Pop-Up-Store auf dem Hauptplatz zeigt Sozialprojekte

Hits: 115
Bis Ende Juni zeigt der Pop-Up-Store auf dem Linzer Hauptplatz Sozialprojekte, beispielsweise die Arbeiten von Werkstätten. (Foto: VSG)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 10.06.2021 17:22 Uhr

LINZ. Ab sofort füllt der Verein für Sozial- und Gemeinwesenprojekte (VSG) das Pop-Up-Store beim Büro des Innovationshauptplatzes in Linz. Bis 15. Juni stehen noch die Werkstätten im Fokus, danach folgen Angebote des Lernzentrums und ein Projekt zum Einstieg ins Berufsleben.

„Besonders in Zeiten von Covid-19 möchte der VSG, der sich für wichtige Linzer Jugendbeschäftigungsprojekte wie Kick, Learn und Factory verantwortlich zeichnet, seine Angebote verstärkt sichtbar machen und bestimmte Gruppen ansprechen. Seine Angebote richten sich an junge Menschen, die beispielsweise auf Arbeitssuche sind, eine Lehrstelle brauchen oder sich weiterqualifizieren möchten“, halten der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) und Sozial-Referentin sowie Vizebürgermeisterin Karin Hörzing (SPÖ) in einer Aussendung fest.

Die Vorstellung der Sozialprojekte im Büro des Innovationshauptplatzes wird in drei Schwerpunkte aufgeteilt. Den Beginn machten die Factory-Werkstätten, deren Arbeiten noch bis Dienstag, 15. Juni, zu sehen sind. Im Innovationsbüro werden die Teilnehmenden der Grafikwerkstatt sowie der Holz-, Video-, und Metallwerkstatt tätig sein, um Postkarten mit Linz-Motiven aus Beton zu gestalten. Zu sehen sind außerdem Origami-Arbeiten, Brettspiele aus Holz und Metall sowie Drahtarbeiten. Bei der Gestaltung von Linz Buttons können Interessierte mitmachen.

Einblicke in Angebote von Learn und Kick

Weiter geht es von 16. bis 22. Juni mit Angeboten des VSG Lernzentrums Learn, die im Innovationsbüro präsentiert werden. Dabei kann etwa der Pflichtschulabschluss nachgeholt werden. Die Teilnehmenden des Programms werden in dieser Woche unter anderem den Hauptplatz und die Donaulände erkunden, Müll sammeln sowie sich auf Lern-Rundgänge durch die Altstadt und in ein Kaffeehaus begeben.

Von 23. bis 30. Juni wird schließlich ein Einblick in die Aktivitäten von Kick geboten. Jugendliche, junge Erwachsene und ihre Eltern sind eingeladen, sich zur Berufsorientierung, Berufsfindung und zu Lehrstellenangeboten ein Bild zu machen sowie Informationen einzuholen.

Für die Schaufenster wurde eine Visualisierung der Sozialprojekte angefertigt, die Interessierte neugierig machen und zum Hereinkommen animieren soll. Der Innovationshauptplatz wurde wie berichtet kürzlich mit dem Österreichischen Verwaltungspreis 2021 ausgezeichnet..

Kommentar verfassen



Corona-Beschränkungen in Heimen aufheben: Forderungen werden laut

OÖ. Mittlerweile sei es an der Zeit, die Corona-Beschränkungen in den Alten- und Pflegeheimen aufzuheben bzw. weiter zu lockern, fordern am Mittwoch SPÖ-Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, der OÖ ...

Zwei Erfolgsautoren bei den Linzer Krimitagen

LINZ. Die Linzer Krimitage gehen in die nächste Runde: Am Mittwoch, 30. Juni, 19 Uhr, sind gleich zwei Autoren zu Gast im Wissensturm. Manfred Baumann und Gerhard Loibelsberger lesen aus ihren neu aufgelegten ...

Corona-Update: 24 Neuinfektionen, neue Impftermine (Stand: 23. Juni, 14.30 Uhr)

OÖ. Am Sonntag wurden mehr als 64.000 zusätzliche Covid-Impftermine in Oberösterreicher freigeschalten. Entsprechend dem positiv Trend treten mit 1. Juli neue Lockerungen in Kraft, die Veranstaltungen, ...

Kepler Uniklinikum: Im Herzen des Campus entsteht bis 2030 modernstes Kinderzentrum

LINZ. Der in die Jahre gekommene Kinderbettentrakt am Kepler Uniklinikum wird ersetzt, mit einem modernen neuen Kinderzentrum am Med Campus III. Das Land OÖ nimmt dafür 220 Millionen Euro in die Hand, ...

Stadt Linz verleiht Umweltpreis Iris 2021 an neun Projekte

LINZ. Zum zwölften Mal vergab die Stadt Linz am Dienstag, 22. Juni, den Umweltpreis Iris. Dabei wurden neun Projekte in drei Kategorien ausgezeichnet. Insgesamt gingen 47 Einreichungen ein.

Blau-Weiß Linz holt zwei neue Spieler

LINZ. Der amtierende Meister der zweiten Fußball-Bundesliga gab heute die Verpflichtung von zwei Neuzugängen bekannt.

„Jugendliche brauchen Platz im öffentlichen Raum“

LINZ. Die monatelange soziale Isolation, Herausforderungen im Distance-Learning, das Verbot von Vereinsaktivitäten und die Einschränkungen, sich mit Freunden unbeschwert zu treffen, wirken sich negativ ...

Body Positivity und Hass im Netz: Schülerinnen planten eigenen Workshop

LINZ. Themen wie der Umgang mit Hasskommentaren im Netz oder die Wertschätzung des eigenen Körpers beschäftigt vor allem junge Generationen. Zusammen mit dem Gesundheitsverein Proges erarbeiteten ...