Alois Ehrlinger: „Wir müssen den Weg zur Selbstständigkeit schätzen“

Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 17.06.2019 16:10 Uhr

HERZOGSDORF. Die Gemeinde ist auch als Betriebsansiedelungsgemeinde sehr beliebt und viele international erfolgreiche Unternehmen haben ihren Sitz in der Marktgemeinde.

Auch die Betriebsansiedelung der letzten Jahre zeigt, dass Herzogsdorf eine attraktive Gemeinde für Betriebe ist. Für Bürgermeister Alois Ehrlinger ein Grund zur Freude: „Wir müssen den Weg zur Selbstständigkeit schätzen, schließlich tragen die Unternehmer zur Wertschöpfung bei und helfen so die Infrastruktur, aber auch das Vereinsleben zu finanzieren.“ Die wichtigsten Betriebsstandorte in Herzogsdorf sind der Gewerbepark Herzogsdorf, das Betriebscenter Gerling und das Betriebsgebiet Neußerling (Firma Enro, Tischlerei Rath).

Vielzahl ist entscheidend 

Neben den „großen Betrieben“ in den angeführten Industriegebieten haben auch viele Klein- und Mittelbetriebe ihren Sitz in der Marktgemeinde Herzogsdorf. Diese sind seit Jahren erfolgreich und aus der Herzogsdorfer Wirtschaft nicht mehr wegzudenken. Ehrlinger: „Durch die Vielzahl von unterschiedlichen Betrieben werden staufreie Arbeitsplätze direkt vor Ort geschaffen.“

Branchenführer hilft weiter

Auf der Gemeindehomepage www.herzogsdorf.ooe.gv.at - Wirtschaft - Index findet man alle in Herzogsdorf angesiedelten Betriebe. Wer Informationen rund um Neubau, Renovierung und Garten haben möchte, sollte einen Blick in den Branchenführer der Gemeinde werfen. Den Branchenführer findet man auf www.herzogsdorf.ooe.gv.at - Wirtschaft - Branchenführer oder im Foyer des Gemeindeamtes.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



210 Musical-Fans aus Lichtenberg zu Gast bei „Chicago“

LINZ/LICHTENBERG. Eine Delegation von 210 Musical-Fans aus Lichtenberg nutzten die Chance, die Vorpremiere des Musicals „Chicago“ im Linzer Musiktheaters zu sehen. 

Ausflugstipp: Lebkuchen-Kreativ-Werkstatt

BAD LEONFELDEN. Am 22. Juli bietet die Lebzelterei Kastner in Bad Leonfelden einen besonderen Nachmittag für kleine Naschkatzen an.

20 Jahre Lebenswelt

SCHENKENFELDEN. 1999 wurde die Lebenswelt in Schenkenfelden eröffnet. Vergangene Woche feierte sie bereits ihr 20-jähriges Jubiläum.

1.821 Altenpfleger appellierten an Landeshauptmann Thomas Stelzer

OÖ/bezirk. Mit einem offenen Brief wandten sich 1.821 Mitarbeiter verschiedener Einrichtungen – darunter auch jene des Diakoniewerks – an Landeshauptmann Thomas Stelzer, um auf den dringenden ...

100. Musi-Stammtisch

HELLMONSÖDT. Seit 2010 findet in Hellmonsödt regelmäßig der „Musi-Stammtisch“ statt. Anfang Juli wurde die 100. Veranstaltung dieser Art gefeiert.

Drogenfund: 20-Jähriger wehrte sich gegen Sicherstellung des Handys

FELDKIRCHEN AN DER DONAU. Nachdem ein Drogenfund in einer Wohnung in Feldkirchen an der Donau gemeldet wurde, wehrte sich einer der Verdächtigen gegenüber den Beamten als diese die Handys der ...

Hilfe in stürmischen Zeiten

URFAHR-UMGEBUNG. Nach einer Geburt, wenn ein Elternteil erkrankt ist oder aus persönlichen Gründen einfach alles zu viel wird, dann kann das Familienleben ins Wanken geraten.

Die Kreativität ist gefragt

FELDKIRCHEN. Im Ausbildungsschwerpunkt Eco-Design absolvierten fünf Schülerinnen an der Fachschule Bergheim eine Ausbildung zur Dekorateurin.