„Bäder und Seen heuer noch wichtiger als zuvor“

Hits: 257
Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 02.06.2020 09:02 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Knapp einen Monat später als sonst durften die heimischen Bäder heuer ihre Pforten öffnen. Nur Petrus hat dem Saisonstart einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sobald das Wetter wieder mitspielt, steht dem nassen Vergnügen nichts mehr im Wege. Tips hat sich umgehört, wie sich die Betreiber gerüstet haben und was man sich von der Saison 2020 erwartet.

Die warmen Frühlingstage haben den prognostizierten Rekordsommer schon angekündigt. Viele Familien haben ihre Badesachen schon bereitgestellt. Denn mit Ende Mai hätten die Freibäder und Seen Gäste empfangen dürfen. Freilich unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen, bei dem das „Abstand halten“ ganz oben auf der Prioritätenliste steht. „Wir wären startklar, jetzt muss nur noch die Sonne zurückkehren. Das Freibad ist ein Ort, wo Lebensfreude zum Ausdruck kommt und Gemeinschaft gelebt wird, danach sehnen sich die Leute gerade heuer mehr als je zuvor“, ist Königswiesens Bürgermeister Johann Holzmann überzeugt. „Auch für unsere Gäste, die zum Reiten, Wandern oder Radfahren kommen, bietet das Erlebnisbad eine willkommene Abkühlung. Wir hoffen schon, dass die Angebote für Urlaub bei uns in der Region gut angenommen werden.“

Eigenverantwortung ist das Gebot dieses Sommers

Auch in der Stadt Freistadt steht die Ampel auf Grün, was die Öffnung des Freibades betrifft. „Wir können bis zu 600 Badegäste begrüßen, dafür haben wir genug Platz. Bei der Einhaltung der Abstandsregeln setzen wir vor allem auf die Eigenverantwortung der Leute. Dort, wo es notwendig ist, wie z.B. bei der Rutsche und beim Sprungturm, wird die Badeaufsicht den Besuchern Anweisungen geben“, verrät Sabrina Auböck von der Stadtgemeinde Freistadt. „Wenn sich alle dran halten, steht dem sicheren Badevergnügen nichts im Wege.“

Sommerkabarett am 3. Juli mit Mario Sacher

Gut vorbereitet für den Ausnahme-Sommer 2020 zeigt sich auch Gerhard Meisinger vom Badesee Tragwein. Trotz schlechten Wetters wurde am Freitag bereits das Badebuffet geöffnet. „Viele Leute haben sich schon so gefreut, bei uns Leute zu treffen und es gibt auch einzelne, die sogar jetzt in den See springen“, verrät Meisinger, der aber in der Bevölkerung unterschiedliche Zugänge wahrnimmt. „Manche können es gar nicht erwarten, andere wiederum sind noch vorsichtig, vor allem das Mittelalter ist da sehr sensibel. Ich glaube aber nicht, dass die Badesaison heuer schlechter wird als sonst. Wir haben ein sehr großes Gelände. Wenn die Bäder in den Städten überfüllt sind, dann sind wir eine gute Alternative.“ Eigentlich hätte man heuer „20 Jahre Badesee“ groß gefeiert mit mehreren Veranstaltungen − diese werden auf 2021 verschoben. Freuen darf man sich aber auf einen besonderen Abend am 3. Juli, bei dem der Lokalmatador Mario Sacher vom Piratenschiff ein Kabarett spielen wird

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tanzlust Sunnseitn wird 2020 zur „Sitzlust“

FREISTADT. Das Tanzlust-Fest Sunnseitn wird heuer am 25. Juli als Sitzlust-Fest veranstaltet.

Christian Naderer als Obmann des WKO-Bezirksstellenausschusses bestätigt

FREISTADT. Christian Naderer wurde bei der konstituierenden Sitzung des Bezirksstellenausschusses der WKO als Bezirksstellenobmann an der Spitze der Freistädter Wirtschaft bestätigt.

Biker drehen in Pregarten auf selbst gebautem Pump Track ihre Runden

PREGARTEN. Jugendliche und Eltern haben in Pregarten in Eigeninitiative einen Pump Track gebaut.

Feuerwehr überführte Cannabiszüchter

BEZIRK FREISTADT. Den „richtigen Riecher“ bewiesen Mitglieder einer örtlichen Feuerwehr im Bezirk Freistadt. Im Zuge einer Haussammelaktion war den Florianis deutlich wahrnehmbarer Cannabisgeruch ...

Garage in Flammen: FF Hagenberg konnte nach zwei Stunden „Brand aus“ geben

HAGENBERG. Beträchtlichen Sachschaden richtete ein Garagenbrand bei einem Gewerbebetrieb in Hagenberg an. Erst nach zwei Stunden konnte von der FF Hagenberg „Brand aus“ gegeben werden. 

Stand Up Paddle-Spaß am Frauenteich

FREISTADT. Der Frauenteich in Freistadt darf künftig mit Stand Up Paddles benutzt werden. 

Forscher aus Oberösterreich revolutionieren Batterien

OBERÖSTERREICH/RAINBACH. Eine neue Technologie, welche Kreisel Electric aus Rainbach mitentwickelt, spürt Schwachstellen bei Li-Ion Akkuzellen auf, macht die Herstellung günstiger und ...

Neue Jungsommelière

Zusatzqualifikation zur Jungsommelière mit Bravour bestanden: Dreizehn Schülerinnen der „HLW gesund-fit-kommunikativ“ in Freistadt haben das Zertifikat Jungsommelière mit Bravour ...