Klimaschutz für Luftkurort St. Wolfgang wichtig

Hits: 172
Bei der Taufe der beiden neuen Loks „Salzburg“ und „Oberösterreich“ sind die Landeschefs mit ihren Gattinen Pate gestanden. (Foto: www.neumayr.cc)
Bei der Taufe der beiden neuen Loks „Salzburg“ und „Oberösterreich“ sind die Landeschefs mit ihren Gattinen Pate gestanden. (Foto: www.neumayr.cc)
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 16.07.2021 09:45 Uhr

ST. WOLFGANG. Die Schafbergbahn ist ein wichtiger Partner für Umwelt-Qualität am Wolfgangsee.

Klimaschutz ist in St. Wolfgang nicht erst seit kurzem von großer Bedeutung. Seit den 1960er-Jahren gehört die Gemeinde am Fuße des Schafbergs dem kleinen Kreis „Österreichischen Luftkurorte“ an und unterliegt damit einer strengen Kontrolle. Schon seit Jahrzehnten ist der sorgsame Umgang mit Natur und Umwelt die entscheidende Grundlage für naturnahes Wirtschaften. „Für uns in St. Wolfgang ist Klimaschutz nichts Neues – unsere Gastgeber, unsere Landwirte und auch die privaten Haushalte schauen schon seit jeher auf ihre Umwelt“, zeigt sich Bürgermeister Franz Eisl zufrieden, über die positive Einstellung seiner Mitbürger zu den Themen Naturschutz, Umweltschutz und Klimaschutz.

Kontrolle sichert saubere Natur

Doch nicht die Selbsteinschätzung zählt – die regelmäßige Überprüfung sichert die hohen Standards. Der Wolfgangsee als eine große lokale „Klimaanlage“ begegnet extremen Temperaturschwankungen mit ausgleichender Wirkung. Die Trinkwasser-Qualität des Wolfgangsees wurde von den Entscheidungsträgern bereits vor vielen Jahrzehnten aktiv herbeigeführt und seitdem mit Aufwand und Umsicht gesichert. „Die Ergebnisse der laufenden Untersuchungen zeigen, dass St. Wolfgang auf dem richtigen Weg ist – eine saubere Umwelt ist die Grundlage für unseren wirtschaftlichen Erfolg“, sieht der St. Wolfganger Ortschef die Bemühungen in seiner Gemeinde bestätigt.

Schafbergbahn zeigt Klimaschutz mit Hausverstand

Seit 2020 ergänzen zwei neue Lokomotiven den Fuhrpark der SchafbergBahn. Damit investierte die Salzburg AG nicht nur in eine deutliche Steigerung des bestehenden touristischen Angebots im Salzkammergut, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag für noch mehr umweltfreundliche Mobilität am Schafberg.

340.000 Kilo CO2-Einsparung

So werden zukünftig mit jeder der neuen Loks rund 68.000 Liter Diesel pro Jahr eingespart. Das entspricht einer CO2-Einsparung in der Größenordnung der Jahresleistung von 150 Pkws und ist damit ein wichtiger Betrag für die Erhaltung der Umweltqualität am Wolfgangsee. „Die Schafbergbahn ist ein wichtiger Partner am Wolfgangsee – nicht nur was die touristische Qualität betrifft, sondern auch was die Vorbildfunktion in Sachen Umwelt- und Klimaschutz betrifft“, bedankt sich Bürgermeister Franz Eisl für die klimaschonenden  Investitionen der Salzburg AG am Wolfgangsee.

 

Kommentar verfassen



Landgasthaus Bauer hält Vereinsleben hoch

KIRCHHAM BEI VORCHDORF. Ob Platz fürs Vereinsleben oder eine gemütliche Gaststube - Das Landgasthaus Bauer in Kirchham bei Vorchdorf setzt auf Traditionen. Es wurde als AMA Genuss Regions-Betrieb ausgezeichnet. ...

Mitmach-Ausstellung macht Gewalt zum Thema

GMUNDEN. Der Verein Frauen in Bewegung (FiB) lädt Frauen und Mädchen ein, ihre Erfahrungen und Gedanken zum Thema Gewalt mitzuteilen. Die Werke werden im Rahmen der „16 Tage gegen Gewalt“ ab 25. ...

St. Wolfganger stärken Bürgermeister Franz Eisl

ST. WOLFGANG. Klare Entscheidung bei der Bürgermeisterwahl in der Hauptstadt des Wolfgangsees.

Sieben Stichwahlen im Bezirk Gmunden

BEZIRK GMUNDEN. Für 14 Bürgermeisterkandidaten ist die Wahl noch nicht vorbei: In Bad Ischl, Gosau, Grünau, Ohlsdorf, Pinsdorf, Roitham und Vorchdorf erhielt keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang ...

Rams kämpfen um den Einzug in die Playoffs

GMUNDEN. Die ASKÖ Hauser Gmunden Rams können sich bereits am Sonntag, dem 3. Oktober in der SEP-Arena Gmunden, mit einem Sieg im OÖ-Derby gegen die UAFC Monobunt Gladiators Ried, den Einzug in die Playoffs ...

Historisches Ergebnis am Wahlsonntag in Bad Ischl

BAD ISCHL. In der Kaiserstadt bleibt kein Stein auf dem anderen, denn Hannes Mathes schaffte es mit seiner Bürgerliste „Zukunft Bad Ischl“ auf Anhieb, mit 34,13 Prozent stimmenstärkste Partei noch ...

Bad Ischl wird 2022 Närrisch-Europäische Kulturhauptstadt

BAD ISCHL. Die Kaiserstadt wird 2022 „Närrische Europäische Kulturstadt“. Die Närrische Europäische Gemeinschaft hat Europas Kulturhauptstadt 2024 diesen Titel zuerkannt.

Neue Pastoralassistentin in der Salinengemeinde

EBENSEE. Pastoralassistent Josef Sengschmied tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an.