Silberweiden an Donaulände bleiben erhalten

Hits: 118
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 26.02.2021 19:57 Uhr

LINZ. Am 3. und 4. März wird wie berichtet der dritte Brückenbogen der Neuen Donaubrücke eingeschwommen. Die Silberweiden, die sich im Nahbereich der Baustelle befinden, wechseln deshalb temporär ihren Platz. Am kommenden Freitag werden sie erneut aufgerichtet, informiert der Linzer Vizebürgermeister Markus Hein.

Anfang kommender Woche werden die Wurzelstöcke der Silberweiden an der Donaulände freigelegt. Die Pflanzen werden vorübergehend schräg gestellt und nach dem Einschwimmvorgang am Freitag wieder fachmännisch aufgerichtet. Silberweiden sind robuste Gehölze, die sich an ihren ursprünglichen Standorten in Flussauen an Hochwasserereignisse mit Erosionsvorgängen und Geländeveränderungen angepasst haben, sagt der Linzer Vizebürgermeister Markus Hein (FPÖ). Der hohe Aufwand diene dazu Bäume möglichst zu erhalten. Sobald die Brücke im Spätherbst 2021 fertiggebaut ist, werden auf beiden Ufern der Donau außerdem 65 Bäume und zahlreiche Sträucher neu gepflanzt.

„Baumbestand ist mir ein großes Anliegen“

„Die Wahrung, Pflege und Ergänzung des Baumbestands in Linz ist mir ein großes Anliegen. So wichtig die Neue Donaubrücke Linz für den Verkehr im Großraum Linz auch ist, muss doch beim Bau auch auf die umgebende Natur geachtet werden. Mit der temporären Schrägstellung der Silberweiden an der Donau haben wir eine nachhaltige Lösung für das Einschwimmen gefunden“, fasst Hein zusammen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Ein Vorsorgetermin ist gerade bei einer Krebserkrankung überlebenswichtig“

OÖ. Die Zahl der Gesundenuntersuchungen ist im Vorjahr teils um mehr als zehn Prozent zurückgegangen. Experten halten diese Zahl für alarmierend. Auch LH-Stellvertreterin Christine Haberlander sorgen ...

Nach Bus-Cluster aus Kosovo: Land OÖ will stärkere Kontrollen an Grenzen

OÖ. Im Zusammenhang mit dem Cluster von Infizierten einer Busgruppe aus dem Kosovo fordert jetzt das Land OÖ stärkere Kontrollen der Grenzen. Gleichzeitig sollen solche Beförderungsunternehmen stärker ...

Diskussion um Zukunft von denkmalgeschützter Arbeitersiedlung am Hafen

LINZ. „Nur 11 der 18 Gebäude der denkmalgeschützten und historisch-städtebaulichen Vision einer Gartenstadt in der Sintstraße am Hafen sollen stehenbleiben“, zeigt sich Gemeinderat Lorenz Potocnik ...

„Impfturbo“ durch zusätzliche Biontech/Pfizer-Lieferung

WIEN/OÖ. Impfstoff-Hersteller Biontech/Pfizer liefert früher als vereinbart 50 Millionen Impfdosen gegen Corona, Österreich werde davon eine Million Dosen bekommen. „Das ist für uns ein Impfturbo“, ...

AEC Home Delivery: Von Jonglage bis Bioethik

LINZ. Beim Ars Electronica Home Delivery stehen diese Woche Jonglage, Forschungsergebnisse rund um die Kommunikation zwischen Darm und Gehirn, aber auch kooperative Ästhetik und ein Einblick in die Arbeit ...

Gelebte Biodiversität in Ebelsberg

LINZ. Um die Biodiversität, also die Vielfalt des Lebens, und das Klima zu schützen – und die Bauern als Teil der Lösung zu verankern – haben der Österreichische Bauernbund und die Landwirtschaftskammern ...

„Miss Froschberg“ verlängert um ein Jahr

Liu Jia unterschrieb für ein weiteres Jahr bei ihrem Heimatverein Linz AG Froschberg. Eigentlich wollte die Ex-Europameisterin nach Olympia den Tischtennis-Schläger an den Nagel hängen, aber bei der ...

Anstellungsmodell für betreuende Angehörige

OÖ. In Oberösterreich werden acht von zehn pflegebedürftigen Menschen von Angehörigen zuhause betreut. Manche geben sogar ihren Beruf auf, um sich der Pflege ihrer Angehörigen widmen zu können. Mit ...