DB Schenker bekommt auch im Salzkammergut neue Struktur

Hits: 191
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 25.02.2020 14:36 Uhr

BAD ISCHL. Markus Aichinger übernimmt Gesamtleitung der DB Schenker Geschäftsstellen in Bad Ischl, Linz und Ried. 

Der integrierte Logistikdienstleister DB Schenker organisiert sich in Oberösterreich neu und stellt die Standorte in Linz, Ried und Bad Ischl mit 1. März unter die Gesamtleitung von Markus Aichinger.

Der gebürtige Welser, der seit knapp 30 Jahren im Unternehmen tätig ist, übernimmt damit die Gesamtverantwortung von DB Schenker in Oberösterreich sowie für den Standort in Linz. Die Standortleitung von DB Schenker in Ried, die Herr Aichinger zuvor verantwortete, wird mit 1. März mit Herbert Pirklbauer intern nachbesetzt, der bislang als Head of Trade Management Ocean Österreich fungierte. Die Leitung des Standortes in Bad Ischl liegt weiterhin in den bewährten Händen von Gerald Ortner. Beide Standortleiter berichten direkt an Herrn Aichinger.

„Besonders freut es mich, dass wir unserer Tradition folgend die neue Leitung mit langjährigen Mitarbeitern aus den eigenen Reihen besetzen können. Das neue Management-Team verfügt über jahrzehntelange Erfahrung und kennt damit nicht nur das Geschäft, sondern auch die speziellen Anliegen unserer oberösterreichischen Kunden. Die neue Struktur in Oberösterreich ermöglicht es uns damit, noch besser und effizienter auf künftige Herausforderungen einzugehen“, sagt Alexander Winter, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa.

Die drei Geschäftsstellen von DB Schenker in Linz, Ried und Bad Ischl beschäftigen 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und umfassen eine gesamte Logistikfläche von über 38.000 Quadratmetern. Eingebettet in das einzigartige Netzwerk von DB Schenker mit weltweit mehr als 2.000 Standorten sind sie ein verlässlicher Partner der oberösterreichischen Wirtschaft und bieten umfassende nationale und internationale Transportlösungen aus einer Hand.

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa

DB Schenker ist ein international tätiger Logistikdienstleister mit 77.000 Mitarbeitern an 2.000 Standorten. Die Schenker & Co AG in Wien fungiert als Cluster Office für Südosteuropa (14 Länder, rund 7.700 Mitarbeiter).

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Wir wollen derzeit optimistisch bleiben“

GMUNDEN/BAD ISCHL. Die Organisatoren von Lehár Festival und Salzkammergut Festwochen geben sich hoffnungsvoll und bereiten spannende Programme vor. Ob sie wie geplant stattfinden können, entscheiden ...

Polizei im Salzkammergut zeigt verstärkte Präsenz

GMUNDEN. Nach Verordnung der neuen Corona-Maßnahmen für das Salzkammergut zeigt die Polizei bereits verstärkte Präsenz, um den Tagestourismus zu unterbinden. 

Mit versetztem Arbeiten hält Linsinger die Lieferkette aufrecht

LAAKIRCHEN. Trotz Coronavirus wird bei Linsinger Maschinenbau in Steyrermühl weitergearbeitet. Konkret wird der Betrieb mit einem freiwillig begonnenen „versetzten Arbeiten“ aller Abteilungen ...

Kirchham startet „Masken-Aktion“

KIRCHHAM. Initiiert vom Sozialausschuss der Gemeinde werden unter dem Titel „Kirchhamer Schutzmasken“ derzeit Gesichtsmasken aus Stoff genäht. Wer mitmachen will, erhält kostenlosen Stoff ...

AMS Gmunden im vollen Einsatz

BEZIRK GMUNDEN. Mit 3.872 Arbeitslosen sind im Bezirk mit Ende März doppelt so Menschen ohne Beschäftigung wie zur selben Zeit des Vorjahres. Die Mitarbeiter des AMS Gmunden sind derzeit ...

Stadt Laakirchen setzt die Einhebung diverser Beiträge und Steuern aus

LAAKIRCHEN. Um die Bürger und Betriebe zu unterstützen, setzt Laakirchen Maßnahmen im Bereich der Kinderbetreuungsbeiträge, Kommunalsteuern und Mietzahlungen für Geschäftsräumlichkeiten ...

70 Ehrenamtliche kaufen in Gmunden für die Risikogruppe ein

GMUNDEN. „Solidarität in Gmunden“, so heißt die Gruppe Ehrenamtlicher, die seit Tagen größer wird und Einkäufe für die Risiko-Altersgruppe ab 65 Jahren erledigt. ...

St. Konrad setzt auf selbstgenähten Nasen-Mundschutz

ST. KONRAD. In einer gemeinschaftlichen Aktion für die Bevölkerung von St. Konrad, nähen derzeit das Personal des Gemeindekindergartens die Goldhaubenfrauen sowie sämtliche Mitglieder ...