Freitag 24. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

KIRCHBERG-THENING. Für den Bürgerbeteiligungsprozess Agenda.Zukunft hat sich das Kernteam gegründet, welches die weiteren Schritte plant. Bereits feststeht, dass der Bürgerrat vom 24. bis 25. März stattfindet, zu welchem zufällig ausgewählte Bürger eingeladen werden. Dann werden die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert.

Das überparteiliche Team kümmert sich um die Abwicklung. (Foto: Gemeinde Kirchberg-Thening)
photo_library Das überparteiliche Team kümmert sich um die Abwicklung. (Foto: Gemeinde Kirchberg-Thening)

Am 30. Jänner startete das Kernteam des Bürgerbeteiligungsprozesses Agenda.Zukunft in Kirchberg-Thening mit dem ersten Treffen. Das bunt gemischte Kernteam besteht aus vielen engagierten Kirchberg-Theningern, Vertreten von Vereinen und Organisationen sowie Vertretern aller Gemeinderatsfraktionen und des Gemeindeamtes. Dieses überparteiliche Team kümmert sich um die Prozesssteuerung der Agenda.Zukunft, organisiert die einzelnen Veranstaltungen und Beteiligungsmöglichkeiten und gestaltet auch die Öffentlichkeitsarbeit. Ebenso stellt das Kernteam mit den beiden externen Begleitern, Florian Sturm von Loop 3 und Sabine Wurzenberger von SPES, sicher, dass die Anregungen der teilnehmenden Bürger weiterverfolgt werden und später in einem „Kirchberg-Theninger Zukunftsprofil“ zusammenfließen. „Ich bin begeistert von der Motivation und dem Engagement des Kernteams“, so Bürgermeister Peter Michael Breitenauer nach dem ersten Treffen.

Bürgerrat im März

Die erste Veranstaltung in Kirchberg-Thening ist der „Bürgerrat“. Hier werden nach dem Zufallsprinzip Personen aus der Gemeinde ab 16 Jahren ausgewählt, welche zu einem 1,5-tägigen Workshop eingeladen werden. Die Einladungen werden in den nächsten Wochen per Post verschickt. Die Teilnehmer dieses Bürgerrats haben die Gelegenheit, ihre ganz persönliche Meinung zu wichtigen Zukunftsthemen, Herausforderungen und Möglichkeiten der Gemeindeentwicklung zu äußern. Die entwickelten Themen und Ideen bilden die Basis für die weitere Zukunftsarbeit in der Gemeinde. Die Ergebnisse werden bei der öffentlichen Auftaktveranstaltung am 28. März ab 18 Uhr im Gemeindezentrum Kirchberg-Thening vorgestellt und erörtert. Dort werden auch generelle Informationen über den Prozess „Agenda.Zukunft“ Kirchberg-Thening sowie die weiteren Beteiligungsmöglichkeiten präsentiert.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden