Bürgermeisterkandidat Klaus Aitzetmüller: „Gemeinsam Hinterstoder's Zukunft weiter gestalten“

Hits: 259
ÖVP Bürgermeisterkandidat Klaus Aitzetmüller (Foto: OÖVP)
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 14.05.2021 09:45 Uhr

HINTERSTODER. Die ÖVP Hinterstoder hat nun fix beschlossen: Der 45-jährige Klaus Aitzetmüller soll den erfolgreichen Weg der Gemeinde Hinterstoder mit einem engagierten Team fortführen. Er kandidiert bei der Bürgermeisterwahl im Herbst.

In der Gemeinde Hinterstoder wurde in den vergangenen Jahrzehnten viel entwickelt. Bürgermeister Helmut Wallner (ÖVP) gestaltete mit seinem Team diesen Weg. Viel Zeit hat er dafür seit 1991 aufgebracht. Es war zwar bekannt, aber immer unausgesprochen, dass er in diesem Jahr seine kommunale Gestaltungperiode für die Gemeinde Hinterstoder beenden wird.

Klaus Aitzetmüller stellt sich der Wahl

In den vergangenen Wochen wurde die Nachfolge gefunden. Klaus Aitzetmüller wird sich der Wahl stellen und möchte mit einem Team Hinterstoder erfolgreich in die Zukunft weiterführen. Die Klarheit selbst ist für Klaus Aitzetmüller erst in den vergangenen Wochen gereift. „Es gab viele Überlegungen, wie ich diesen erfolgreichen Weg weiterführen kann. Ein solcher Schritt bedeutet auch, Verantwortung für die Zukunftsgestaltung zu übernehmen“, sagt Klaus Aitzetmüller, der sich diese Entscheidung nicht einfach machte. Es gab im Vorfeld viel Zuspruch für eine Kandidatur. Damit kann er sich auch sicher sein, in den nächsten Wochen ein engagiertes Team bilden zu können.

Aufgeschlossen für alle Ideen sein, abwägen und entscheiden

„Zukunft gestalten und bewältigen, erfordert Teamarbeit“, betont der nunmehrige Bürgermeisterkandidat, der seine Ideen und Vorstellung gemeinschaftlich diskutieren wird. Klaus Aitzetmüller ist für jede Mitarbeit offen und dankbar. „Die Arbeit für Hinterstoder, das Miteinander und das Zukunftsorientierte ist dabei in den Fokus zu setzen. Aufgeschlossen für alle Ideen sein, abwägen und entscheiden“, skizziert der frisch gebackene Bürgermeisterkandidat seine Herangehensweise.

Kommentar verfassen



Musikalischer Abend in Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Ofenbank-Spielleut' laden Volksmusikanten aus der Region am Freitag, 18. Juni, von 18 bis 21.30 Uhr zu einem zwanglosen Spiel in den Rettenbachersaal in Kirchdorf ein.

Eine „Matschküche“ für Rosenaus Kindergartenkinder

ROSENAU M HENGSTPASS. Mit allen Sinnen die Welt erleben und sich von oben bis unten schmutzig machen dürfen – dieser Wunsch wurde den Kindern des Gemeindekindergartens Rosenau erfüllt.

Motorradfahrer bei Micheldorf schwer verunfallt

MICHELDORF. Schwer verunfallt ist am frühen Samstagnachmittag ein Motorradfahrer auf der Schiefer Straße im Gemeindegebiet von Micheldorf.

Junger Mountainbiker stürzte über Böschung

WINDISCHGARSTEN. Mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste am Samstag ein 13-Jähriger, der mit seinem Mountainbike auf einem Trail in Windischgarsten verunfallte. 

Rotkreuz-Markt Kremsmünster feiert fünfjähriges Jubiläum

KREMSMÜNSTER. Am 3. Juni 2016 öffnete der Rotkreuz-Markt Kremsmünster zum ersten Mal seine Türe für Kunden, damals noch unter dem Namen Sozialmarkt „Tassilo“. So wie der Name hat sich im Markt ...

Unfall an Kreuzung: 74-Jähriger schwer verletzt

PETTENBACH. Schwer verunfallt ist am Samstag ein 74-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf, der beim Überqueren einer Kreuzung in Pettenbach einen von links kommenden PKW übersehen haben dürfte.  ...

E-Bike-Training im Steyrtal

STEINBACH AN DER STEYR. E-Bikes erleben einen weiter anhaltenden Boom. Das nehmen der ÖVP-Arbeitnehmerbund ÖAAB und der Seniorenbund in Steinbach an der Steyr auch heuer wieder zum Anlass und laden am ...

Volksschule Rosenau setzt Fokus auf Bewegung

ROSENAU AM HENGSTPASS. Die Volksschulkinder Rosenaus werden dazu ermutigt, viele verschiedene Sportarten auszuprobieren.