Neues Holzkompetenz-Zentrum der J. u. A. Frischeis GmbH schafft 150 Arbeitsplätze

Hits: 323
Beim Spatenstich waren zahlreiche Ehrengäste anwesend. Foto: Simlinger
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 16.04.2021 09:12 Uhr

ASTEN/ST. FLORIAN. Der österreichische Holzgroßhändler J. u. A. Frischeis (JAF) errichtet an der Gemeindegrenze von Asten und St. Florian neben dem XXXLutz Servicecenter auf einer Fläche von 48.000 Quadratmetern ein neues Holzkompetenz-Zentrum für Oberösterreich.

Die JAF Gruppe zählt zu den führenden europäischen Anbietern von Holz und Holzwerkstoffen und hat 56 Standorte in 17 Ländern bzw. auf zwei Kontinenten. 1948 wurde das Familienunternehmen von Josef und Antonia Frischeis in Stockerau gegründet. 2020 machte die JAF Gruppe einen Umsatz von 800 Millionen Euro. Das Sortiment umfasst 83.000 Artikel in verschiedenen Sortimenten wie Holzbau, Terrasse, Plattenherstellung, Schnittholz, Furnier oder Bodendielen.

Viele Ehrengäste

Beim Spatenstich vergangenen Mittwoch waren unter anderem Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner (ÖVP), Präsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich Doris Hummer, Astens Bürgermeister Karl Kollingbaum (SPÖ), St. Florians Bürgermeister Bernd Schützeneder (ÖVP), Kronstorfs Bürgermeister Christian Kolarik (ÖVP), weitere Vertreter der Powerregion Enns-Steyr und ehemalige Grundbesitzer anwesend.

Standort Wels übersiedelt

Mit der neuen Niederlassung schafft das Unternehmen 150 Arbeitsplätze und will sich neben dem Standort in Linz noch breiter in Oberösterreich aufstellen. Neben modernen Büroräumen sind großflächige Lagermöglichkeiten sowie ein funktionaler Schauraum mit weitläufigen Außenflächen geplant. Der Bau erfolgt in zwei Etappen. Der erste Bauabschnitt wird bis Weihnachten 2021 fertiggestellt. Zu Jahreswechsel wird der JAF-Standort Wels in die neue Niederlassung übersiedeln. Nach der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts folgt der Linzer Standort. Die Zukunft der beiden Standorte in Linz und Wels ist noch ungewiss. Die Einnahmen aus der Kommunalsteuer werden auf die acht Mitgliedsgemeinden der Powerregion Enns-Steyr aufgeteilt.

Neuer Straßenname

„Für mich war es das erste gemeindeübergreifende Projekt als Bürgermeister und ein großer Lernprozess. Die Zusammenarbeit mit St. Florian hat sehr gut funktioniert“, sagte Karl Kollingbaum, der gemeinsam mit seinem Amtskollegen Bernd Schützeneder abschließend eine besondere Überraschung parat hatte: Schützeneder überreichte JAF-Geschäftsführer Werner Stix ein Straßenschild mit dem neuen Namen der Zufahrtsstraße. Diese wird benannt nach dem im Vorjahr verstorbenen Unternehmensgründer Johann Frischeis zukünftig „Johann Frischeis-Straße“ heißen.

Kommentar verfassen



Abschluss der Rad-Basisnetz-Planung St. Valentin

ENNSDORF/ST. PANTALEON-ERLA/ST. VALENTIN. Seit November 2020 wurde in den Gemeinden Ennsdorf, St. Pantaleon-Erla und St. Valentin an einem gemeindeübergreifenden Radnetzplan gearbeitet. Im Zuge einer ...

Neuer Betreiber für Restaurant „Am Teich“

ST. VALENTIN. Andrea Großalber und Andreas Bauer übernehmen den Moststraße-Betrieb mit dem unverkennbaren Ambiente. Im Restaurant „Am Teich“ setzen sie auch weiterhin auf Regionalität, Exklusivität ...

Frischer Sand für Kronstorfer Familien

KRONSTORF. 14 Tonnen Spezialsand für rund 60 Kronstorfer Familien verteilte am Muttertagswochenende das Team Bürgermeister Christian Kolarik. Für Burgen und Kuchen wird seit vielen Jahren ein besonders ...

Die Forstwirtschaft der HLBLA St. Florian stellt sich vor

ST. FLORIAN. An der HLBLA St. Florian wird im Unterrichtsgegenstand Forstwirtschaft das Basiswissen im Bereich der Waldbewirtschaftung vermittelt.

Günstiger einkaufen mit den neuen Ennsscheinen

ENNS. Nach der äußerst erfolgreichen Aktion im Vorjahr möchten die Stadtgemeinde Enns und die Tourismus- und Stadtmarketing Enns GmbH wieder eine Unterstützung für die Ennser Bevölkerung und die ...

Schüler auf den Spuren von Galileo Galilei

ST. VALENTIN. Die Schüler der Sportmittelschule St. Valentin Schubertviertel studieren seit einiger Zeit im Rahmen des Wahlpflichtfaches „Naturwissenschaftliches Forschen und Experimentieren“ die ...

Unbekannte Täter stahlen Grenztafel zum Ennshafen Betriebsgebiet

ENNS. Im Februar hat der Fischereiverein Enns an der Grenze des befischbaren Bereichs im Hafenbecken zum Ennshafen Betriebsgebiet eine Grenztafel aufgestellt. Diese wurde vorige Woche von Unbekannten abmontiert ...

JVP Linz-Land hört Jugendliche erst an, will dann aber anpacken

LINZ-LAND. Mit der digitalen Umfrage „Jugend am Wort“ hat die JVP Linz-Land in den letzten Wochen Jugendliche im Bezirk befragt, welche Themen für sie relevant sind, beziehungsweise in welchen Bereichen ...