Erfolgreiche Jahresbilanz des Arbeitsmarkt-Service Gmunden

Hits: 82
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 02.12.2019 14:18 Uhr

GMUNDEN. Steigende Beschäftigungszahlen und hohe Nachfrage nach Personal, sowie Rückgang der Arbeitslosigkeit und Perioden der Vollbeschäftigung bestätigen ein erfolgreiches Jahr 2019 am Arbeitsmarkt in Gmunden.

Aktuell liegt Gmunden mit 4,1 Prozent Arbeitslosenquote deutlich unter dem oberösterreichischen Durchschnitt von 4,6 Prozent. Die hohe Dynamik am Arbeitsmarkt, die Anforderungen an Arbeitskräfte, der hohe Personalbedarf und der Fachkräftemangel sind natürlich weiterhin die aktuellen Herausforderungen. Profitiert haben aufgrund der Situation vor allem ältere Personen, Langzeitarbeitslose, lehrstelleninteressierte Erwachsene, Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen oder Personen mit Betreuungspflichten.

Zahlreiche Aktivitäten und Schwerpunkte im Jahr 2019

Zu Jahresbeginn startete das AMS Gmunden mit einer Veranstaltung, um Mädchen für Technikberufe und Burschen für Sozialberufe zu begeistern. Darauf folgte das Netzwerkfrühstück zum Weltfrauentag, um über die Angebote für Frauen im Bezirk Gmunden inklusive Partnerorganisationen zu informieren. Aufgrund der besonderen überregionalen Vermittlungsaktivitäten besuchten Kollegen des österreichweiten Fachzentrums „Überregionale Vermittlung“ im April heimische Tourismusbetriebe. Das erste „Update für Unternehmen“ stellte im Mai das umfangreichen AMS Angebote für Betriebe vor.

Im Herbst besuchten die „Service für Unternehmen Mitarbeiter“ zahlreiche Betriebe im Rahmen der „AMS on Tour“ und der bundesweiten Kampagne #weiter. Die erfolgreiche und bereits bekannte AMS Lehrlingsmesse im November begeisterte wieder zahlreiche Jugendliche, lehrstelleninteressierte Erwachsene und Eltern. „Ich freue mich auf ein sehr erfolgreiches Jahr mit meinem Team zurückblicken zu können und auf die bevorstehenden Herausforderungen 2020“, sagt der AMS Gmunden Leiter Leopold Tremmel.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Dramatische Schmelze der Dachstein-Gletscher setzt sich fort

OBERTRAUN. Gletscher sind die Fieberthermometer unseres Planeten, reagieren als Frühwarnsystem besonders dramatisch auf die Erderhitzung und schmelzen immer rascher ab. Schmelzen die Gletscher, ...

Zu Weihnachten „gemeinsam statt einsam“

LAAKIRCHEN. Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ laden Sonja und Alfred Stollreiter all jene, die den Heiligen Abend nicht alleine verbringen möchten, aber niemanden haben, mit dem sie feiern ...

„Goiserer Winterbuch“ ist fertig und zu haben

  BAD GOISERN. In Zusammenarbeit mit der Gesunden Gemeinde Bad Goisern organisierte der Elternverein der Volksschule Bad Goisern die Entstehung eines Winterbuches.

Verdichteter Fahrplan auf der Traunseetram ab 15. Dezember

GMUNDEN. Gute Nachricht für Pendler im Einzugsbereich der Traunseetram: Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember gibt es morgens und abends an Wochentagen zwischen Engelhof und Gmunden mehr Verbindungen. ...

Händler der Kaiserstadt öffnen am Sonntag die Geschäfte selber

BAD ISCHL. In der Kaiserstadt bedienen am 8. Dezember die Chefs selber. Auf Personal müssen sie laut einem Beschluss der Landesregierung leider verzichten. 

Erste Bauetappe des Fünf-Millionen-Projekts im Almtal ist abgeschlossen

SCHARNSTEIN. Rechtzeitig vor Winterbeginn hat Mayr Schulmöbel die erste Bauetappe der neuen Produktionshalle erfolgreich abgeschlossen. Die Pulverbeschichtungsanlage wird demnächst übersiedelt ...

Infoabend und Ausstellung zu Stadtentwicklung Schiffslände und Hotelprojekt

GMUNDEN. Vor wenigen Wochen beschloss der Gestaltungsbeirat, wie die Schiffslände - und damit auch das geplante Hotel - künftig aussehen soll. Mit einer Ausstellung der Pläne und einem Infoabend ...

„Geht nicht, gibt es nicht“

VORCHDORF. Ihre Lebensgeschichte wird gerade in Hollywood verfilmt, seit kurzem lebt sie in Altmünster: Jen Bricker, ohne Beine geboren, zeigte in der Kitzmantelfabrik ihre Luftakrobatik Show und ...