Handyortung führt Einsatzkräfte zu Frau im Kürnbergwald

Hits: 819
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 18.10.2019 12:55 Uhr

LEONDING. Über die Handyortung gelang es am 18. Oktober den Disponenten der Landeswarnzentrale in Linz, eine im Kürnbergwald verstiegene Frau zu lokalisieren. So konnten Feuerwehrkräfte samt Höhenretter die 60-Jährige finden und sie aus ihrer Notlage retten.

Am Vormittag des 18. Oktober erreichte die Polizei Leonding ein Notruf einer Frau. Sie gab an, dass sie im Kürnbergwald auf Wanderung unterwegs ist, sich jedoch im Bereich des Prinzensteigs derart verstiegen hat, dass sie trotz ihrer Erfahrenheit nicht mehr weiter kann. Die Information erging weiter an die Landeswarnzentrale. Diese alarmierte in weiterer Folge die beiden zuständigen Feuerwehren Edramsberg und Wilhering sowie die beiden nächstgelegenen Höhenrettergruppen der Feuerwehren Alkoven und Axberg.

Disponent kann Frau lokalisieren

Der Disponent kontaktierte währenddessen die Frau am Handy, um das Ortungssystem „Advanced Mobile Location“ nutzen zu können. „Dies funktioniert jedoch nur dann, wenn der Anrufer zuvor selbst den Notruf gewählt hat“, erklärt Martin Burger, Leiter der Landeswarnzentrale, der an diesem Tag auch Dienst hatte. „Ich bat sie also, von ihrem Handy aus die Notrufnummer zu wählen und so nochmals mit mir Kontakt aufzunehmen“. Das tat sie dann auch und eine Lokalisierung wurde möglich. „Dabei zwingt die Google-Software das Handy zur Standortübermittlung, welche aber nur durch eine autorisierte Leitstelle abgefragt werden kann“, so Burger weiter. Die Daten wurden dann an die Einsatzkräfte übermittelt.

Im Zuge des Gesprächs erzählte die 60-Jährige dem Disponenten auch, dass sie eine gute Wanderin sei, aber hier in eine etwas verzwickte Lage geraten ist. Sie habe vor kurzem erst ihren 60er gefeiert, worauf der Disponent zur Aufheiterung der Situation sich erkundigte, ob sie dazu nun nachträglich die Feuerwehr zum Wandern eingeladen habe.

Langer Anmarsch

Die Wilheringer und Edramsberger Einsatzkräfte erreichten die Frau bis Sichtkontakt, konnten aufgrund des Geländes jedoch nicht bis zu ihr vordringen. Die Alkovener und Axberger Höhenretter wählten zwei verschiedene Anmarschwege zur besagten Position. Unterstützung erhielt das Alkovener Team durch die Gemeinde Wilhering. Mit einem Unimog ging es – teils mit Mann und Material auf der Ladefläche – so weit als möglich in den Kürnbergwald hinein. Die letzten zweieinhalb Kilometer mussten jedoch alle Teams zu Fuß zur Dame vorrücken.

Augenscheinlich unverletzt

Augenscheinlich unverletzt wurde der Wanderin schließlich von den Einsatzkräfte aus der Notlage geholfen. Es wurde dazu ein Seilgeländer aufgebaut, um das steile Stück darüber überwinden zu können. Die weiteren etwa 40 Meter wurde sie am Seil gesichert von den Höhenrettern begleitet.

Ende gut, alles gut im Kürnbergwald.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fliegerhorst Vogler: Eurofighter sollen kommen

HÖRSCHING. Nach der schrittweisen Stilllegung der Saab 105 Flotte geht in Hörsching die Angst um den Standort und das Personal um. Der Fliegerhorst soll zum Ersatzstützpunkt für die Eurofighter werden. ...

Rodung für Trainingsfelder: Ersatz der Waldfläche in Pasching gefordert

PASCHING. In einem Baubeschluss vom 14. August 2019 wurde von der Bezirkshauptmannschaft die Rodung von 21.000 Quadratmetern Wald für die Errichtung von Trainingsfeldern bewilligt. Die abgeholzte ...

Covid-positive Fälle in Leondinger Fleischerei Derntl

LEONDING. In der Leondinger Fleischerei Derntl, (Alhartinger Weg 1) befanden sich im Zeitraum von 6. bis 11. Juli 2020 mehrere auf Covid-19 positiv getestete Personen.

Pasching startet fit in den Sommer

PASCHING. Durch gezielte Outdoor-Einheiten sollen über die Sommermonate Körper und Geist aktiviert werden, um die warme Zeit mit viel Energie genießen zu können.

Zeugen für Diebstahl in Baumarkt gesucht

LEONDING. Am Montag, 13. Juli, wurde die Polizei über einen flüchtenden Ladendieb bei einem Baumarkt in Leonding in Kenntnis gesetzt. Zwei Zeugen, die den mutmaßlichen Täter versuchten festzuhalten, ...

Charter nach Frankfurt

HÖRSCHING. Ab dem 1. September wird die Deutsche Lufthansa die Linienverbindung von Linz nach Frankfurt wieder aufnehmen.

Erste Schulen in Oberösterreich mit „Natur im Garten“-Plakette geehrt

ANSFELDEN. Mit der Auszeichnung zweier Schulen mit der „Natur im Garten“-Plakette sollen junge Menschen für eine bewusste Gartengestaltung begeistert werden. Die Plakette wird seit 2018 an Gemeinden ...

Großzügige Spende für Sozialfonds

HÖRSCHING. Der Hörschinger Logistikunternehmer Christoph Reder überreichte der Marktgemeinde einen Scheck in der Höhe von 3.000 Euro für den heimischen Sozialfonds.