Vielfalt am Hof bei Michaela Schmitsberger: „Bäuerin zu sein empfinde ich als total sinnerfüllend“

Hits: 365
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 19.10.2021 19:03 Uhr

HAGENBERG. Jeden Freitag geht es am Biohof Schmitsberger vulgo „Görglgut hinter den Eichen“ in Oberaich beinahe zu wie im Taubenschlag. Von rundherum kommen die Leute, um sich im kleinen Hofladen mit hochwertigen Lebensmitteln einzudecken. Mit Michaela Schmitsberger steht die Chefin persönlich im Geschäft.

„Mir taugt die Direktvermarktung. Bäuerin zu sein und dass unsere Produkte nachgefragt, gebraucht und wertgeschätzt werden, empfinde ich als total sinnerfüllend“, sagt die 46-jährige Landwirtin, die den Betrieb der Eltern gemeinsam mit ihrem Mann Hubert vor gut 14 Jahren übernommen hat. Damals standen noch Mutterkühe im Stall, aber den Hofnachfolgern stand der Sinn nach einer Veränderung und einem neuen Standbein und so zogen 120 Ziegen am Hof ein. Die Ziegenmilch lieferten die Schmitsbergers an die Leeb Biomilch, produzierten selbst diverse Biokäsesorten und starteten mit dem Hofladen.

Betrieblich neu orientiert

Vor gut zwei Jahren orientierte sich die Familie vor allem wegen des hohen Arbeitsaufwandes betrieblich wieder neu und verkaufte die Geißen. Dafür tummeln sich nun 60 Mastschweine, 40 Puten und 14 Jungochsen in den Ställen und auf den Wiesen rund ums Haus. Die Nachfrage nach Fleisch in Bio-Qualität ist groß. Den Speck selchen die Schmitsbergers in der alten Selch am Dachboden, und auch Sulz sowie Leber-, Speck- und Grammelknödel werden selbst hergestellt. Ziegenkäse produziert Michaela Schmitsberger nach wie vor, die Ziegenmilch dafür allerdings kauft sie von einem anderen Biobetrieb zu. „Dafür haben wir am Wochenende auch manchmal frei, weil wir eben nicht melken müssen“, sagt die Bäuerin.

Ziegenkäse und Gemüse

Gekäst wird immer am Mittwoch und Donnerstag, und am Freitag dann sind die verschiedenen Ziegenkäsebällchen, Frischkäse, Topfen, Schnittkäse und Aufstriche im Hofladen zu haben. Von A wie Auberginen bis Z wie Zucchini wächst so ziemlich jedes Gemüse und Küchenkraut in den Beeten und auf den Feldern rund um den Hof, und das Garteln macht Michaela Schmitsberger besondere Freude. Die Gemüse- und Obsternte wird nicht nur im Hofladen angeboten, sondern auch verarbeitet: Im Laden stapeln sich die Gläser mit eingelegtem Gemüse, Marmeladen und Säften. Selbst gebackene Mehlspeisen gibt es selbstredend auch, das Brot kommt von Schwager Andreas (Brotatelier Spänhauer), die Eier von den Hühnern Emmerich Wagners aus Windhaag und die Würste aus dem Fleisch der Schmitsberger’schen Schweine von der Fleischhauerei Malzner in Hirschbach. Im Mai und Juni kann auf dem kleinen Erdbeerfeld, das Mitarbeiterin Sonja betreut, selbst geerntet werden.

Alle packen am Hof mit an

Ist alle paar Wochen Knödelfreitag im Hofladen, werden dafür nicht nur diverse mit Fleisch gefüllte Knödel aus Erdäpfelteig gedreht, sondern auch Mohnnudeln gewutzelt und Zwetschkenknödel gemacht. Besonders beliebt bei den Kunden sind auch hausgemachte fleischlose Fertiggerichte wie diverse Strudel, Kürbis-Lasagne oder vegetarisch gefüllte Zucchini. An Energie fehlt es der Bäuerin und vierfachen Mutter nicht. Trotzdem: Die viele Arbeit am Hof ist nur zu schaffen, wenn alle zusammenhelfen. Die Eltern von Michaela Schmitsberger packen noch immer tatkräftig mit an, und mit Sohn Jakob (24) und seiner Partnerin Lisa steht schon die nächste tüchtige Generation in den Startlöchern.

Kommentar verfassen



Fritz Robeischl neuer Obmann der Leader-Region Mühlviertler Kernland

BEZIRK FREISTADT. In einer Online-Generalversammlung wurde Pregartens Bürgermeister Fritz Robeischl zum neuen Obmann der Leader-Region Mühlviertler Kernland gewählt.

Stadtrat zeigt Interesse an „Community Nurse“-Projekt

FREISTADT. Der FPÖ-Vorschlag, in der Bezirkshauptstadt das Pilotprojekt 'Community Nurses' umzusetzen, wurde im jüngsten Stadtrat (29.11.) ausführlich und konstruktiv diskutiert. „Schlussendlich konnten ...

Musikmittelschule: Online-Adventkalender

FREISTADT. Besondere Einblicke in das Schulleben der Musikmittelschule Freistadt erhält man ab Dezember auf der Homepage der Schule. Die Schüler haben einen Online-Adventkalender gestaltet.

Für Holzkünstler aus Leidenschaft vergeht die Zeit in der Werkstatt wie im Flug

MÖNCHDORF/PABNEUKIRCHEN. Bereits in jungen Jahren entwickelte sich bei Johann Katzenschläger die Leidenschaft zum Arbeiten mit Holz. Weil diese bis heute unverändert anhält, zieren besonders in der ...

Zwei Grünbacherinnen gestalteten kreatives Kochbuch „jausnen“

GRÜNBACH. Die zwei Grünbacherinnen Anja Gärtner und Sabrina Kopplinger haben das Koch- und Geschichtenbuch „jausnen“ mit Rezepten für Aufstriche, Brotteige, kalte Speisen und Inspirationen für ...

Das Auto „frostfit“ machen

BEZIRK FREISTADT. Der Arbö zeigt, wie man gut ausgerüstet durch die kalte Jahreszeit kommt.

Imkerverein: Neuwahl und Ehrungen

UNTERWEISSENBACH. Ehrungen und eine Neuwahl gab es bei der 77. Jahreshauptversammlung des Imkervereins Unterweißenbach.

„Soldatenkapelle“ in 162 ehrenamtlichen Arbeitsstunden renoviert

NEUMARKT. Die vom Österreichischen Kameradschaftsbund Neumarkt betreute Kapelle wurde renoviert. Sie ist vor 75 Jahren (1946) gebaut worden.