Spatenstich für den Königswieser Hof gesetzt

Hits: 337
Von links nach rechts:Bürgermeister Johann Holzmann,  Christian Kastner (Fa. Habau), Baumeister Philipp Kern, Architekt Jochen Mugrauer, Steuerberater Wolfgang Kastler, Habau-Bauleiter Josef Hochgatterer, Edeltraud Hüttmannsberger, Karl Hüttmannsberger, Helmut Wagner (Oberbank), Hubert Daniel, Raiffeisenbank Mühlviertler Alm. Foto: M-Effekt
Von links nach rechts:Bürgermeister Johann Holzmann, Christian Kastner (Fa. Habau), Baumeister Philipp Kern, Architekt Jochen Mugrauer, Steuerberater Wolfgang Kastler, Habau-Bauleiter Josef Hochgatterer, Edeltraud Hüttmannsberger, Karl Hüttmannsberger, Helmut Wagner (Oberbank), Hubert Daniel, Raiffeisenbank Mühlviertler Alm. Foto: M-Effekt
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 24.07.2021 16:45 Uhr

KÖNIGSWIESEN. Mit dem offiziellen Spatenstich fiel diese Woche der Startschuss für den Bau des Königswieser Hofs, des neuen Gastronomie- und Hotellerieprojekts im Zentrum von Königswiesen, das Tips-Leser bereits von unserem Exklusivbericht im vergangenen Jänner kennen.

Die Region freut sich auf das Hotel- und Gastronomieprojekt des lokalen Unternehmers Karl Hüttmannsberger. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2023 geplant. Zum Spatenstich versammelten sich Projektbeteiligte, Gemeindevertreter sowie weitere geladene Gäste. Die große Baugrube im Zentrum der Gemeinde lässt die Dimension des ambitionierten Projekts erahnen.

Investitionsvolumen fast zweistellig

Mit einem Investitionsvolumen im nahezu zweistelligen Millionenbereich entsteht bis 2023 auf dem Grundstück des ehemaligen Kirchenwirtes ein siebenstöckiges Gebäude – von der Marktplatzebene aus drei Unter- und drei Obergeschoße. Der Bogen spannt sich von einer gesunden Mischung aus einem bodenständigen Wirtshaus über ein Café mit Blick auf Ortsplatz und Kirche sowie einen Hofladen und eine Bäckerei bis hin zu einem kleinen Restaurant für besondere, kulinarische Abende. Das Haus mit modernen Seminar- und Veranstaltungsflächen – unter anderem einem großzügigen Raum in der obersten Etage mit 360-Grad-Panoramablick – soll sich außerdem als Veranstaltungsort für traditionelle, gesellschaftliche Feiern und Kulturveranstaltungen sowie für überregionale Unternehmensseminare und Incentives einen Namen machen. 32 Hotelzimmer und sechs Suiten komplettieren das Angebot.

Die Zielgruppen

Johannesweg-Wanderer, Radtouristen und Sommerfrische-Urlauber sollen sich hier genauso wohlfühlen wie Montagearbeiter oder Geschäftsreisende. Die Hauptzielgruppe bilden – allen voran – jedoch die Königswieser selbst. Die grundlegende Idee des Projektes ist es, einen Ort voller Geschichte wiederzubeleben. „In Königswiesen soll sich wieder etwas tun. Wir möchten Altes schätzen, um gleichsam Neues zu schaffen. Hier, wo man sich vormals beim Kirchenwirt traf, soll wieder eine richtige Gasthauskultur entstehen, sollen sich die Einheimischen wieder wohlfühlen“, so Investor und Bauherr Karl Hüttmannsberger, Geschäftsführer und Gründer von HTK Maschinen- und Apparatebau GmbH und Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Königswiesen.

Stärkung für Ortskern

Bürgermeister Johann Holzmann ist voll des Lobes für die Initiative. „Unser Ortskern wird mi tdiesem neuen Gastronomie- und Hotellerieprojekt eine nachhaltige Stärkung erfahren “, so Holzmann. Verständnis und Zuspruch in der Bevölkerung sind groß. „Wir möchten schon heute allen Beteiligten und Nachbarn für die hervorragende Unterstützung danken“, so der Bauherr.



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Josef Brandstätter - Der am längsten amtierende Bürgermeister Lasbergs

LASBERG. Josef Brandstätter ist seit 26 Jahren im Amt und somit der am längsten amtierende Bürgermeister von Lasberg. Bei der Wahl am 26. September tritt er nicht mehr an und überlässt ...

Noch bis Jahresende gegen Atommüll-Endlager an Österreichs Nordgrenze unterschreiben

BEZIRK FREISTADT. Mit vorläufig beinahe 9000 Unterschriften fordert die Bevölkerung in OÖ und NÖ die Bundesregierung auf, alle rechtlich möglichen Maßnahmen zu ergreifen, ...

„Wir sind keine Testverweigerer-Schule“

BAD ZELL. Ordentlich gebrodelt hat die Gerüchteküche in den vergangenen Wochen, was den Mühlviertler Berghof in Erdleiten betrifft: Von Privatschule, Corona-Testverweigerer-Lerngruppe und ...

Union Gutau: Wandern und Radln zum Vereinsjubiläum

GUTAU. Der Gutauer IVV-Wandertag am 25. und 26. September steht zum 60-jährigen Vereinsjubiläum unter dem Motto „Wandern & Radln ist gut für die Wadln“.

Gipfelkreuz am Lichtenauer Ründlberg gesegnet

GRÜNBACH. Zur Segnung ihres Gipfelkreuzes am Ründlberg, unweit der Grünbacher Bezirksstraße in Lichtenau, lud die Familie Franz und Martina Scherb, vulgo Michlbauer aus Lichtenau ihre ...

Feuerwehr-Großübung im Tunnel Götschka

NEUMARKT. Eine Großübung fand vergangene Woche im Tunnel Götschka auf der S10 statt. 130 Einsatzkräfte von zwölf Feuerwehren probten dabei den Einsatzablauf bei einem Brand ...

Vielfalt am Hof in Sandl: Christoph Riepl hat eine Bisonherde hinterm Haus

SANDL. Ein Hauch nordamerikanischer Prärie weht durch die kleine Ortschaft Rothenbachl bei Sandl. Auf den Weiden rund um das Bauernhaus von Christoph Riepl tummelt sich – man traut seinen Augen ...

Elfjähriger wurde am Schutzweg angefahren und verletzt

TRAGWEIN. Ein Elfjähriger wurde auf einem Schutzweg im Ortsgebiet von Tragwein angefahren und schwer verletzt.