Achleitner: „Der Kampf um jeden Arbeitsplatz bleibt eine vordringliche Aufgabe“

Hits: 149
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 04.09.2020 16:47 Uhr

BEZIRK BRAUNAU/OÖ. Landesrat Markus Achleitner betonte bei seinem Besuch in Mattighofen den Willen, die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen. Dabei setzt er unter anderem auf erneuerbare Energien.

„Es geht jetzt darum, dass wir wieder in Schwung kommen, sowohl wirtschaftlich als auch gesellschaftlich“, verkündet Landesrat Markus Achleitner. Bei seiner Exkursion durch den Bezirk Braunau stattete er unter anderem KTM Fahrrad in Mattighofen, dem Heizkesselhersteller Hargassner in Weng sowie der Geothermie-Wärmegesellschaft Braunau-Simbach einen Besuch ab.

Diese Betriebe stellen für ihn positive Beispiele dafür dar, wie Unternehmen gut durch die derzeit vorherrschenden wirtschaftlichen Turbulenzen kommen können. So profitierte KTM-Fahrrad stark vom neuen Fahrrad-Boom und erwartet für diese Saison einen Umsatz von 500 Millionen Euro. Dieser Boom sei nicht nur ein wichtiger Turbo für die Wirtschaft, sondern man könne hier auch in eine Wertschöpfung für die Tourismusbranche überleiten, so der Wirtschafts-Landesrat.

Auch Firmen im Bereich erneuerbarer Energie, wie Hargassner oder die Geothermie Braunau-Simbach, und der Umstieg auf erneuerbare Energieträger können wichtige Impulse für die heimische Wirtschaft setzen, erklärt Achleitner und ergänzt: „Der Kampf um jeden Arbeitsplatz bleibt eine vordringliche Aufgabe.“ Neben den bereits geschnürten Hilfspaketen sollen die Nachtgastronomie, Busunternehmen oder Qualifizierungsmaßnahmen verstärkt gefördert werden.

Investitionen im Bezirk

Um die Wirtschaft in Schwung zu bekommen, werde im Bezirk stark investiert, etwa in den Ausbau von Straßen oder Glasfasernetzen, berichtet Bundesrätin Andrea Holzner. Das Maßnahmenpaket beinhalte etwa auch ökologische Maßnahmen, wie den Ausbau von Photovoltaikanlagen oder die Umstellung auf LED-Lichter.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Grüne unterstützen Initiative gegen Futtertrocknungsanlage

FELDKIRCHEN. Insgesamt 1.100 Bürger setzten mit ihrer Unterschrift ein Zeichen gegen den Bau einer Futtertrocknungsanlage in Feldkirchen. Auch die Grünen Braunau stellen sich hinter die Bürgerinitiative ...

Bewaffneter Überfall auf Tankstelle (UPDATE: 28.10, 14.45 Uhr)

BRAUNAU. Gegen 4 Uhr nachts kam es heute, 28. Oktober, zu einem bewaffneten Überfall auf die Braunauer Jet-Tankstelle.

Braunauer stirbt bei Sturz von Balkon

SCHALCHEN. Ein 56-jähriger Braunauer stürzte am Dienstag in Schalchen von einem Balkon eines Rohbaus, als er dort alleine Arbeiten durchführte.

Kammerorchester spielt Herbstkonzert

BURGHAUSEN. Das Burghauser Kammerorchester präsentiert sich in seinem diesjährigen Herbstkonzert mit einer abendlichen Serenade.

Drei Verletzte nach Missachtung des Überholverbotes

MUNDERFING. Trotz Überholverbot wollte ein 30-jähriger Autolenker heute, Dienstag, am frühen Morgen in Munderfing einen Kraftwagenzug überholen und stieß dabei gegen einen entgegenkommenden ...

Verschärfte Corona-Maßnahmen in Bayern: Bürgermeister von Braunau und Simbach wollen Lockerung der Richtlinien

BRAUNAU/SIMBACH. Ab heute, Dienstag, gilt für den bayrischen Landkreis Rottal-Inn ein zehntägiger Lockdown, seit Freitag gibt es verschärfte Einreisebestimmungen nach Bayern. Für die ...

Jetzt Projekte einreichen: Tips sucht die engagierteste „Spitzenschule“

BEZIRK BRAUNAU. Um engagierte Schulen vor den Vorhang zu holen, startete Tips gemeinsam mit dem Bildungsland und der Sparkasse OÖ bereits zum zehnten Mal die Aktion „Spitzenschule“. Bis 17. ...

Neues Album: mit „Crossover“ quer durch sämtliche Musikrichtungen

MATTIGHOFEN/MUNDERFING. Johann Rosenhammer alias „Der Rosenhammer“ bringt am 13. November sein neues Album „Crossover“ heraus und beweist darin mit einem Mix aus diversen Musikrichtungen sein breitgefächertes ...