Lenzing AG übernimmt Schirmherrschaft für soziales Projekt „mission humanity“

Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 18.09.2019 12:22 Uhr

LENZING. Mit dem Innovationsprojekt „mission humanity“ unterstützt die Lenzing AG ein wichtiges regionales Projekt für eine bessere Zukunft. Rund 4.500 Schüler im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren sind bei der aktuellen Challenge des Roten Kreuzes im Bezirk Vöcklabruck gefragt, Ideen zu entwickeln, die das soziale Zusammenleben und unsere Welt besser machen können.

Ziel ist es, im Rahmen des Unterrichts mit einfachen Instrumenten des Projektmanagements ein Sozialprojekt zu erarbeiten, das anschließend auch in der Praxis umgesetzt werden kann. „Dieses Projekt ist ein Geschenk für die Schülerinnen und Schüler. Durch die “mission humanity„ werden in der Schule wichtige Kompetenzen wie Projektmanagement, aber auch soziales Engagement vermittelt“, freut sich Helga Kreuzhuber, Schulqualitätsmanagerin der Bildungsregion Gmunden-Vöcklabruck.

Lenzing AG als Teil der Jury

Die Schüler können die innovativen Konzepte bis zum 16. Dezember 2019 einreichen. Im Februar 2020 werden sie anschließend im Zuge einer Live-Show präsentiert. „Wir wollen das soziale Engagement aus den Schülerinnen und Schülern herauskitzeln. Es wird interessant, welche sozialen Schieflagen die Jugendlichen in ihrem unmittelbaren Umfeld identifizieren und lösen werden“, ist der Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter Gerald Schuster gespannt. Die besten Ideen werden im Zuge der Live-Show von einer Jury aus Vertretern der Lenzing AG, des Roten Kreuzes sowie aus dem Bereich der Bildung zum Sieger gekürt.

15.000 Euro für Sieger-Projekte

Die Schüler hinter den sechs besten Projektideen dürfen sich über ein Preisgeld von bis zu 2.500 Euro als Projektfinanzierungsmittel freuen. Die insgesamt 15.000 Euro Preisgeld werden von der Lenzing AG zur Verfügung gestellt. Die Umsetzung der Siegerprojekte erfolgt durch die jeweiligen Schüler noch im selben Jahr. Jene Projektideen, die nicht finanziert umgesetzt werden können, landen in einer Ideenbörse. Gemeinden und soziale Institutionen können auf diesen Pool zugreifen und den Projekten zur Umsetzung verhelfen.

„People – Planet – Profit“

Christof Pöltner, Head of HR Lenzing, freut sich über dieses innovative Projekt und betont seine Wichtigkeit:„Wir freuen uns, dass das Rote Kreuz die Lenzing AG als Partner gewählt und uns die Schirmherrschaft für die “mission humanity„ angeboten hat. Es passt sehr gut zu unserem “Wertedreigestirn„ “People – Planet – Profit„, wenn sich junge Menschen Gedanken zur sozialen und ökologischen Verbesserung ihres unmittelbaren Umfelds machen. Damit dieser kleine Schritt zu einem größeren Schritt wird und zur Umsetzung kommt,stellen wir gerne die Finanzierung zur Verfügung. Denn für die Zukunft ist es für unser Unternehmen wichtig,offene und tolerante Menschen zu gewinnen, die sich vom Facharbeiter bis zur Managerin für ein nachhaltiges Handeln auf allen Ebenen einbringen möchten.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Drei fulminante Konzerte

REGAU Das 15. Festival „Kammermusik im Vituskircherl“ stand unter dem Motto Vokal – Instrumental. Am Programm standen Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy (Inna Savchenko, Trio Fontaine), Johannes ...

LED-Blaulicht: Neue Brillengläser mit Blaulichtfilter

ST. GEORGEN/A. Das Blaulicht der Handys beeinflusst die Benutzer! Durch Smartphone-Displays (LED-Blaulicht) verursachter schlechter Schlaf kann die kognitiven Fähigkeiten negativ beeinflussen ...

Youngsters sorgen für gelungenen Saisonauftakt

Für einen Top-Start in die neue Schwimmsaison 2019/20 sorgten unsere Nachwuchstalente beim Trauner-Raiffeisen Cup am 12./13. Oktober. Gesamt gingen 34 Medaillen auf das Konto des Schwimmvereins Vöcklabruck, ...

Lenzing investiert 40 Millionen Euro in Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks

LENZING. Die Lenzing Gruppe hat seine Klimaziele bekanntgegeben: Bis 2030 werden spezifische CO2-Emissionen pro Tonne produziertem Zellstoff und Fasern um 50 Prozent gesenkt. Bis 2050 wird die Lenzing ...

Neuer WKO-Bezirksstellenobmann: Preishuber ist Nachfolger von Winzig

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Genau 5.703 Tage, mehr als 15 Jahre lang war Angelika Winzig als Obfrau der WKO Vöcklabruck für die Unternehmer unterwegs. Durch ihre Berufung ins Europäische Parlament ...

Schüler aus Seewalchen sind Teil der Jury für den Glauser-Preis

SEEWALCHEN. Vergangenes Jahr waren es Kinder aus Köln, diesmal sind es beinahe 30 lesefreudige Schüler aus Seewalchen, die sich über die Schulbibliotheken ihrer Neuen Mittelschule und der ...

Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der B145 forderte 3 Verletzte

REGAU. Der Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Firmentransporter auf der B145 am 10. Oktober gegen 14.25 Uhr forderte drei Verletzte, darunter zwei Kinder.

„Die Weltweiber“: Benefiz-Kabarett in der Trattberghalle Puchkirchen

PUCHKIRCHEN. Die Kabarett-Truppe „Die Weltweiber“ sorgen am Samstag, 19. Oktober, 20 Uhr, für einen vergnüglichen Abend in der Trattberghalle Puchkirchen.