verkaufsstation in der Lentia City zum Einsatz.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Infoabend und Ausstellung zu Stadtentwicklung Schiffslände und Hotelprojekt

GMUNDEN. Vor wenigen Wochen beschloss der Gestaltungsbeirat, wie die Schiffslände - und damit auch das geplante Hotel - künftig aussehen soll. Mit einer Ausstellung der Pläne und einem Infoabend ...

„Geht nicht, gibt es nicht“

VORCHDORF. Ihre Lebensgeschichte wird gerade in Hollywood verfilmt, seit kurzem lebt sie in Altmünster: Jen Bricker, ohne Beine geboren, zeigte in der Kitzmantelfabrik ihre Luftakrobatik Show und ...

Innovationspreis für Laakirchner „Maschratur“

LAAKIRCHEN. Gewinner des ife-Awards 2019, dem Innovationspreis Losgröße 1+ in der Kategorie Projekt-Dienstleister ist die Maschratur OG. Vergeben wurde der Preis am Standort des Unternehmens ...

Unbekannter Täter „shoppte“ mit gestohlener Bankomatkarte - Hinweise erbeten

BAD ISCHL. Mit einer gestohlenen Bankomatkarte soll ein bislang unbekannter Mann am 20. November 2019 an mehreren Bankomaten Geld behoben und bei einem Juwelier eingekauft haben. Die Polizei bittet um ...

Wechsel an der Spitze des Salzkammergut Klinikums

GMUNDEN/BAD ISCHL/VÖCKLABRUCK. Sabine Kastenhuber (49) übernimmt am Salzkammergut Klinikum interimistisch die Aufgaben der Kaufmännischen Direktorin.

Klimademo auf der Gmundner Traunbrücke

GMUNDEN. Rund 100 Jugendliche demonstrierten am vergangenen Freitag im Rahmen des vierten weltweiten Klimastreiks auf der Traunbrücke. Sie forderten die Politik auf, klimafreundliche Rahmenbedingungen ...

Tourismusbüro Almtal und Wildpark Cumberland verbessern Klimabilanz

GRÜNAU. Das sich Klimaschutz, Unternehmertum und nachhaltiger Tourismus gut ergänzen, unterstrichen das Tourismusbüro Almtal und der Wildpark Cumberland mit ihrem Schritt, Klimabündnis ...

Hinreißend anders - die 7. sagJA-im-Salzkammergut Hochzeitsmesse in Vorchdorf

VORCHDORF. Egal, ob man erst mit der Planung beginnt, schon mittendrin steckt oder nur noch ein paar Kleinigkeiten sucht: Mit vielen Hochzeitssachen, purer Liebe zum Detail und vor allem ganz ohne ...