Sieben Gemeinden tauschen noch vor der Wahl ihren Bürgermeister

Hits: 236
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 13.11.2019 17:39 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Weil sie gerne Verantwortung für ihre Heimatgemeinde übernimmt und diese mitgestalten möchte, stellt sich Nicki Leitenmüller einer neuen Herausforderung und wird Bürgermeisterin von Lembach. Sie ist eine von insgesamt sieben neuen Ortschefs, die noch vor der Wahl im Jahr 2021 das Amt antreten.

In sieben der 34 ÖVP-geführten Gemeinden kommt es im nächsten Jahr zu einem Wechsel. Auberg hat diesen bereits vollzogen: Hier hat Andreas Wolfesberger das Amt von Michael Lehner übernommen, er ist damit der jüngste Bürgermeister im Bezirk Rohrbach. Allerdings nur vorübergehend. Denn voraussichtlich im Frühjahr wird die 29-jährige Nicole Leitenmüller als Bürgermeisterin von Lembach Herbert Kumpfmüller ablösen.

Gemeinsam viel erreichen

Warum sie sich dieser Herausforderung stellt, hat sie im Tips-Gespräch verraten. „Nach längerem, intensivem Nachdenken sah ich viele positive Aspekte an diesem verantwortungsvollen Amt. Als junge engagierte Frau übernehme ich gerne Verantwortung bei der Gestaltung und Entwicklung unseres Ortes und werde mein Möglichstes tun, damit Lembach weiterhin so ein attraktiver, lebens- und liebenswerter Ort bleibt, in dem sich die Leute wohlfühlen und gerne wohnen“, sagt sie. Menschliches Gespür, fachliche Kompetenz (die sie sich nach und nach aneignen wird) und Authentizität sind für Nicki Leitenmüller wichtige Voraussetzungen für das Amt. „Wesentlich ist für mich auch die gegenseitige Unterstützung und das respektvolle Miteinander. Frei nach dem Motto: Zusammen sind wir stark und können vieles erreichen!“

In diesem Sinne möchte sie auch die Partizipation der Bürger forcieren. „Wo viele Köpfe mitdenken und sich einbringen, kann etwas Gutes für alle entstehen.“ Derzeit ist die angehende Bürgermeisterin mit vollem Einsatz für die kirchliche Jugendarbeit aktiv.

Neue Gesichter in einigen Gemeinden

In St. Oswald wird am Donnerstag, 14. November, entschieden, wer die Nachfolge von Paul Mathe antritt. Wechsel stehen dem Vernehmen nach außerdem in Kollerschlag an, wo Franz Saxinger vermutlich an den jetzigen Vizebürgermeister VP-Bezirks­obmann Georg Ecker übergibt. In Oberkappel soll mit Manuel Krenn ein umtriebiger VP-Mann das Bürgermeisteramt von Karl Kapfer übernehmen. Und gesucht wird angeblich auch in Peilstein, St. Veit und in Neustift. Weil man aber den Gemeinde-Organisationen nicht vorgreifen will, gibt es keine näheren Details aus dem ÖVP-Bezirksbüro.

Bei der SPÖ, die in drei Gemeinden den Bürgermeister stellt, stehen keine Veränderungen bevor.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Teleios 2019 vergeben: Altenheim Kleinzell gewinnt wichtigen Altenpflege-Preis

KLEINZELL. Über den landesweit wichtigsten Preis in der Altenpflege, den Teleios, freut sich das Altenheim Kleinzell.

Junge Kicker messen sich in Lembach

LEMBACH. Weit über den Bezirk hinaus bekannt ist das Nachwuchs-Hallenturnier, das die Union 1947 Lembach von 27. bis 30. Dezember veranstaltet.

Junge Autorin zog Kinder in ihren Bann

KLEINZELL. Mit ihren Geschichten vom Martin und der kleinen weißen Stoffmaus Kevin stellte sich die Arnreiter Autorin Maria Köchler in der Volksschule Kleinzell ein.

Hauser eröffnet neues Tech-Center in St. Martin

ST. MARTIN. Ein wegweisendes Entwicklungs- und Testzentrum hat Kältespezialist Hauser am Standort St. Martin geschaffen. Insgesamt wurden mehr als drei Millionen Euro dort investiert.

Sprachlehrerin Karin Menzl in Pension verabschiedet

ROHRBACH-BERG. 22 Jahre lang lehrte Karin Menzl den BBS-Schülern Französisch und Spanisch und verstand es, die Jugendlichen für Fremdsprachen zu begeistern.

Neue Brauchtumsgruppe feierte Premiere als Nikolaus und Krampusse

ROHRBACH-BERG. Ihr allererster Auftritt führte die neue Brauchtumsgruppe Rohrbach-Berg zum Bürgermeister und anschließend in die Rohrbacher Innenstadt.

Büchereien als Botschafter für faires Handeln

LEMBACH. Zwei Jahre nach Start des Projektes „Bibliotheken öffnen Welten“ hat der Lebensraum Donau-Ameisberg beinahe alle Büchereien im Bezirk und die Mittelschulen mit ins Boot geholt, um ...

Wildsau-Rekordstrecke in Kirchberg erlegt

KIRCHBERG. Eine Wildschweinplage beschäftigt die Jäger im Bezirk Rohrbach derzeit vor allem im Grenzgebiet zu Tschechien und in der Donauleiten (Tips berichtete). Die Jägerschaft von Kirchberg ...