Lenzing AG übernimmt Schirmherrschaft für soziales Projekt „mission humanity“

Hits: 495
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 18.09.2019 12:22 Uhr

LENZING. Mit dem Innovationsprojekt „mission humanity“ unterstützt die Lenzing AG ein wichtiges regionales Projekt für eine bessere Zukunft. Rund 4.500 Schüler im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren sind bei der aktuellen Challenge des Roten Kreuzes im Bezirk Vöcklabruck gefragt, Ideen zu entwickeln, die das soziale Zusammenleben und unsere Welt besser machen können.

Ziel ist es, im Rahmen des Unterrichts mit einfachen Instrumenten des Projektmanagements ein Sozialprojekt zu erarbeiten, das anschließend auch in der Praxis umgesetzt werden kann. „Dieses Projekt ist ein Geschenk für die Schülerinnen und Schüler. Durch die “mission humanity„ werden in der Schule wichtige Kompetenzen wie Projektmanagement, aber auch soziales Engagement vermittelt“, freut sich Helga Kreuzhuber, Schulqualitätsmanagerin der Bildungsregion Gmunden-Vöcklabruck.

Lenzing AG als Teil der Jury

Die Schüler können die innovativen Konzepte bis zum 16. Dezember 2019 einreichen. Im Februar 2020 werden sie anschließend im Zuge einer Live-Show präsentiert. „Wir wollen das soziale Engagement aus den Schülerinnen und Schülern herauskitzeln. Es wird interessant, welche sozialen Schieflagen die Jugendlichen in ihrem unmittelbaren Umfeld identifizieren und lösen werden“, ist der Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter Gerald Schuster gespannt. Die besten Ideen werden im Zuge der Live-Show von einer Jury aus Vertretern der Lenzing AG, des Roten Kreuzes sowie aus dem Bereich der Bildung zum Sieger gekürt.

15.000 Euro für Sieger-Projekte

Die Schüler hinter den sechs besten Projektideen dürfen sich über ein Preisgeld von bis zu 2.500 Euro als Projektfinanzierungsmittel freuen. Die insgesamt 15.000 Euro Preisgeld werden von der Lenzing AG zur Verfügung gestellt. Die Umsetzung der Siegerprojekte erfolgt durch die jeweiligen Schüler noch im selben Jahr. Jene Projektideen, die nicht finanziert umgesetzt werden können, landen in einer Ideenbörse. Gemeinden und soziale Institutionen können auf diesen Pool zugreifen und den Projekten zur Umsetzung verhelfen.

„People – Planet – Profit“

Christof Pöltner, Head of HR Lenzing, freut sich über dieses innovative Projekt und betont seine Wichtigkeit:„Wir freuen uns, dass das Rote Kreuz die Lenzing AG als Partner gewählt und uns die Schirmherrschaft für die “mission humanity„ angeboten hat. Es passt sehr gut zu unserem “Wertedreigestirn„ “People – Planet – Profit„, wenn sich junge Menschen Gedanken zur sozialen und ökologischen Verbesserung ihres unmittelbaren Umfelds machen. Damit dieser kleine Schritt zu einem größeren Schritt wird und zur Umsetzung kommt,stellen wir gerne die Finanzierung zur Verfügung. Denn für die Zukunft ist es für unser Unternehmen wichtig,offene und tolerante Menschen zu gewinnen, die sich vom Facharbeiter bis zur Managerin für ein nachhaltiges Handeln auf allen Ebenen einbringen möchten.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„The Show Must Go On“ - Harry Ahamer Solo im Cafe Mayr in Vöcklabruck

VÖCKLABRUCK. Nach der langen Corona-Pause gibt es nun endlich wieder einmal die Möglichkeit handgemachte Musik auch live genießen zu können.  

Versuchte Vergewaltigung vor Bahnhof: Polizei bittet um Hinweise

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Ein bisher unbekannter Täter versuchte in der Nacht auf Samstag eine 18-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck auf einer Bushaltestelle vor dem Bahnhof zu ...

Jetzt wird für den Klimaschutz mobil gemacht

ATTNANG/P./BEZIRK. Coronabedingt im kleinen Kreis und unter Einhaltung von Sicherheitsvorschriften trafen sich Klimaschutz-Aktivisten aus dem Bezirk Vöcklabruck im Maximilianhaus, um ihre Aktivitäten ...

Unbekannter zog Spur der Verwüstung

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Ein bisher unbekannter Täter richtete gestern Nacht einen erheblichen Sachschaden zwischen Nussdorf und Unterach am Attersee an. Die Polizei bittet um Hinweise.

Schwanenstädter Polizei eskortierte ihr künftiges neues Zuhause selbst

SCHWANENSTADT. Die in der Firma Obermayr Holzkonstruktionen vorgefertigten goboxen für die neue Polizei-Inspektion wurden zum neuen Standort vor der Au, gegenüber der NMS 1, geliefert.

Durch Reifenwechsel Drogenhändler erwischt

SCHWANENSTADT. Durch eine Reifenpanne wurden Polizeibeamte auf Drogenhändler aufmerksam. Die drei Beschuldigten wurden angezeigt. Für sie gilt die Unschuldsvermutung.

Vöcklamarkt: Umbruch als Chance für junge Talente

VÖCKLAMARKT. Regionalligist UVB Vöcklamarkt verliert einige Leistungsträger. In Zukunft wollen die Hausruckviertler noch mehr auf Nachwuchstalente aus den eigenen Reihen sowie aus ...

Bis zu 1.500 Personen im Apumare

ATTNANG-PUCHHEIM. Der übliche Saisonstart mit 1. Mai war heuer coronabedingt nicht möglich. Aber Ende Mai konnte das Freibad Apumare am Attnang-Puchheimer Spitzberg öffnen.