Ein Baum für jedes Kind

Hits: 712
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 23.02.2021 09:18 Uhr

LEONDING/WILHERING. Auf Initiative von Leondings Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek und Wilherings Vizebürgermeisterin Christina Mühlböck wird für jedes im Jahr 2020 neugeborene Leondinger und Wilheringer Kind ein Baum im Kürnbergwald gepflanzt. 

Das macht etwa 300 frisch gepflanzte Bäume für die Neugeborenen Leondinger und 40 Bäume für junge Wilheringer. Gemeinsam mit Abt Reinhold Dessl und Förster Manfred Feichtinger pflanzten Sabine Naderer-Jelinek und Christina Mühlböck am Montag die ersten Ahornbäumchen im Kürnbergwald.

Denn der Klimawandel hat hier seine Spuren deutlich hinterlassen. In den letzten Jahren mussten viele Bäume aufgrund der Trockenheit, wegen des Borkenkäfers und eines Pilzes gefällt werden. Die neugepflanzten Bäume werden nicht nur als Kraftplätze und Erholungsorte für viele Menschen dienen, sondern speichern auch C02 und reduzieren so den ökologischen Fußabdruck.

„Bäume und Wälder sind für das Klima, die Tiere, unsere Artenvielfalt und für uns Menschen unglaublich wichtig. Unser Wald vor der Haustür, der Kürnbergwald, leidet unter der Veränderung des Klimas. Gemeinsam möchten wir ein Zeichen setzen und für jedes neugeborene Kind einen Baum pflanzen. Denn auch die nächste und übernächste Generation hat eine intakte Natur verdient“ sind sich Naderer-Jelinek und Mühlböck einig.

Die Pflanzaktion für Neugeborene ist nicht einmalig, sondern soll von nun an jedes Jahr durchgeführt werden. Leonding setzt damit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung 100-Punkte-Programm für den Klimaschutz. Weitere Beispiele aus dem Programm sind etwa Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden in Leonding oder die kürzlich gegründete Klima- und Energiemodellregion Kürnbergwald, die Leonding, Wilhering und Kirchberg- Thening ins Leben gerufen haben. Die drei Gemeinden bewarben sich auch um einen gemeinsamen Klimamanager, der im März seine Arbeit aufnehmen wird.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Früher war ich ein Mauserl − jetzt habe ich viel mehr Selbstbewusstsein“

ST. MARIEN. Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März hat Tips sich mit der 42-jährigen Irmgard Lichtenmayr aus St. Marien unterhalten. Die zweifache Mutter hat vor einigen Jahren ihr berufliches Leben ...

23-Jähriger 60 Meter von Fahrzeug mitgeschliffen und verletzt liegen gelassen: Zeugeaufruf

PASCHING. Die Polizei fahndet aktuell nach dem Lenker eines weiß oder silbergrau lackerten Audi, der einen 23-jährigen Linzer am Donnerstagabend rund 60 Meter mit seinem Fahrzeug mitgeschliffen ...

Eintauchen in die Geschichte Trauns

TRAUN. Die Wenigsten wissen, dass der Name „Traun“ bereits um 790 erstmals urkundlich erwähnt wurde oder dass die heutige Schlosskapelle einst die erste Pfarrkirche von Traun war. Diese ...

Mutige Eröffnung in schwierigen Zeiten

TRAUN. Mit Mut, Zuversicht und einem Sortiment für alle Frauen starten drei junge Traunerinnen ihr eigenes Unternehmen: eine Boutique mit Damenmode, in der Frauen jeder Nationalität willkommen sind und ...

Alte Frau gestürzt - Polizisten traten Haustüre ein

LEONDING. Polizisten wurden am Donnerstag, 4. März, um 1.20 Uhr in der Nacht zu einem Notfall in Leondig gerufen, da dort eine Frau um Hilfe rief.

Starmania 21: Daumen halten für den Puckinger Nico Kirschner

ANSFELDEN/PUCKING. Felix Larcher hat mit seiner Version von „Machin“ die Jury bereits überzeugt und ist eine Runde weiter. Diesen Freitag wird der ehemalige Sängerknabe Nico Kirschner sein Talent ...

Sprichcode 2021 - individuelle Förderung

LEONDING. Der Leondinger Jugendpreis für Sprache und Fotografie bietet auch im 20. Jahr jungen Menschen die Gelegenheit, ihr Talent zu zeigen.

Kabelbrand in Freindorf

ANSFELDEN. Aus einem Brandverdacht wurde am Mittwoch, 3. März, gegen 17.30 Uhr ein Einsatz für alle vier Ansfeldner Feuerwehren. Ein Brand im Obergeschoss eines Wohnhauses in Freindorf führte zur Alarmierung. ...