COUNT IT Group ist einer der besten Arbeitgeber 2019

Hits: 843
Olga Streicher Olga Streicher, Tips Redaktion, 28.03.2019 16:00 Uhr

HAGENBERG. Einer der besten österreichischen Arbeitgeber 2019 kommt aus Hagenberg. Bereits seit November 2018 ist die COUNT IT Group als „Great Place to Work“ zertifiziert. Nun konnte das Mühlviertler Unternehmen bei der Wahl zum besten Arbeitgeber 2019 den zehnten Platz erzielen.

Das Zertifikat „Certified by Great Place to Work®“ steht für herausragende Arbeitgeber und Vertrauen am Arbeitsplatz. Der COUNT IT Group wurde es im November 2018 verliehen, somit ist sie das erste Unternehmen aus dem Mühlviertel, das sich über diese Auszeichnung freuen darf.

Als Zertifikatsträger war die COUNT IT Group für die Wahl zu „Österreichs bestem Arbeitgeber 2019“ qualifiziert wo sie den zehnten Platz erzielte. „Wir freuen uns besonders über diesen Preis und sehen ihn als ein Zeichen der Wertschätzung und größten Anerkennung als Arbeitgeber unseren Mitarbeitenden gegenüber.“, so Geschäftsführer Maximilian Wurm

Wertschätzender Umgang

Great Place to Work® begleitet Unternehmen auf dem Weg zu einer Vertrauenskultur und erhebt das Feedback der Mitarbeiter mit Hilfe einer Mitarbeiterbefragung. Eine Status-Quo-Erhebung der Arbeitsplatzkultur zeigt die Stärken und Handlungsfelder einer Unternehmenskultur auf und weist den Weg Richtung Erfolg und Effizienz. Die COUNT IT Group zeichnet sich durch einen vertrauensvollen und wertschätzenden Umgang zwischen Mitarbeitenden mit und ohne Führungsverantwortung aus. Das exzellente Feedback der Mitarbeitenden zum Teamgeist bei der COUNT IT Group stellt den familiären und kollegialen Umgang untereinander im Vergleich zu anderen Arbeitgebern auf ein ganz besonderes Niveau.

Flexible Arbeitszeit

Darüber hinaus wird auch eine Individualisierung der Arbeitszeitmodelle gelebt, um den Mitarbeitenden die maximal mögliche Flexibilität in der entsprechenden Lebenssituation zu ermöglichen. „Wir schauen auf die Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden. Nicht nur bei den Arbeitszeitmodellen, auch im Bereich Gesundheitsförderung und well-being!“, sagt Wurm.

Die COUNT IT Group mit Sitz in Hagenberg im Mühlkreis zählt zu Österreichs führenden Unternehmensdienstleistern. Mit über 120 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Betriebe aller Größen in den Bereichen Software & Consulting / IT-Outsourcing, Personalverrechnung / HR-Management sowie Rechnungswesen / Steuerberatung / Wirtschaftsprüfung.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Arbeitslosenquote sinkt wieder unter vier Prozent

BEZIRK FREISTADT. Obwohl mit 1.144 Personen (623 Frauen/521 Männer) noch immer um knapp 50 Prozent mehr auf Arbeitsuche sind als im Juni 2019, sinkt die Arbeitslosenquote im Bezirk auf 3,9 Prozent. ...

Neues Zustellauto für Essen auf Rädern

LASBERG. Um auch weiterhin eine flächendeckende Versorgung mit Essen zu gewährleisten, kam der Sozialmedizinische Betreuungsring (SMB) nicht umhin, ein neues Auto für „Essen auf Rädern“ ...

Maschinenring: Extra viel Pflege für den Garten

FREISTADT. Je nach Jahreszeit präsentieren sich Gärten in unterschiedlicher Weise. Damit der Garten ganzjährig ein besonderer Hingucker ist, bedarf es nicht nur einer professionellen Planung, ...

Sonja Hackl wird als neue Managerin die Region weiter an den Klimawandel anpassen

BEZIRK. Sonja Hackl übernimmt als neue Klar!-Managerin die Agenden von Johannes Traxler.

In Sandl sind 13 neue Baugründe zu haben

SANDL. Auf einem Hektar stellt die Gemeinde Sandl 13 neue Baugründe für Einfamiliehäuser zur Verfügung. 

Sonderbriefmarke zu Freistadts Stadtjubiläum

FREISTADT. Eine eigene Sonderbriefmarke der Österreichischen Post gibt es zum heurigen Stadtjubiläum. Darauf ist das Linzertor, das Wahrzeichen von Freistadt, zu sehen. 

Neuerscheinung: „Er ist da. Der Wolf kehrt zurück“

BEZIRK FREISTADT. Die Verbreitung der Wölfe auch in unserer Region macht eine alte Frage wieder aktuell: Wie können Menschen mit großen Beutegreifern friedlich zusammenleben? Dieser Frage ...

Biker-Boom nach Lockdown ist nicht für alle eine reine Freude

MÜHLVIERTLER ALM/OÖ. Nach dem Corona-Lockdown sehnen sich die Menschen nach Licht, frischer Luft und Freiheit. Das schlägt sich in der wachsenden Anzahl von Radfahrern nieder. Auch auf der ...