Kupfermuckn-Verkäufer sagen mit neuem Kalender „Danke für die Blumen“

Hits: 103
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 02.12.2020 11:02 Uhr

LINZ. Im Jahr 2021 feiert die Straßenzeitung Kupfermuckn ihr erstes Vierteljahrhundert. Mit dem neuen Kupfermuckn-Kalender 2021 wollen sich die 250 Verkäufer und Schreiber der Straßenzeitung bedanken.

„Denn, dank unserer treuen Leser ist die Kupfermuckn in 25 Jahren von einem kleinen gesellschaftspolitischen Korrektiv zu einer der vielgelesenen Zeitungen in Oberösterreich geworden“, freut sich Chefredakteur Heinz Zauner über die breite gesellschaftliche Akzeptanz.

Mit dem Verkauf des Kalenders um 5 Euro können sich die Verkäufer zudem ein Weihnachtsgeld dazuverdienen, denn das Motto des internationalen Straßenzeitungsnetzwerks lautet: Mindestens die Hälfte des Preises gehört den Straßenzeitungsverkäufern.  

Bis zu 53.000 Ausgaben pro Woche

Schritt für Schritt konnte die Kupfermuckn in 25 Jahren immer breitere Bevölkerungsschichten erreichten. Die monatliche Auflage liegt trotz Corona heuer zwischen 27.000 und 53.000 Zeitungen zu Weihnachten. Nur die Aprilausgabe musste entfallen.

Danke den 250 Straßenzeitungsverkäufern für den Straßenverkauf nicht nur bei Schönwetter, sondern auch bei Corona-Pandemie, Hitze, Sauwetter oder Minustemperaturen. Sie brauchen dieses Einkommen, um halbwegs über die Runden zu kommen. Mit den Jahren hat sich durch die Ausgabestellen der Wohnungsloseneinrichtungen in Steyr (Verein Wohnen Steyr), Wels (Verein Soziales Wohnservice Wels) und Vöcklabruck (Wohnungslosenhilfe Mosaik) der Verkauf auf ganz Oberösterreich ausgedehnt.

Gedicht von Manfred S.: „Mia ham a Chance“:

S´Covid 19 lauert imma

so schnell weg greagn mas nimma.

S´fordert unsare Disziplin,

de Freid in da Gemeinschaft is dahin.

 

Goa nix tuan is a net g´scheit,

weil da kimst dann a net weit.

Muas mei Kupfermuckn unta de Leit bringa,

brauch ja was zum Essen und zum Tringa!

 

Imma weniga geht des Gschäft,

da Virus hat se a an den Euro gheft.

host e de Maskn mit´n im Gsicht,

Berührungsängste gwingan halt an Gwicht.

 

Oba bei alle is es halt do net so,

vakaufst dann a Kupfermuckn, bist scho narrisch froh.

Lebst am Rande der Gesellschoft,

zum Dabei-Sein hast as net ganz gschofft.

 

Solange de Kupfermuckn-Käufer net aussterbn,

gibt´s a Chance zum Anders-Werdn.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Polizisten von Partygästen angegriffen

LINZ. Aufgrund einer gemeldeten Lärmstörung wurde die Polizei in der Nacht auf Sonntag zu einer Wohnung in der Linzer Zeppelinstraße beordert. Vor Ort mussten zwei Männer ...

Großzügige Spende für Kinder mit unheilbarer Stoffwechselerkrankung

LINZ/OÖ. Die Donau Versicherungs-Initiative „Regional Aktiv“ unterstützt über das Projekt „Atmos“ den Verein „Cystische Fibrose Hilfe Oberösterreich“ mit einer großzügigen Spende von ...

Covid-19-Situation in OÖ: 152 Neuinfektionen, Lockdown wird bis 8. Februar verlängert (Stand: 17. Jänner, 17 Uhr)

OÖ. Von 16. auf 17. Jänner wurden vom Land OÖ 152 neue Covid-19-Fälle gemeldet, 12.968 Oberösterreicher wurden bereits geimpft. Wie in den vergangenen Tagen bereits vermutet, hat die Bundesregierung ...

Oberösterreich sagt geplante Bevölkerungstests ab

OÖ. Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns bis nun inklusive 7. Februar - Tips hat berichtet, sagt das Land OÖ die für kommendes Wochenende, 23. und 24. Jänner, geplanten Bevölkerungstests ab. Die ...

Hummer: „Schließung bis Ende März konnte verhindert werden“

LINZ/OÖ. „Die von der Bundesregierung bekannt gegebene Verlängerung des Lockdowns bis 7. Februar ist für die heimische Wirtschaft als auch für die gesamte Bevölkerung eine weitere schwere Belastungsprobe. ...

Oberösterreich zieht Semesterferien um eine Woche vor

LINZ/OÖ. Nachdem am Sonntag die Verlängerung von Lockdown und Distance Learning verkündet wurden, werden die Semesterferien in Oberösterreich um eine Woche – von 8. bis 14. Februar – vorverlegt, ...

Markovics liest zum Internationalen Holocaust-Gedenktag

LINZ. Anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages am 27. Jänner 2021 laden die „Österreichischen Freunde von Yad Vashem“ zu einer Online-Lesung mit dem bekannten Schauspieler und Oscar-Preisträger ...

Verlängerung des „harten“ Lockdowns bis 8. Februar

Ö. Der seit 26. Dezember in Österreich geltende harte Lockdown wird erneut verlängert, und zwar bis 8. Februar. Die erhöhte Ansteckungsgefahr durch die mittlerweile auch in Österreich festgestellte ...