Enormer Anstieg der Arbeitslosenzahlen

Hits: 742
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 04.04.2020 07:40 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Die aktuelle Corona-Krise hat auch drastische Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt im Bezirk Braunau. Ende März waren 4.062 Personen arbeitslos gemeldet. Im Vormonat lag die Zahl noch bei 2.897 Menschen. Der Leiter des AMS Braunau, Walter Moser, spricht von einer historischen Situation.

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus haben auch deutliche Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt im Bezirk Braunau. Ende März waren 4.062 Menschen (1.810 Frauen, 2.252 Männer) arbeitlos gemeldet. Im Vormonat lag die Zahl noch bei 2.897 Personen. Laut dem Braunauer Leiter des AMS, Walter Moser, haben sich bereits über 700 Firmen im Bezirk über Kurzarbeit informiert, die viele auch bereits umsetzen, um Arbeitsplätze langfristig zu sichern. „Wir hoffen natürlich, dass die Spitze des Eisbergs nun bald erreicht ist, aber eine Prognose ist derzeit noch sehr schwierig, weil das von vielen Faktoren abhängt“, erklärt Moser. Im Vergleich zum März des Vorjahres ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk um über 70 Prozent gestiegen. Moser habe bislang selbst auch noch keine vergleichbare Situation erlebt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Uttendorfer Rapper „Socn“ spricht über seine aktuellen Musikprojekte

HELPFAU-UTTENDORF/OÖ. Die Braunauerin Rebecca Wurzer wirkt im neuen Musikvideo des Uttendorfer Rappers „Socn“ mit, den sich bereits seit 13 Jahren kennt. Vorab hat sie den jungen Rapper aus dem ...

HTL-Mechatroniker holten Platz drei

BRAUNAU. Vier Schüler der HTL Braunau konnten mit ihrem Businessplan bei einem landesweiten Wettbewerb punkten.

Wildcats-Footballer weiter in der Schwebe

KIRCHDORF. Die American Footballer der Kirchdorf Wildcats stehen vor einer ungewissen Saison 2020. Aufgrund der Corona-Krise steht derzeit noch nicht fest, ob der Ligabetrieb in der 1. und 2. Deutschen ...

„Kulturelle Einrichtungen müssen auch eine Zukunft haben“

BRAUNAU. Im Allgemeinen als nicht systemrelevant geltend, wurden auch Kultureinrichtungen Opfer der Coronakrise. Tips sprach mit Alois Mandl, Geschäftsführer von Kultur im Gugg Braunau, über ...

Jugendzentren nach der Wiedereröffnung

BRAUNAU/MAUERKIRCHEN. Nach der coronabedingten Schließung haben die Jugendzentren in Braunau und Mauerkirchen seit 18. Mai wieder geöffnet.

Schüler kehrten zurück ins Klassenzimmer

BRAUNAU. Die NMS Braunau-Stadt hat – wie alle anderen Sekundarstufen – am 18. Mai den Unterricht wieder aufgenommen.

HAI beteiligt sich mehrheitlich an deutschem Unternehmen

BRAUNAU-RANSHOFEN. Um die strategische Entwicklung der HAI-Gruppe weiter zu verfolgen, plant das Unternehmen eine mehrheitliche Beteiligung beim Streckbiege- und Lohnbearbeitungsspezialisten ASP.

Spürnasenecke lädt in Aspach Kinder zum Expertimentieren ein

ASPACH. Passend zur Wiedereröffnung des Aspacher Kindergartens sorgt bei den Kleinen die sogenannte Spürnasenecke für Freude und Aufregung. Eigens zum Forschen entwickelte Möbel laden ...