Sieben Gemeinden tauschen noch vor der Wahl ihren Bürgermeister

Hits: 401
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 13.11.2019 17:39 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Weil sie gerne Verantwortung für ihre Heimatgemeinde übernimmt und diese mitgestalten möchte, stellt sich Nicki Leitenmüller einer neuen Herausforderung und wird Bürgermeisterin von Lembach. Sie ist eine von insgesamt sieben neuen Ortschefs, die noch vor der Wahl im Jahr 2021 das Amt antreten.

In sieben der 34 ÖVP-geführten Gemeinden kommt es im nächsten Jahr zu einem Wechsel. Auberg hat diesen bereits vollzogen: Hier hat Andreas Wolfesberger das Amt von Michael Lehner übernommen, er ist damit der jüngste Bürgermeister im Bezirk Rohrbach. Allerdings nur vorübergehend. Denn voraussichtlich im Frühjahr wird die 29-jährige Nicole Leitenmüller als Bürgermeisterin von Lembach Herbert Kumpfmüller ablösen.

Gemeinsam viel erreichen

Warum sie sich dieser Herausforderung stellt, hat sie im Tips-Gespräch verraten. „Nach längerem, intensivem Nachdenken sah ich viele positive Aspekte an diesem verantwortungsvollen Amt. Als junge engagierte Frau übernehme ich gerne Verantwortung bei der Gestaltung und Entwicklung unseres Ortes und werde mein Möglichstes tun, damit Lembach weiterhin so ein attraktiver, lebens- und liebenswerter Ort bleibt, in dem sich die Leute wohlfühlen und gerne wohnen“, sagt sie. Menschliches Gespür, fachliche Kompetenz (die sie sich nach und nach aneignen wird) und Authentizität sind für Nicki Leitenmüller wichtige Voraussetzungen für das Amt. „Wesentlich ist für mich auch die gegenseitige Unterstützung und das respektvolle Miteinander. Frei nach dem Motto: Zusammen sind wir stark und können vieles erreichen!“

In diesem Sinne möchte sie auch die Partizipation der Bürger forcieren. „Wo viele Köpfe mitdenken und sich einbringen, kann etwas Gutes für alle entstehen.“ Derzeit ist die angehende Bürgermeisterin mit vollem Einsatz für die kirchliche Jugendarbeit aktiv.

Neue Gesichter in einigen Gemeinden

In St. Oswald wird am Donnerstag, 14. November, entschieden, wer die Nachfolge von Paul Mathe antritt. Wechsel stehen dem Vernehmen nach außerdem in Kollerschlag an, wo Franz Saxinger vermutlich an den jetzigen Vizebürgermeister VP-Bezirks­obmann Georg Ecker übergibt. In Oberkappel soll mit Manuel Krenn ein umtriebiger VP-Mann das Bürgermeisteramt von Karl Kapfer übernehmen. Und gesucht wird angeblich auch in Peilstein, St. Veit und in Neustift. Weil man aber den Gemeinde-Organisationen nicht vorgreifen will, gibt es keine näheren Details aus dem ÖVP-Bezirksbüro.

Bei der SPÖ, die in drei Gemeinden den Bürgermeister stellt, stehen keine Veränderungen bevor.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ignis-Rauchfangkehrer ist Landessieger

ROHRBACH-BERG. Der beste angehende Rauchfangkehrer Oberösterreichs kommt aus Rohrbach-Berg.

Haslacher Musiker haben einen neuen Vorstand

HASLACH. Verspätet, aber doch konnte der Musikverein Haslach seine Jahreshauptversammlung abhalten und dabei einen neuen Vorstand wählen.

80 Prozent fürs Bezirkshallenbad sind geschafft – Eröffnung Anfang 2023 ist realistisch

ROHRBACH-BERG. Ein Erlebnisbad mit Spaßfaktor, bei dem aber auch Schwimmer nicht zu kurz kommen: So schauen kurz gesagt die Pläne für das Rohrbacher Bezirkshallenbad aus. Zu deren Realisierung ...

Costum-Gitarre kommt für den guten Zweck unter den Hammer

ST. MARTIN. Zugunsten von SOS Kinderdorf werden am Samstag, 5. September, in der Granit Arena Plöcking die Felsen zum Wanken gebracht. Beim RoyalBäckerHall Open Air wird auch eine eigens gebaute ...

Maschinenring: Extra viel Pflege für den Garten

ROHRBACH. Je nach Jahreszeit präsentieren sich Gärten in unterschiedlicher Weise. Damit der Garten ganzjährig ein besonderer Hingucker ist, bedarf es nicht nur einer professionellen Planung, ...

Auf der Radlranch gibts Therapien mit Pferdestärke

NEBELBERG. Tierische Helfer kommen auf der Radlranch zum Einsatz, wenn Michaela Krenn zu arbeiten beginnt: Sie bietet Therapien und Trainings für Kinder und Erwachsene an, bei denen Pferde zu wertvollen ...

Neues Begegungsbankerl soll Austausch und Integration fördern

HASLACH. Dort, wo Menschen wohnen, lernen, arbeiten oder spielen, wird Gesundheit maßgeblich beeinflusst. Auch kleinere Projekte fördern das gesunde Miteinander und verbessern die Lebensqualität. ...

Bis zu minus 38 Prozent: Jungwagenabverkauf bei Pichler

ST. MARTIN. Jederzeit für eine Probefahrt bereit stehen die Neu-, Jung- und Gebrauchtwagen vom Cabrio über Familienwagen bis Transporter bei Autohändler Walter Pichler direkt an der B127. ...