Flüchtlinge sprangen bei Lambach aus Güterzug

Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 11.09.2019 15:31 Uhr

WELS. Einen Halt in Lambach nutzten Mittwochfrüh Dutzende Männer aus Afghanistan und Syrien, um aus dem Container eines Güterzugs zu springen und davonzulaufen.

Am 11. September 2019 kurz vor 8 Uhr wurde die Polizei von einer Firma in Lambach verständigt, dass Dutzende Männer aus einem Eisenbahn-Container-Zug geklettert sind und sich auf den Gleisen Richtung Lambach beziehungsweise Richtung Stadl-Paura bewegten.

Zug aus Griechenland 

Der Container-Zug war am 4. September in Thessaloniki, Griechenland gestartet und kam über das ungarische Sopron nach Lambach. Bei der Fahndung konnten bislang 41 Flüchtlinge, überwiegend afghanische Staatsangehörige, im Gemeindegebiet Edt bei Lambach aufgegriffen werden. Sie wurden im Veranstaltungszentrum der Gemeinde Edt bei Lambach untergebracht und von Rettungskräften verpflegt.

Flüchtlingsbewegung noch nicht vorbei

Landeshauptmann Thomas Stelzer dazu in einer Stellungnahme: „Auch wenn sich die Flüchtlingsbewegungen in den letzten Jahren etwas abgeschwächt haben, so dürfen wir nicht die Augen vor der Tatsache verschließen, dass die Fluchtbewegungen noch immer große Herausforderungen darstellen.“ Die neue EU-Kommission müsse daher den effektiven EU-Außengrenzschutz ganz oben auf ihre politische Agenda setzen.

Der Landeshauptmann dankt allen Einsatzkräften, die sich um die Erstversorgung der Flüchtlinge kümmern. Oberösterreich sei ein Land, das immer wieder beweise, dass es Menschen in Not rasch und unbürokratisch helfe.  

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Welser Kulturmeile wieder neu verschönt

WELS. Nach den Vernissagen „Meilenweit“, „Changing Lanes“, „Grenzenlos“, „Vielfalt“ und „Cycle Remix“, gestaltet von diversen Welser Künstlern, konnte Renate Pyrker diesmal den ...

Aktion: Kirche am Volksfest

WELS. Die katholische Kirche geht seit einigen Monaten unkonventionelle Wege, um mit den Menschen in Kontakt zu treten: So auch am Welser Volksfest.

E-Car Sharing: „Kein Selbstläufer“

WELS. In sieben Gemeinden in der Region wird E-Car Sharing angeboten. 15 Autos sind im Einsatz. Die Gruppen setzen auf bessere Vernetzung, damit noch mehr Menschen teilnehmen.

Aus 9 PKW Schmuck und Bargeld gestohlen - Polizei sucht Zeugen

LAMBACH. In der Nacht von 13. auf 14. September wurde aus insgesamt 9 Fahrzeugen Bargeld und Schmuck gestohlen; die Polizei sucht nun nach Zeugen für die Diebstähle.

Zwei auf einen Streich: Matura und Lehre knapp nacheinander bestanden

WELS/LINZ. 16 Auszeichnungen und fünf Gute Erfolge – das ist das ausgezeichnete Ergebnis der außerordentlichen Lehrabschlussprüfungen des CAP.-Jahrgangs 2015. Somit haben 23 Jugendliche ...

Ein ereignisreicher Sommer bevor das Pfadfinderjahr wieder startet

WELS. Die Pfadfindergruppen hatte in den Sommerferien das Fernweh gepackt. Für die Einen ging es nach Waldzell. Für die Älteren war Österreich ein zu kleines Land und so machten sich ...

Außergewöhnliche Kombination: Harfe und Sopran

WELS. „Auf dem Wasser zu singen“ lautet der poetische Titel eines Benefizkonzerts, das am Samstag, 21. September in den Minoriten über die Bühne geht.

Trachtenkapellen spielen in Italien

THALHEIM/SIPBACHZELL. Am letzten Augustwochenende führte eine Konzertreise die Musiker der Trachtenkapelle Thalheim und des Musikvereins Sipbachzell nach Südtirol und an den Gardasee.