Der Beginn einer neuen Ära

Hits: 695
(Foto: Hörmandinger)
Michael Klaffenböck Online Redaktion, 20.10.2020 06:55 Uhr

GMUNDEN. Heute öffnet Oberösterreichs größter Intersport im SEP Gmunden seine Pforten. Es ist dies der Startschuss in eine neue Ära – nicht nur für den SEP und alle Sportler, sondern auch für die Stadt Gmunden, das Salzkammergut und ganz Oberösterreich.

Nach einer Bauzeit von rund einem Jahr begeistert der neu um- und ausgebaute Intersport-Store nun auf mehr als 5.000 m² außergewöhnlich gestalteter Verkaufsfläche mit seiner einmaligen Atmosphäre und einem überragenden Angebot. Auch das Ladenbaukonzept von Intersport hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Das neue, innovative Ambiente umfasst nun viel Natur – das Thema Nachhaltigkeit stand bei der Realisierung an allererster Stelle.

 Vier Millionen Euro investiert

Bei diesem gemeinsamen Projekt wurden von den Familien Kaltenbrunner und Moser rund vier Millionen Euro investiert, um auf 5.000 Quadratmetern mit der größten und vielfältigsten Auswahl sowie persönlicher Beratung die Herzen aller Sport- und Modebegeisterten höher schlagen zu lassen. Ob hochqualitative Outdoorbekleidungs-Marken wie Ortovox oder Martini, Skibekleidung von Bogner bis J.Lindberg, die größte Tommy Hilfiger Auswahl zwischen Linz und Salzburg oder das erweiterte Sortiment für Kinder – es bleiben sowohl für Erwachsene als auch Kinder keine Wünsche offen.

 Zeitgemäße Mall

Die Familie Moser hat sich mit der Umgestaltung der Mall zum Ziel gesetzt, eine zeitgemäße und optisch originelle Mall zu schaffen, die eine optimale Kundenorientierung und zugleich eine entspannte Atmosphäre zum Verweilen bietet. Unter dem Motto „Salzkammergut wird Salzkammerfit„ wird die Eröffnungswoche gebührend gefeiert – mit tollen Angeboten und einer sportlichen Challenge, bei der Erwachsene und Kinder neben kleinen feinen Preisen auch zwei große Hauptpreise gewinnen können. Ob man nun aus sportlichen, modischen oder kulinarischen Gründen in den SEP kommt, eines ist sicher: Mit Oberösterreichs größtem Intersport und seinem riesigen Angebot ist er immer einen Ausflug wert.

30 Jahre Intersport Kaltenbrunner im SEP

„Bereits seit mehr als 30 Jahren ist unser Intersport-Standort im SEP sehr erfolgreich. Zu Beginn, im Jahr 1989, starteten wir mit zwölf Mitarbeitern auf 600 Quadratmetern Verkaufsfläche. Durch die optimale zentrale Anbindung und dank der großzügigen Kundenparkplätze war für uns von Anfang an klar, an diesem Standort weiter zu expandieren. Mit dieser Neueröffnung hat sich für unsere Familie ein wahrer Traum erfüllt“, so Karl Kaltenbrunner.

Kommentare

  1. Karl
    Karl20.10.2020 15:33 Uhr

    Intersport - Hoffentlich hat man in die Mitarbeiter auch investiert. Grüssen wäre toll und etwas Fachkompetenz könnte auch nicht schaden.

Kommentar verfassen



Im Land der Forscher und Entdecker mit der Bücherei Roitham

ROITHAM. Das Ferienprogramm der Bücherei stand ganz unter dem Zeichen der Naturwissenschaften. 46 Kinder, aufgeteilt in sechs Gruppen, konnten bei 6 Stationen spielerisch vieles entdecken und erforschen.  ...

Künftiges Riesen-Teleskop in Chile tanzt nach ihrer Pfeife

KIRCHHAM/LINZ. Mit dem aktuell in Chile geplanten weltweit bislang größten Teleskop der Welt befasst sich die Doktorarbeit der Kirchhamerin Victoria Hutterer. Diese wurde nun im Rahmen des Erwin Wenzl ...

„Gesunde Gemeinde“ unterstützt tolle Projekte der Kindergärten

LAAKIRCHEN. Ein gesundes Aufwachsen im Einklang mit der Natur, mit viel Bewegung und bewusster Ernährung ist den Kinderbetreuungseinrichtungen und der Stadtgemeinde Laakirchen ein großes Anliegen. Tolle ...

Schwieriger Rettungseinsatz am Dachstein

OBERTRAUN/HALLSTATT. Ein herabfallender Stein verletzte am gestrigen 28. Juli eine Alpinistin bei einer Wanderung im Dachsteingebiet an der Wirbelsäule. Der notwendige Einsatz des Notarzthubschraubers ...

Sanierung fast abgeschlossen

GSCHWANDT. Nach knapp zehn Jahren wird die Sanierung der Volksschule im Sommer abgeschlossen. Derzeit ist der älteste Gebäudeteil an der Reihe.

Volkshilfe Salzkammergut startet Petition für eigene „Kindergrundsicherung“

BEZIRK GMUNDEN. Bei 350.000 Kindern und Jugendlichen, die aktuell in Armut leben müssen, ist es höchste Zeit zu handeln. Erfolgreicher Testlauf des Modellprojekts mit armutsbetroffenen Kindern.

Frontalzusammenstoß in Roitham fordert zwei Verletzte

ROITHAM. Zwei Verletzte forderte am heutigen 28. Juli ein Frontalzusammenstoß von zwei Autos um etwa 11.20 Uhr auf der B144 zwischen Traunfall und Steyrermühl im Bereich „Sandgasse“.

Ebensee hat in Sachen Schwemmholz wieder einmal den „Schwarzen Peter“

EBENSEE. Bedingt durch die Unwetter am vergangenen Wochenende hat die Traun in den letzten Tagen Unmengen Schwemmholz in den Traunsee befördert. Dieses Holz lagert sich im Bereich der Traunmündung und ...