Triumph für die Sportler des Diakoniewerks

Hits: 371
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 01.08.2019 18:00 Uhr

GALLNEUKIRCHEN/INNSBRUCK. Bei den österreichischen Staatsmeisterschaften für Menschen mit Behinderung konnten die Sportler des Diakoniewerks überzeugen.

Von 20. bis 21. Juli fand die Staatsmeisterschaft in Innsbruck statt. Mit dabei waren auch die Athleten des Diakoniewerks. So nahmen Christoph Kremser, Tobias Steinböck und Benjamin Ennikl etwa in der Klasse für Sportler mit Down Syndrom teil. Kremser erzielte im Kugelstoßen und im Speerwurf den zweiten Rang. Steinböck holte sowohl über 100 als auch über 200 Meter Silber - im Weitsprung ergatterte er die Bronzemedaille. 

Ebenfalls besonders hervorgestochen ist Benjamin Ennikl: Er konnte neben Bronze im Kugelstoßen sogar Gold im Weitsprung erreichen. Er erzielte dabei den Österreichischen Rekor mit 2,76 Metern in der Klasse. 

Auch die Damen waren Teil der Staatsmeisterschaften. Lisa Maria Edlmayr erzielte beim Speerwurf in der allgemeinen Klasse für Sportler mit mentaler Behinderung den dritten Platz. In derselben Klasse startete auch Patrick Sageder im 1.500 Meter und im 5.000 Meter, musste sich dabei allerdings der starken Konkurrenz geschlagen geben. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Werte und Traditionen beim Kameradschaftsbund

OBERNEUKIRCHEN. Bei der Jahreshauptversammlung des Kameradschaftsbundes im Gasthaus Schöftner gab Obmann Lukas Taferner einen umfassenden Bericht über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres.

Sozialeinrichtungen fischen alle aus dem gleichen Teich

HELLMONSÖDT/URFAHR-UMGEBUNG. Das SPÖ Gemeindenetzwerk Urfahr West schlägt Alarm. „Es besteht dringender Handlungsbedarf. Wenn im Bezirk Betten in Seniorenheimen nicht belegt werden können, ...

Aufstellort für Altmetall-Recycling Krippe im Mühlviertel gesucht

SONNBERG/MÜHLVIERTEL. Gemeinsam mit Tips sucht der Sonnberger Gerhard Simon aktuell nach dem geeigneten Ort für seine Altmetall-Recycling Krippe, die die Geburt und Passion Jesu darstellt.

Seniorenbund St.Gotthard

Gelungener Seniorenball des Seniorenbundes St. Gotthard

Heiraten in Puchenau

PUCHENAU. Im Jahr 2019 wurden am Standesamt Puchenau 48 Ehen geschlossen. Dabei haben sich 36 Paare für einen gemeinsamen Familiennamen entschieden.

Auffahrunfall zwischen Auto und Mopedauto endete glimpflich

STEYREGG/LUFTENBERG. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntag, 23. Februar auf der B3 in Steyregg. Ein Autolenker übersah ein vor ihm fahrendes Mopedauto und prallte auf dessen Heck. Der Unfall verlief ...

„Die Tiere waren los“

LICHTENBERG.  Unter dem Motto „Die verrückten Tiere sind los!“ feierte die Lichtenberger ÖVP am vergangenen Samstag den Fasching. 

Feldkirchen: Tempo 30 vor Schule

FELDKIRCHEN. Seitens der Marktgemeinde Feldkirchen wurde bereits vor einiger Zeit der Wunsch geäußert, eine Geschwindigkeitsbeschränkung im Bereich der Bushaltestelle Feldkirchen aufzustellen. ...