Eurothermen feiern Umsatz- und Nächtigungsplus

Hits: 195
Josef Gruber Josef Gruber, Tips Redaktion, 13.11.2019 16:55 Uhr

„Das hätten wir nicht besser timen können,“ strahlte Landesrat Markus Achleitner nicht einmal 24 Stunden nach Verkündung von Bad Ischl als Europäische Kulturhauptstadt 2024 bei der Eurothermen-Pressekonferenz am Mittwoch in der Kaiserstadt. Neben der positiven Geschäftsentwicklung gab es somit einen Grund mehr zur Freude.

Dass die Entwicklung der Eurothermen eine Erfolgsgeschichte ist, waren sich Achleitner so wie sein Nachfolger als Direktor, Patrick Hochhauser, einig. Aus der früheren Landeskuranstalt wurde durch den Zusammenschluss der Thermen von Bad Schallerbach, Bad Hall und Bad Ischl samt ambitioniertem Investitionsprogramm ein Leitbetrieb für den oberösterreichischen Tourismus.

War Bad Ischl zur Sommerfrische früher ganz gut besucht, so kamen im Winter täglich nur 60 bis 80 Gäste in die Therme. Mittlerweile sind es 1000 pro Tag.

Die Landesausstellung 2008 bezeichnete Achleitner quasi als Vorläufer zum jetzigen Meilenstein, der einen Investitionsschub ausgelöst hat. Im Vorjahr konnte dann das 15 Millionen-Sanierungs- und Attraktivierungsprogramm des Hotel Royal zum Viersterne Superior erfolgreich umgesetzt werden.

Von Jänner bis Oktober bescherte das dem Ischler Leitbetrieb 42 Prozent Zuwachs bei den Nächtigungen sowie ein Umsatzplus von sogar 71 Prozent. Insgesamt kann sich die Eurothermen-Holding über eine Steigerung von 25 Prozent freuen.

Wintertourismus mit enormen Potenzial

„Es ist ein richtiger Drive drinnen im OÖ-Tourismus“, freut sich der zuständige Landesrat. Um 25 Prozent konnten die Nächtigungen im Wintertourismus auf 3,1 Millionen gesteigert werden. 60 Prozent der Gäste kommen aus Oberösterreich.

Mit einer Internationalisierungskampagne will man verstärkt Tschechen, Polen und Slowaken ansprechen. Aushängeschilder wie der Ski-Weltcup in Hinterstoder, der kommendes Jahr von 29. Februar bis 1. März im Stodertal gastiert, sollen zum positiven Imagetransfer nach dem Motto „Dort, wo die Profis fahren, fahren wir auch hin“ beitragen.

In der Vorweihnachtszeit setzt man auch verstärkt auf das Gutschein-Geschäft. Neben dem höchst erfolgreichen Shop in der Pluscity kommt heuer auch eine mobile Verkaufsstation in der Lentia City zum Einsatz.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



SOS Kinderdorf vergab erstmals Umweltpreis

ALTMÜNSTER. Zum ersten Mal vergaben die SOS-Kinderdörfer einen Umweltpreis. Aus acht Nominierten wurde das Jugendhaus Altmünster zum Sieger gekürt.

Etwas Lebensfreude tanken und ab Oktober in Tanzkursen starten

VÖCKLABRUCK/REGAU. Ab Freitag, 16. Oktober, lädt Hippmann wieder zu beschwingten Abenden in die Wirtschaftskammer Vöcklabruck und ab Sonntag, 18. Oktober, in den Tanzsaal Prehofer in Regau ...

Schwierige Berufswahl? Das Jugendservice hilft

GMUNDEN. Wer sich bei der Berufswahl beraten lassen will oder Unterstützung bei der Lehrstellensuche braucht, kann sich an das Jugendservice Gmunden wenden.

Die „kleinen Oldtimer“ waren wieder unterwegs

ALMTAL. Wenn Puch 500, Citroen 2 CV, VW Käfer und noch mehr Oldtimer gemeinsam durchs Almtal fahren, so ist die U30 Ausfahrt voll im Gange. Auch diesmal waren– trotz Verschiebung und Corona-Vorkehrungen ...

Österreichischer Sekt schlägt Wellen am Wolfgangsee

ST. WOLFGANG. Wie gut österreichischer Sekt an den See und in den Sommer passt und wie lebendig die österreichische Sekt-Szene ist, führte die erste Ausgabe von „Sekt am See“ in ...

Halbe Million Euro für neues Gmundner Tanklöschfahrzeug

GMUNDEN. 490.600 Euro hat die Stadt Gmunden in ein neues Allrad-Rüstlöschfahrzeug ihrer Feuerwehr investiert, das gestern, Montag, offiziell übergeben wurde. An der Finanzierung beteiligen ...

Modernisierungsarbeiten an Salzkammergutbahn-Haltestelle

BAD GOISERN. Der Umbau der ÖBB-Haltestelle Goisern Jodschwefelbad geht planmäßig voran. Für die Erneuerung der Gleis-, Weichen- und Oberleitungsanlagen und der Errichtung des ...

Umweltsünden in den Seen – von der Autobatterie bis zum Stahlfass

GMUNDEN. Die Bundesforste starten, gemeinsam mit Wasserrettung, Feuerwehr und regionalen Tauchsportvereinen, nach der Badesaison eine große Seenreinigungsaktion. Am Traunsee steht diesmal der nördliche ...