Grünes Frauenfrühstück findet „Corona-tauglich“ statt

Hits: 166
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 07.03.2021 08:01 Uhr

HAGENBERG. Eine „Corona-taugliche“ Variante des alljährlichen Frauenfrühstücks anlässlich des internationalen Frauentages haben sich die Grünen Hagenberg überlegt. 

„Unser Frauenfrühstück war viele Jahre lang eine erfrischende Zusammenkunft. Leider ist es auf Grund der aktuellen Corona Situation jedoch nicht möglich, das Frühstück wie bisher zu organisieren. Also galt es eine Alternative zu entwickeln – gemeinsam und doch sicher im Sinne der Corona-Regelungen zu frühstücken – wir glauben das geht“, sagt Gabriela Küng im Namen des Grünen Teams Hagenberg.

Frühstücks-Sackerl im Bio-Hofladen abholen

Frauen sind eingeladen, sich am Freitag, den 12. März, ab 10 Uhr und ab 14 Uhr ein kleines, feines Frühstück-Sackerl im Bio-Hofladen von Michi Schmitsberger, Oberaich, Hagenberg (solange der Vorrat reicht) abzuholen.

„Am Samstag, den 13. März, um 9 Uhr treffen wir uns online zum gemeinsamen Frühstück – für gut 40 Minuten: So lange es halt braucht um Kipferl und Tee zu genießen und das Wichtigste zu sagen und zu hören“, so die Grünen Hagenberg. Den Link dazu gibt es nach der Anmeldung an hagenberg@gruene.at 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neumarkt auf dem Weg zur bienenfreundlichen Gemeinde

NEUMARKT. Mehr als 60 Gemeinden in OÖ sind bereits als bienenfreundlich zertifiziert, weitere 17 befinden sich auf dem Weg dazu. Eine davon ist Neumarkt, wo Klima-Landesrat Stefan Kaineder jüngst ...

Neue Zuschauertribüne für die Sporthalle Freistadt

FREISTADT. 67.000 Euro investierte die Stadtgemeinde in die neue Zuschauertribüne in der Bezirkssporthalle. 

Firmkandidaten pflanzten „100 Bäume für die Zukunft“

LASBERG. „100 Bäume für unsere Zukunft“ nannte die Firmgruppe mit der Leiterin Cornelia Pirklbauer ihr Projekt und setzte damit auch ein nachhaltiges Zeichen für Klima- und Umweltschutz. ...

Palmbuschen-Aktion: 1.400 Euro für die Lebenshilfe

FREISTADT/UNTERWEISSENBACH. Die Arbeitsgruppen-Mitglieder der Lebenshilfe Oberösterreich banden 350 Palmbuschen und erzielten damit einen Erlös von 1.400 Euro. 

Österreichs erster satellitengesteuerter Rasenroboter mäht in Tragwein

TRAGWEIN. Schnappi heißt er, und er ist der neue Rasenroboter der Tragweiner Fußballer Das Besondere an Schnappi: Er mäht GPS-gesteuert. Er ist damit Österreichs erster Rasenroboter, ...

Doppelt nachhaltige Schule

FREISTADT: Nachhaltigkeit ist in der HLW Freistadt nicht bloß eine Worthülse: Nachdem der neue Direktor damit überrascht hatte, dass er für die Fahrt zur Schule E-Mobilität nutzt, ...

Interaktive Geburtsinformation per Video

FREISTADT / URFAHR-UMGEBUNG / PERG. Werdende Mütter und Väter erfahren beim Informationsabend des Klinikums Freistadt Wissenswertes über Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit ihrem Baby. Aufgrund ...

ÖAMTC Freistadt feiert seinen 50-er

FREISTADT. Am 16. April 1971 öffnete der Mobilitätsclub als erster Stützpunkt im Mühlviertel seine Pforten in Freistadt. Drei Mitarbeiter waren damals auf den Straßen unterwegs, ...