Kronberger wird neuer Braunauer Bezirkshauptmann

Hits: 1370
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 03.12.2019 16:02 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Seit heute, 3. Dezember, steht fest, wer der neue Bezirkshauptmann von Braunau wird. Der ehemalige Richter und aktueller Stadtamtsdirektor von Neumarkt am Wallersee, Gerald Kronberger, wird den Posten ab 1. Februar übernehmen. Aktuell leitet die Rieder Bezirkshaupfrau Yvonne Weidenholzer die Behörde noch interimistisch.

Nach Abschluss des Objektivierungsverfahrens wurde heute, 3. Dezember, Gerald Kronberger zum Bezirkshauptmann von Braunau berufen. Die sechsköpfige Begutachtungskommission hatte Landeshauptmann Thomas Stelzer eine entsprechende einstimmige Empfehlung ausgesprochen.

Der 44-jährige Jurist und ehemalige Richter am Bundesverwaltungsgericht ist zurzeit Stadtamtsdirektor der Stadtgemeinde in Neumark am Wallersee und wird mit 1. Februar 2020 seine neue Funktion antreten. Insgesamt fünf Bewerber nahmen  am Bewerbungsverfahren, dem sogenannten Hearing, für den vakanten, beziehungsweise derzeit interimistisch besetzten, Posten teil.

Stelzer folgt Empfehlung der Begutachtungskommission 

„So wie ich im Verfahren zur Abberufung von Georg Wojak  der einstimmigen Empfehlung der Begutachtungskommission gefolgt bin, so folge ich auch heute wieder der Empfehlung im Bestellungsverfahren. Das bedeutet Objektivität“, betont der Landeshauptmann.

„Ich bin überzeugt, dass wir mit Gerald Kronberger einen kompetenten Behördenleiter ausgewählt haben, der als erfahrene und verbindende Führungskraft dafür sorgen wird, dass die Bezirkshauptmannschaft Braunau eine verlässliche Anlaufstelle für die Verwaltungsanliegen der Bevölkerung und der Unternehmen bleibt“, erklärt Stelzer.

Gleichzeitig dankte der Landeshauptmann der Rieder Bezirkshauptfrau Yvonne Weidenholzer, die seit Ende Juli mit der interimistischen Leitung der Bezirkshauptmannschaft Braunau, nach dem Abberufungsverfahren Wojaks, beauftragt ist.

Kronberger lebt mit Familie in Lochen

Gerald Kronberger ist gebürtiger Braunauer und lebt mit seiner Familie in Lochen. Nach einer Koch- und Kellnerlehre und der Absolvierung der Studienberechtigungsprüfung hat Kronberger das Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Salzburg abgeschlossen. Bisherige berufliche Stationen waren unter anderem die Abteilung Finanzen am Magistrat Salzburg und das Bundesverwaltungsgericht. Seit Anfang 2017 ist er als Stadtamtsdirektor der Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee tätig.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Arbeitsmarkt: Positiver Trend, aber keine Entwarnung

BEZIRK BRAUNAU. Die Arbeitslosenzahlen im Bezirk sind im Juni zwar zurückgegangen, von einer Entwarnung kann aber noch nicht gesprochen werden.

Dringend benötigte Kindergartenplätze in Aussicht

BRAUNAU. Bald gibt es mehr Kindergartenplätze in Braunau: Der Neubau und Zubau von zwei Kindergärten hat begonnen.

Junge Politiker wollen Zukunft gestalten

BEZIRK BRAUNAU. Die JVP Bezirk Braunau beschäftigt sich in ihrer aktuellen Kampagne mit Digitalisierung, Verkehr und Regionalität.

Motorradlenker schwer verletzt

ALTHEIM. Aus bisher unbekannter Ursache kam ein 32-Jähriger aus Braunau am Freitagabend in einer Linkskurve zu Sturz, schlitterte unter einer Leitplanke durch und blieb schwer verletzt auf einem ...

Gewerkschaftsjugend mit Protestaktion in Braunau

BRAUNAU. Im Rahmen einer Straßenaktion an der Salzburger Straße in Braunau forderten Aktivisten der Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) mehr Geld für Ausbildungsplätze und ein generelles ...

ÖGB mit Forderungen wegen gestiegener Arbeitslosigkeit

BEZIRK BRAUNAU. Um auf die gestiegenen Arbeitslosenzahlen in Folge der Corona-Pandemie zu reagieren fordert der ÖGB Braunau ein höheres Arbeitslosengeld und bessere Bildungsangebote.

Auffahrunfall mit zwei Verletzten

NEUKIRCHEN. Bei einem Auffahrunfall wurden in Neukirchen eine 23-jährige Autofahrerin und ein 36-Jähriger, der mit einem Klein-LKW unterwegs war, verletzt.

Erste Jugendübung nach Coronapause

BRAUNAU. Die Feuerwehr Braunau veranstaltete nach einer coronabedingten Unterbrechung wieder ihre erste Jugendübung.