Keine Donauinsel, dafür eine Grünoase für alle Linzer

Hits: 955
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 23.02.2021 10:12 Uhr

LINZ. Am Donnerstag bringt der Linzer Stadtsenat mit der Beauftragung der Detail- und Einreichplanung das ambitionierte Projekt Umgestaltung des Urfahranermarkt-Geländes auf Kurs. Eine klassische „Donauinsel“ wird es dabei in den aktuellen Planungen aber nicht mehr geben, dafür viel zusätzlichen Grünraum und eine Wasserbucht zum Baden.

Von den Plänen, das Urfahranermarkt-Gelände von einem Nebenarm der Donau umspülen zu lassen, ist man zuletzt abgekommen. Zu groß war die Gefahr, dass aufgrund des geringen Gerinnes eine „Kloake“ entstehen würde.

Doch auch die neuen Planungen des Architekturkollektivs G.U.T finden vor dem eigentlichen Start Gefallen bei den Linzer Politikern: „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit dem neu überarbeiteten Projekt den Linzern die Donau ein Stück näher bringen. Das neue Jahrmarktgelände wird den Urfahraner Jahrmarkt weiterhin ermöglichen, das war mir auch sehr wichtig“, so Vizebürgermeister und Infrastrukturstadtrat Markus Hein.

Umgestaltung ist ab dem Sommer geplant

Aus den Teilbereichen zwischen den Anlegeplätzen in der Uferzone wird ein Grünraum, im östlichen Teil wird außerdem eine Wasserbucht zum Baden entstehen. Auch Teile der bestehenden Flächen werden zusätzlich begrünt. Nach der Umgestaltung, die laut Plan ab Sommer über die Bühne gehen soll, kann das Jahrmarktgelände ganzjährig genutzt werden. „Eine attraktive Gastro wäre noch das Sahnehäubchen“, ergänzt Hein.

Für die Grüne Umweltstadträtin Eva Schobesberger ist das Projekt ein wichtiges Signal: „Wir können den zentralen Raum wieder den Menschen zurückgeben. Gerade in Coronazeiten werden attraktive Naherholungsflächen wieder umso wichtiger.“

Die komplette aktualisierte Projektbeschreibung gibt es HIER

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Besuchsregeln in Spitälern werden gelockert, Antikörper-Test nur mehr drei Monate gültig

WIEN/OÖ/NÖ. Der Hauptausschuss des Nationalrats hat am Montag die nötige Zustimmung zur Verlängerung der derzeit geltenden CoV-Schutzmaßnahmen erteilt. Neben der Maßnahmenverlängerung gibt es aber ...

„Initiative Freiheitliche Frauen“ lies zum Weltfrauentag 300 Luftballons steigen

LINZ. Anlässlich des internationalen Weltfrauentages hat der Landesvorstand der „Initiative Freiheitliche Frauen“ (iFF) mit Landesobfrau Nationalratsabgeordneter Rosa Ecker am Linzer Taubenmarkt 300 ...

Jutta Strohmaier neue Professorin für Bildnerische Erziehung an der Kunstuni Linz

LINZ. Jutta Strohmaier ist neue Professorin für Bildnerische Erziehung an der Kunstuniversität Linz. Die Künstlerin, bekannt für ihre Fotografien und Medien-Installationen, sieht in der Lehre ein „Scharnier ...

Nachtsperre des Mona-Lisa-Tunnels

LINZ. Von Dienstag, 9., auf Mittwoch, 10. März, ist von 21 Uhr bis fünf Uhr früh der Mona-Lisa-Tunnel im Bereich Umfahrung Ebelsberg gesperrt.

Linzer Musikpavillon 2021 - Premiere für 21 Bands

LINZ. Der Musikpavillon im Donaupark - ein kultursommerlicher Fixpunkt in Linz - geht in die 31. Runde. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. 21 Bands wurden ausgewählt, die alle Premiere ...

Covid-19-Situation in OÖ: 280 Neuinfektionen (Stand: 8. März, 17 Uhr)

OÖ. Von 7. auf 8. März wurden vom Land OÖ 280 Covid-19-Neuinfektion gemeldet. Vor rund einem Jahr wurde in Oberösterreich der erste Corona-Fall bestätigt. Ein Jubiläum, das man sich auch in Oberösterreich ...

Visionen für Oberösterreich - die Jugendlichen sind jetzt gefragt

OÖ. Die Oö. Zukunftsakademie und das Jugendservice OÖ suchen die kreativsten Visionen und Ideen für eine tolle Zukunft in Oberösterreich. Unter dem Motto „#ImagineOÖ – Meine Zukunft“ sind Jugendliche ...

Studie: Frauen sparen anders

LINZ/OÖ. Eine aktuelle Studie anlässlich des Weltfrauentags zeigt, dass Frauen beim Sparen andere Prioritäten setzten als Männer.