Gut besuchte Herbstmesse ging mit Unfall zu Ende

Hits: 553
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 16.09.2019 11:33 Uhr

BRAUNAU. Eine vom Wetter und von den Besucherzahlen zufriedene stellende 54. Braunauer Herbstmesse ging gestern mit einem Unfall zu Ende. Wie berichtet, kollidierte ein LKW mit einem Kettenkarussell.

Am vergangenen Wochenende gingen in Braunau auf der Filzmoserwiese die 54. Braunauer Herbstmesse und das angeschlossene Oktoberfest samt Vergnügungspark über die Bühne. Das tolle Spätsommerwetter lockte dabei viele Besucher ins Festzelt und in die Messehallen. Messeleiter Herwig Untner feierte im Zuge der Herbstmesse sein 20-jähriges Messejubiläum. Im Bierzelt der Familie Zeiler heizten mehrere Bands den Besuchern ordentlich ein.

Hummer als Gast bei der Eröffnung

„Vielleicht war es unser Ehrengast aus Linz, die uns das gute Wetter mitgebracht hat“, schmunzelt ein zufriedener Obmann Herwig Untner. Die Wirtschaftskammerpräsidentin von Oberösterreich, Doris Hummer, war unter anderem Gast bei einer Talkrunde zum Auftakt der Messe.

„Das hohe Niveau des Angebotes und der ausstellenden Betriebe ist letztendlich einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren für die Messe“, meint ein zufriedener Obmann und Messeleiter Herwig Untner. Besonders erfreulich ist aus seiner Sicht der Zustrom, sowohl an Ausstellern als auch an Besuchern aus dem angrenzenden Simbach und Bayern.

Frühjahrsmesse bereits in Planung

„Nach der Messe ist vor der Messe, aber jetzt darf man sich schon mal auch ein bisschen zurücklehnen und den Erfolg genießen, auch wenn die nächsten Herausforderungen mit der Planung der Frühjahrsmesse 2019 schon warten“, sagt Untner.

Unfall am Schlusstag

Am letzten Tag der Messe kam es noch zu einem Zwischenfall. Ein LKW-Fahrer wollte hinter ein Zelt fahren, um bereits mit den Abbauarbeiten zu beginnen, als er mit einem Kettenkarussell kollidierte. Er wurde erst durch Schreie und die Anschlaggeräusche am LKW auf den Unfall aufmerksam. Das Karussell wurde sofort durch den Notschalter gestoppt. Insgesamt sechs Kinder zwischen sieben und 18 Jahren schlugen mit den Knien und Beinen am Aufbau des Lastwagens an. Sie erlitten durch den Aufprall Abschürfungen und Prellungen sowie teilweise einen Schock.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



ÖGB mit Forderungen wegen gestiegener Arbeitslosigkeit

BEZIRK BRAUNAU. Um auf die gestiegenen Arbeitslosenzahlen in Folge der Corona-Pandemie zu reagieren fordert der ÖGB Braunau ein höheres Arbeitslosengeld und bessere Bildungsangebote.

Auffahrunfall mit zwei Verletzten

NEUKIRCHEN. Bei einem Auffahrunfall wurden in Neukirchen eine 23-jährige Autofahrerin und ein 36-Jähriger, der mit einem Klein-LKW unterwegs war, verletzt.

Erste Jugendübung nach Coronapause

BRAUNAU. Die Feuerwehr Braunau veranstaltete nach einer coronabedingten Unterbrechung wieder ihre erste Jugendübung.

Pensionist prallt mit Auto gegen Gartenmauer

HOCHBURG-ACH. Bei einem Verkehrsunfall in Hochburg-Ach gab es Donnerstagmittag, 2. Juli, zwei Verletzte.

Große Musiroas in Altheim

ALTHEIM. Da das geplante Frühjahrskonzert der Stadtmusikkapelle Altheim in diesem Jahr dem Coronavirus zum Opfer gefallen ist, machen die einfallsreichen Musiker jetzt am Sonntag, 5. Juli, eine sogenannte ...

Konzert im Garten von Schloss Wildenau

ASPACH. In Aspach wird es wieder musikalisch: Im Schlossgarten in Wildenau erklingt am Samstag, 4. Juli, ein Open-Air-Konzert für einen guten Zweck.

Gemeinsam gegen Diskriminierung: „Bewusstsein zu schärfen ist eine Lebensaufgabe“

BRAUNAU. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd durch Polizeigewalt führte zu einem weltweiten Aufschrei und Protesten. Wie sich zeigt, ist der Gesprächsbedarf zum Thema Diskriminierung groß. ...

Schwer kranke Kätzchen am Waldrand ausgesetzt

NEUKIRCHEN/LOCHEN. Bei einem Spaziergang in Neukirchen fand eine Frau fünf schwer kranke Katzenbabys, die jemand am Waldrand ausgesetzt hatte. Solche Vorkommnisse sind leider kein Einzelfall: Die ...