Aktion in Braunau: ÖGB startet Petition gegen Preisexplosion

Hits: 165
Nicole Dirnberger Tips Redaktion Nicole Dirnberger, 24.03.2022 15:39 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Der Österreichische Gewerkschaftsbund sammelt Unterschriften für sofortige Preissenkungen auf Energie und Treibstoffe sowie für Direktzuschüsse und ein höheres Kilometergeld. Am 23. März fand am Wochenmarkt in Braunau eine öffentliche Aktion statt, bei denen auf die Petition aufmerksam gemacht wurde.

„Die Explosion der Energiepreise bringt immer mehr Menschen in finanzielle Notlagen. Wir brauchen Entlastungsmaßnahmen und wir brauchen sie jetzt. Oberösterreichs ArbeitnehmerInnen können nicht warten. Ihnen geht in vielen Fällen jetzt schon das Geld zum Leben aus“, fordert ÖGB-Regionalvorsitzender Robert Hofer. „Wenn Heizen zum Luxus wird und die Fahrt in die Arbeit kaum zu finanzieren ist, dann brennt der Hut.“ Mit der Petition „Preise runter!“ will der ÖGB deshalb ab heute den Menschen in Österreich eine starke Stimme geben. Auf preiserunter.oegb.at können die Forderungen des ÖGB ab sofort unterstützt werden.

Die Forderungen von „Preise runter!“

Die Forderungen sind folgende:

  • Die Preise für Energie und Treibstoffe müssen gesenkt werden. Allein die Senkung der Mehrwertsteuer würde sofort einen starken Effekt haben. Außerdem fordert der ÖGB Direktzuschüsse für einkommensarme Familien und eine Senkung der Mehrwertsteuer auf Strom und Gas.
  • Seit 13 Jahren ist das Kilometergeld für Arbeitnehmer, die ihr privates Auto beruflich nutzen müssen, nicht erhöht worden. „Preise runter!“ fordert die Erhöhung von 42 auf 50 Cent. Für viele Betroffene geht die Rechnung sonst nicht mehr auf.
  • Auch wer kein Auto nützt ist massiv von der Preisexplosion betroffen. Deshalb muss die Mehrwertsteuer auf Zeitkarten im öffentlichen Verkehr gestrichen werden. Neben der finanziellen Entlastung bietet diese Maßnahme einen starken Anreiz für einen Umstieg für alle, für die das möglich ist.

„Pendler können sich oft nicht aussuchen, wie sie in die Arbeit kommen, Mieter können sich nicht aussuchen, womit sie heizen. Alle Menschen in unserem Bezirk sind in irgendeiner Weise von den Preissteigerungen betroffen. Sie alle sind aufgefordert, mit ihrer Unterschrift Druck zu machen, damit die Regierung endlich handelt“, sagt Hofer.

Kommentar verfassen



Vollbrand einer Wohnung in einem Hochhaus in Braunau

BRAUNAU. In Braunau standen in der Nacht auf Sonntag fünf Feuerwehren bei einer in Vollbrand stehenden Wohnung in einem Hochhaus im Einsatz.

Genusscamp in Mauerkirchen

MAUERKIRCHEN. Auch in diesem Jahr bietet die Fachschule Mauerkirchen in der letzten Ferienwoche wieder ihr beliebtes Genusscamp an. Eine Anmeldung ist noch bis zum 8. Juli möglich.

57-Jähriger stürzte in Mattighofen betrunken mit Fahrrad: verletzt

MATTIGHOFEN. Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Braunau ist am Samstagnachmittag in Mattighofen betrunken mit seinem Fahrrad gestürzt. Er wurde unbestimmten Grades verletzt.

Motorradfahrer nach Unfall verstorben

MOOSDORF. Ein 65-Jähriger, der am 18. Juni mit seinem Motorrad in Moosdorf gestürzt war, starb nun in der Uniklinik in Regensburg.

Erfolgreiche Lesepatenschaft

MAUERKIRCHEN. Ein Semester lang haben Schüler der GSB-Klasse 2a online mit Kindern aus dem Volksschulbereich zusammengearbeitet. Jeden Donnerstag wurden die Kinder eine Stunde lang in einem virtuellen ...

Bubble-Soccer-Turnier für den guten Zweck

MAUERKIRCHEN. Die Schüler der 4. Klasse der Mittelschule Mauerkirchen haben ein Bubble-Soccer-Turnier zugunsten des Vereins ORA organisiert. Dabei kamen insgesamt 1.485 Euro zusammen.

Untner für Braunauer Herbstmesse optimistisch

BRAUNAU. Die Braunauer Herbstmesse, die von 16. bis 18. September über die Bühne gehen soll, wirft bereits ihre Schatten voraus. Messeleiter Herwig Untner ist optimistisch, dass es für die Messe trotz ...

Fackelwanderung, Open-Air-Kino, Burger-Workshop und Labor im Moor

BRAUNAU. Das Jugend-Programm des Braunauer Y4U-Jugendforums verspricht auch heuer in den Ferien jede Menge Action, Spaß und Unterhaltung.