Dreifaltigkeitssäule: Sanierung um das 2,5-fache teurer als geplant

Hits: 95
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 23.01.2020 10:52 Uhr

LINZ. Die Mehrkosten der Dreifaltigkeitssäulen-Sanierung wurden am Donnerstag im Stadtsenat abgesegnet. Die zusätzlich benötigte Summe beträgt 125.000 Euro.

Im Juni 2019 wurde mit der Generalsanierung der Linzer Dreifaltigkeitssäule gestartet. Das Ende der Sanierungsarbeiten war für Mitte 2020 geplant. Rund 350.000 Euro sollte die Sanierung kosten. Ein Spezialgerüst und ein Taubenschutz-Netz verursachen nun Mehrkosten. Insgesamt werden nun 125.000 Euro mehr für die Renovierung benötigt, die Bauzeit wird zudem länger als geplant dauern.

FPÖ hinterfragt Vorplanung

Ursprünglich waren für das Jahr 2020 lediglich 50.000 Euro geplant. „Es ist nur sehr schwer nachvollziehbar, warum erst im Nachhinein bekannt wurde, dass die Restaurierung doch komplexer und vor allem teurer ist, als in der Planung angenommen“, kritisiert der freiheitliche Linzer Gemeinderat Wolfgang Grabmayr.

„Sehr ärgerlich ist, dass trotz “Probesanierung„ erst zu einem so späten Zeitpunkt das gesamte Ausmaß bekannt gegeben wurde. Eine mögliche Ursache liegt mit großer Wahrscheinlichkeit darin, dass die Planung und Vorbereitungsarbeiten mangelhaft waren, denn anders ist eine Kostenexplosion um das 2,5-fache nur schwer erklärbar“, so Grabmayr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Staufrei zum Ski-Weltcup in Hinterstoder

LINZ. Von 28. Februar bis 1. März gastiert der Alpine Skiweltcup der Herren in Hinterstoder. Der OÖ Verkehrsverbund rechnet am Rennwochenende mit etwa 2.500 bis 3.000 Besuchern, die mit dem Öffentlichen ...

Handyverträge im Namen der Nachbarin abgeschlossen

LINZ. Eine 38-jährige Linzerin wird beschuldigt, in der Zeit zwischen Ende November und Anfang Dezember 2019 im Namen ihrer 80-jährigen Nachbarin insgesamt sieben Handyverträge in verschiedenen ...

Infoabend über Freiwilligenarbeit bei Exit-sozial

LINZ. Bei EXIT-sozial finden Menschen mit psychosozialen Problemen professionelle Hilfe und Beratung. Damit für die Klienten mehr Teilhabe am „normalen“ Leben möglich ist, braucht es jetzt ...

„Kult-Kanzler Kreisky“: Buch-Gespräch in Linz

LINZ. Mit dem Buch „Kult-Kanzler Kreisky - Mensch und Mythos“ hat Autor und Journalist Christoph Kotanko eine informative wie kritische Beschreibung Bruno Kreiskys vorgelegt. Am Montag, 24. Februar, ...

Aufregung um Pichlinger Volksschule - Schüler werden nicht aufgeteilt

LINZ. Gerüchten, dass die Schüler der Volksschule Pichling, während der Bauzeit auf andere Schulen aufgeteilt werden sollen, erteilt Bürgermeister Klaus Luger eine klare Absage.

FH OÖ drängt auf höhere Förderungen

LINZ. Österreichs Fachhochschulen geraten aufgrund von Geldmangel in Bedrängnis. Die FH OÖ fordert eine rasche Anhebung der Fördersätze.

Neuer Militärkommandant Dieter Muhr im Interview

LINZ/OÖ. Oberösterreich hat einen neuen Militärkommandanten. Im Interview mit Chefredakteur Josef Gruber gibt Dieter Muhr Auskunft über die notwendigen Investitionen, wo Nachholbedarf ...

Partymacher Jürgen Drews im Interview: Die Bühne ist quasi ein Aphrodisiakum für mich
 VIDEO

„Partymacher“ Jürgen Drews im Interview: „Die Bühne ist quasi ein Aphrodisiakum für mich“

LINZ. Mit der „Großen Schlagerparty“ feiert Tips am 25. Oktober zehn Jahre TipsArena Linz. Das Who is Who des Schlagers ist mit dabei, so auch Jürgen Drews (74). Tips hat sich mit dem junggebliebenen ...