Finanzierung von Hochwasserschutz-Projekt in Weng beschlossen

Hits: 201
Theresa Senzenberger Tips Redaktion Theresa Senzenberger, 28.01.2022 15:25 Uhr

WENG IM INNKREIS. Um die Gemeinde Weng vor weiteren Hochwasserschäden zu schützen, beschloss der OÖ. Landtag die Finanzierung eines Hochwasserschutzprojekts in der Höhe von rund 5,5 Millionen Euro.

Starke Niederschläge und das damit einhergehende Hochwasser richteten 2016 in Weng einen immensen Schaden an. Das gesamte Ortszentrum der Gemeinde wurde damals massiv überflutet.

Schon in den Jahren zuvor wurden mögliche Varianten zum Schutz vor Hochwasser geprüft. Die Entscheidung fiel schließlich auf ein Entlastungsgerinne in Form einer Flutmulde.

Einstimmig beschlossen

2021 wurden die erforderlichen Bescheide seitens der Bezirkshauptmannschaft Braunau erlassen und man einigte sich mit dem Bund über die Finanzierung. Nun beschloss der OÖ. Landtag einstimmig die Finanzierung des Projekts. Die Gesamtkosten werden gemeinsam vom Land OÖ (40 Prozent), dem Bund (35 Prozent) und der Gemeinde Weng (25 Prozent) getragen.

„Die Einwohner von Weng werden die Bilder ihrer überfluteten Gemeinde im Jahr 2016 so schnell nicht vergessen. Damit solche starken Überflutungen in Zukunft verhindert werden können, ist das beschlossene Hochwasserschutz-Projekt von zentraler Bedeutung“, sagt der für den Themenbereich Wasser zuständige Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder (Grüne).

Starkregen nimmt zu

Er ist auch angesichts des Klimawandels froh über den Beschluss im Landtag: „Die Klimaforschung zeigt uns, dass Extremwetterereignisse wie Starkregen in Zukunft häufiger werden. Umso wichtiger ist es, dass wir dafür gerüstet sind und unsere Bevölkerung bestmöglich schützen.“

Kommentar verfassen



Pensionistin (68) bei Verkehrsunfall in Weng im Innkreis schwer verletzt

WENG IM INNKREIS. Eine Pensionistin (68) aus dem Bezirk Braunau ist Donnerstagvormittag bei einem Verkehrsunfall in Weng im Innkreis schwer verletzt worden. 

Auto ging auf Parkplatz in Braunau in Flammen auf

BRAUNAU. Donnerstagvormittag ist auf einem Parkplatz in der Michaelistraße in Braunau ein Auto in Flammen aufgegangen.

Autofahrerin übersah Mopedfahrer und rammte ihn

MATTIGHOFEN. Eine Autofahrerin hat in der Nacht auf Donnerstag in Mattighofen beim Abbiegen einen Mopedfahrer (16) übersehen und gerammt. 

Eine Verletze bei Verkehrsunfall auf Kreuzung

TARSDORF. Eine 54-Jährige wurde am Mittwoch, 25. Mai, in Tarsdorf bei einer Kollision auf einer Kreuzung verletzt.

Bezirksjägertag: Klimawandel, Rotwildproblematik und zahlreiche Auszeichnungen

ASPACH. Beim Bezirksjägertag im Gasthaus Danzer in Aspach trafen sich rund 300 Jäger und viele Ehrengäste, um über aktuelle Jagdthemen zu sprechen. Diskutiert wurden unter anderem die Auswirkungen ...

Fünf junge Buntspechte in Holzlieferung

PERWANG AM GRABENSEE/LOCHEN. Einen überraschenden Fund machte der Empfänger einer Holzlieferung in Perwang: Er entdeckte ein Nest mit fünf jungen Buntspechten.

Das Rote Kreuz lädt zum Online-Infoabend

BEZIRK BRAUNAU. Unter dem Motto „Wir haben die passende Jacke für dich!“ sucht das Rote Kreuz wieder freiwillige Helfer. Interessierte können bei einem Online-Infoabend am 30. Mai und 1. Juni jeweils ...

Betriebe aus dem Bezirk setzen auf eine gute Lehrlingsausbildung

BEZIRK BRAUNAU. Mit „ineo“ werden Betriebe ausgezeichnet, die vorbildliches Engagement in der Lehrlingsausbildung zeigen. Aktuell haben im Bezirk Braunau elf Betriebe dieses Zertifikat.