Granitland-Mountainbiker sind jetzt auch Richtung Süden unterwegs

Hits: 1041
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 05.07.2018 17:12 Uhr

KLEINZELL/LICHTENBERG. Um 200 Kilometer angewachsen ist das Streckennetz der Mountainbike-Region Granitland, das jetzt bis auf die GIS in Lichtenberg reicht.

Anfang der Woche wurde das erweiterte Streckennetz offiziell für die Radler feigegeben. „Insgesamt steht den Mountainbikern im Granitland jetzt ein Streckennetz von mehr als 900 Kilometern zur Verfügung“, berichtet Hans Falkinger, Obmann des Vereins Mühlviertler Granitland, stolz. Denn damit ist eines der größten zusammenhängenden Mountainbike-Gebiete Europas entstanden.

Zwei Jahre Vorbereitung 

Zwei Jahre Planung und Ausführung unter der Regie des Leaderbüros Urfahr-West liegen hinter der Ausweitung. Das 200 km Streckennetz wird nun in das bestehende Netz der MTB Region Granitland eingegliedert. Auch beim neuen Streckennetz stehen die Bürgermeister der einzelnen Gemeinden voll hinter diesem Projekt, sodass ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist„, betont Falkinger.

Ausweitung auch im Bezirk Rohrbach

Der Kleinzeller streckt bereits die Fühler nach neuen Möglichkeiten für die Mountainbiker auch im Bezirk Rohrbach aus: Rund 86 zusätzliche Kilometer sollen hier beschildert werden. In St. Oswald etwa wurde die Streckenführung bereits beschlossen, berichtet Bürgermeister Paul Mathe. “Unsere Wunschroute fand leider bei den Landwirten und der Jägerschaft keine Zustimmung. Aber wir haben eine Lösung gefunden, die über öffentliche Wege und weniger durch den Wald führt„, informiert der Bürgermeister. Die Strecke führt vom Zollhaus über den Galgenberg ins Ortszentrum. Mathe ergänzt: “Wir sind natürlich interessiert, dass unsere Gemeinde Teil der Mountainbike-Region wird. Denn solche touristische Attraktionen bringen wieder mehr Leute nach St. Oswald.„

www.granitland.at

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Weihnachts-Swing mit De Strawanza

HASLACH/NIEDERWALDKIRCHEN. Mit ihrer Musik bringen De Strawanza lichten Schwung in den Advent.

Schlägler Doppelbock ist der beste Bock Österreichs

AIGEN-SCHLÄGL. Beim ÖGZ-Biercup bekam der Doppelbock aus der Stiftsbrauerei Schlägl die beste Bewertung.

Christkind in der Schuhschachtel: Den Helfern beim Helfen helfen

AIGEN-SCHLÄGL. Bereits zum 15. Mal machen sich heuer in den Tagen vor Weihnachten Schlägls Abt Lukas und Hans Veit, diesmal begleitet von Feuerwehrkommandant Thomas Stockinger, auf den Weg ...

Mittelschüler werden zu Drohnenpiloten

HELFENBERG. Drohnen werden einerseits immer beliebter, andererseits gehören sie in manchen Berufen schon zum Arbeitsalltag. Deshalb beschäftigen sich auch die Schüler der technisch-naturwissenschaftlichen ...

Superfood ist supergut: HLW-Maturanten erstellten ihr eigenes Rezeptbuch

ROHRBACH-BERG. Zwei angehende Maturanten aus den BBS Rohrbach haben sich intensiv mit der Ernährung auseinandergesetzt und ein Rezeptbuch erstellt.

Voi begleitet mit hochwertiger Unterhaltung durchs Jahr

ST. MARTIN. Von der Jazz Gitti bis zu Broadlahn; von urbaner Volksmusik, Percussion extrem bis zum Musik-Kabarett mit Qualitätsiegel: Die Kulturinitiative VOI hat wieder ein sehens- und hörenswertes ...

Werkzeug aus Firmenautos gestohlen

ROHRBACH-BERG. Bislang unbekannte Täter haben vier Firmenbusse aufgebrochen und Werkzeug daraus gestohlen.

Warmwetter-Einbruch verhindert erneut Start am Hochficht

HOCHFICHT. Der Saisonstart am Hochficht muss erneut um eine Woche verschoben werden.