„Die Geschichte meines Handys “

Hits: 582
Bettina  Kirchberger Bettina Kirchberger, Tips Redaktion, 12.06.2019 21:11 Uhr

Im Rahmen der 18. FAIREN WOCHEN lud die Schulgemeinde der PTS Münichreith- Laimbach zu einem Workshoptag „Die Geschichte meines Handys“ ein. Am Beispiel des Smartphones befassten sich die Jugendlichen gemeinsam mit Südwind NÖ Referentin Katharina Kratochwill mit dem Thema Globale Verantwortung in der Produktion von Elektronikgeräten.

Viele unserer Alltagsgegenstände weisen Produktionsfehler auf, die oft unsichtbar bleiben. Menschenunwürdige Arbeitsbedingungen, Umweltverschmutzung und ungerechte Entlohnung in Form von Hungerlöhnen stehen in der Elektronikindustrie an der Tagesordnung. Zu oft bleibt im Verborgenen, wo die Rohstoffe für die Produktion herkommen, unter welchen Bedingungen die Herstellung geschieht und wo unsere Handys nach dem Ende ihrer Nutzungsdauer landen.

Lange Kette an Verarbeitungsschritten

Hinter dem Alltagsgegenstand steht eine lange Kette an Verarbeitungsschritten, in die viele Menschen weltweit eingebunden sind. Bei über sieben Milliarden Mobilfunkanschlüssen auf unserem Planeten ist die Menge der betroffenen Menschen dementsprechend groß.

Handy zerlegen und Arbeitsbedingungen kennenlernen  

Die Teilnehmer der Workshops hatten die Gelegenheit Handys zu zerlegen, über Arbeitsbedingungen und Arbeitsrechte zu diskutieren sowie die Rohstoffe für Handys und deren abenteuerliche Abbaumethoden kennenzulernen. So konnten sich die Teilnehmer der Workshops ein Bild machen über die wahren Herstellungskosten von Elektronikprodukten, die für Mensch und Natur belastend sind. Im aktuellen EU Projekt „Make ICT Fair“ versucht Südwind gemeinsam mit vielen internationalen Projektpartnern Nachhaltigkeit und Fairness in der Produktion von Elektronikgeräten voranzutreiben.

Schule für Engagement ausgezeichnet

Im Rahmen des Workshoptages wurde die Schule für ihr vielfältiges Engagement zu den nachhaltigen Entwicklungszielen und zum Thema globale Gerechtigkeit von Südwind NÖ als „Global Action School“ ausgezeichnet.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neues Biomasse-Heizwerk eröffnet

MANK. Am vergangenen Samstag wurde das umgebaute Biomasse-Heizwerk der EVN mit einem Tag der offenen Tür eröffnet.

Spende für Kindergarten

ST. LEONHARD. Aufgrund des warmen Wetters beim diesjährigen Stockplattlturnier der Wirtschaft St. Leonhard am Forst und Ruprechtshofen konnte am Eis nicht gespielt werden. Eiswart Josef Motusz ...

Vorbereitungen für Römerweg-Tag laufen

MANK. Am 24. Mai geht der Tag des Römerwegs in der Stadt Mank über die Bühne. 

Griss um neues St. Leonharder Buch

ST. LEONHARD. Erst vor wenigen Tagen wurde das neue Ortsgrätzlbuch präsentiert. Die erste Auflage ist bereits wieder vergriffen, eine zweite kommt. 

Neue Bipa-Filiale in Pöchlarn eröffnet

PÖCHLARN. In der Manker Straße öffnete eine neue Bipa-Filiale ihre Pforten.

Regen im Sommer in Melk

MELK. Neben den Eigenproduktionen „Die 10 Gebote“, „So What?! Kann denn Liebe Sünde sein“ und „Lisa Lustig und die steinernen Tafeln“ erwartet das Sommerspiele-Publikum ein buntes ...

Doch keine Kündigung: Bernhard Thain bleibt Musikschuldirektor

YBBS. Kurz vor den Gemeinderatswahlen gab Bernhard Thain seinen Rückzug als Direktor des Musikschulverbandes Donauklang bekannt. Laut Medienberichten habe er sich im Wahlkampf von der Ybbser ...

Spendenaufruf für neuartige Krebstherapie

Der Verein Soziales Ybbs unterstützt gemeinsam mit Global 2000 leukämiekranke Kinder.